7. Mai 2024 / Politik

Europawahl 2024: Hauptwahlbüro öffnet am 8. Mai

Das Wahlbüro im Stadthaussaal öffnet montags bis freitags jeweils von 8 bis 18 Uhr sowie samstags von 8 bis 16 Uhr

Wahlbüro

Foto (Stadt Münster): Lena Alter vom Wahlamt im Amt für Bürger- und Ratsservice, Lothar Schlenker, Abteilungsleiter im Amt für Bürger- und Ratsservice, Constanze Neugebauer, Leiterin des Wahlbüros, sowie Julia Dickfer, Leiterin des Amtes für Bürger- und Ratsservice (v.l.), im Hauptwahlbüro (Stadthaussaal)


Am Sonntag, 9. Juni, sind 241.000 Wahlberechtigte in Münster aufgerufen, die Abgeordneten des Europäischen Parlaments in Straßburg zu wählen. Im Vorfeld der Europawahl öffnet am Mittwoch, 8. Mai, Münsters Hauptwahlbüro im Stadthaussaal des Stadthauses 1 (Klemensstraße 10). Der Eingang befindet sich auf der Rückseite des Gebäudes am Platz des Westfälischen Friedens (Rathausinnenhof).

Im Wahlbüro können alle Wahlberechtigten persönlich Wahlscheine und Briefwahlunterlagen beantragen und anschließend direkt wählen. Voraussetzung ist, dass sie einen gültigen Personalausweis oder Reisepass mitbringen und möglichst auch die rückseitig ausgefüllte Wahlbenachrichtigungskarte. Die Stadt Münster verschickt die Wahlbenachrichtigungen ebenfalls ab dem 8. Mai. 

Das Wahlbüro im Stadthaussaal öffnet montags bis freitags jeweils von 8 bis 18 Uhr sowie samstags von 8 bis 16 Uhr. Letzter Öffnungstag ist Freitag, 7. Juni. An den Feiertagen am 9., 20. und 30. Mai bleibt das Wahlbüro geschlossen.

Die Online-Beantragung der Briefwahl ist bereits freigeschaltet. Dieser Service sowie alle weiteren notwendigen Informationen zur Europawahl 2024 finden sich unter stadt-muenster.de/wahlen/europawahl. 

Meistgelesene Artikel

Schwerer Raub auf Ankaufsgeschäft
Polizeimeldungen

Polizei sucht mit Phantombild nach Tatverdächtigem

weiterlesen...
Kronprinzenstraße: Asphalt ersetzt Kopfsteinpflaster
Allgemein

Baumaßnahme am 23. und 24. April / Mehr Komfort für Radfahrerinnen und Radfahrer

weiterlesen...

Neueste Artikel

Unwetterfront verschiebt sich nach Norden
Aus aller Welt

Die vom Pfingst-Hochwasser betroffenen Regionen können etwas aufatmen. Dafür müssen nun Menschen weiter im Norden auf der Hut sein.

weiterlesen...
Prozess um getötete 14-Jährige aus Bad Emstal beginnt
Aus aller Welt

Eine 14-Jährige aus Nordhessen wird zunächst vermisst und einen Tag später tot aufgefunden. Nun steht ein 21 Jahre alter Bekannter des Mädchens wegen des mutmaßlichen Mordes an ihr vor Gericht.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Münsters Jugendliche wählen am 9. Juni ihren neuen Jugendrat
Politik

Mehr als 15.500 Jugendliche sind in Münster wahlberechtigt / Wahlmöglichkeit im Europawahl-Lokal, vorab per Brief oder im Stadthaus 1

weiterlesen...
Europäische Jugendbegegnung und Kopfhörerparty
Politik

300 Schülerinnen und Schüler bei „We are Europe!“ auf der Stubengasse erwartet / „Celebrate Democracy“ auf dem Dancefloor vor dem Rathaus

weiterlesen...