13. Mai 2024 / Kunst & Kultur

Preis für Internationale Poesie: Stadt Münster zeichnet Diane Seuss und Franz Hofner aus

Verleihung beim Lyriktreffen Münster / Sprachkunst und spielerische Sonette

Erbdrostenhof

Fotos (Stadt Münster/Phillina Zuther): Der Übersetzer Franz Häfner (vordere Reihe, 2.v.r.) nahm im Erbdrostenhof stellvertretend auch für die amerikanische Dichterin Diane Seuss den Preis für Internationale Poesie entgegen.


Als Höhepunkt des Lyriktreffens Münster hat die Stadt Münster am Sonntag, 12. Mai, ihren Preis für Internationale Poesie an die US-amerikanische Dichterin Diane Seuss und ihren deutschen Übersetzer Franz Hofner vergeben.

Franz Hofner nahm die Auszeichnung im Erbdrostenhof stellvertretend auch für Diane Seuss entgegen, die ihre Reise aus persönlichen Gründen absagen musste. "Mit Diane Seuss wird eine Stimme mit Wurzeln im ländlichen Amerika ausgezeichnet, die das althergebrachte Sonett in überraschend vielfältige und immer lebensvolle Bereiche erweitert hat", sagte Hofner.


Franz Häfner trug sich im Beisein von Bürgermeisterin Angela Stähler ins Goldene Buch der Stadt ein. 

Der Schriftsteller und Illustrator Frank Witzel würdigte die Preisträgerin in seiner Laudatio als begnadete Dichterin, "die mich mit ihrem Band 'Frank' noch einmal gelehrt hat, welche melancholische Hoffnung sich in Dichtung finden lässt."

Ausgezeichnet wurde der Gedichtband "Frank: Sonette" (2023, Maro Verlag, Augsburg). Autorin und Autor teilen sich die Preissumme von 15.500 Euro. Die Stadt Münster vergibt den Poesiepreis alle zwei Jahre für einen Gedichtband und dessen eigenständige Übersetzung. Preisträgerin und Preisträger 2022 waren der polnische Dichter Eugeniusz Tkaczyszyn-Dycki, Uljana Wolf und Michael Zgodzay.

Meistgelesene Artikel

Schwerer Raub auf Ankaufsgeschäft
Polizeimeldungen

Polizei sucht mit Phantombild nach Tatverdächtigem

weiterlesen...
Kronprinzenstraße: Asphalt ersetzt Kopfsteinpflaster
Allgemein

Baumaßnahme am 23. und 24. April / Mehr Komfort für Radfahrerinnen und Radfahrer

weiterlesen...

Neueste Artikel

Unwetterfront verschiebt sich nach Norden
Aus aller Welt

Die vom Pfingst-Hochwasser betroffenen Regionen können etwas aufatmen. Dafür müssen nun Menschen weiter im Norden auf der Hut sein.

weiterlesen...
Prozess um getötete 14-Jährige aus Bad Emstal beginnt
Aus aller Welt

Eine 14-Jährige aus Nordhessen wird zunächst vermisst und einen Tag später tot aufgefunden. Nun steht ein 21 Jahre alter Bekannter des Mädchens wegen des mutmaßlichen Mordes an ihr vor Gericht.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Konzert
Kunst & Kultur

Eintauchen in die Tiefen des Ozeans mit Live-Musik im LWL-Planetarium

weiterlesen...