18. Mai 2024 / Politik

Europäische Jugendbegegnung und Kopfhörerparty

300 Schülerinnen und Schüler bei „We are Europe!“ auf der Stubengasse erwartet / „Celebrate Democracy“ auf dem Dancefloor vor dem Rathaus

Kopfhörerparty

Foto (Stadt Münster/Michael Möller): Freuen sich auf die Jugendbegegnung und die Kopfhörerparty: Dr. Annegret Saxe (Vorständin Sparkasse Münsterland Ost), Christoph Dammermann (Geschäftsführer Stiftung Westfalen-Initiative für Eigenverantwortung und Gemeinwohl), Bernadette Spinnen (Leiterin Münster Marketing), Anja Bruckner (Leitende Redakteurin Antenne Münster) und Rena Ronge (Projektleiterin Wirtschaftliche Gesellschaft für Westfalen und Lippe e.V. (WWL)). 


Die kommenden Wochen stehen in Münster ganz im Zeichen von Europa: Zur Verleihung des Friedenspreises am 28. Mai verwandelt sich die Stubengasse unter dem Motto "We are Europe!" in einen europäischen Begegnungsraum für rund 300 Schülerinnen und Schüler sowie etwa 200 Akteurinnen und Akteure von Partnerschaftsvereinen. Der Prinzipalmarkt wird am 7. Juni – zwei Tage vor der Europawahl – mit der Kopfhörerparty "Celebrate Democracy" vor dem Historischen Rathaus zum europäischen Open-Air-Club. Münster Marketing, die Wirtschaftliche Gesellschaft für Westfalen und Lippe e.V. (WWL) sowie die Stiftung Westfalen-Initiative für Eigenverantwortung und Gemeinwohl organisieren und kuratieren beide Veranstaltungen gemeinsam. Sie reihen sich unter dem Hashtag #muensterforeurope ein in das vielfältige Veranstaltungsprogramm der Stadt Münster rund um Europa im Mai und Juni.

Die Sparkasse Münsterland Ost fördert beide Events maßgeblich. "Das Kennenlernen und aktive Auseinandersetzen mit einer europäischen Identität ist in diesen Zeiten wichtiger denn je. Gerne tragen wir mit unserer finanziellen Unterstützung dazu bei, dass hier in Münster die Vielfalt Europas noch spürbarer werden kann und hoffentlich viele Menschen in einem konstruktiven Diskurs von- und miteinander lernen", erläutert Vorständin Dr. Annegret Saxe das Engagement der Sparkasse.

"We are Europe!" – Eine europäische Jugendbegegnung
Am Dienstag, 28. Mai, verleiht die Wirtschaftliche Gesellschaft für Westfalen und Lippe e.V. (WWL) den Internationalen Preis des Westfälischen Friedens im Historischen Rathaus an den französischen Staatpräsidenten Emmanuel Macron und das Deutsch-Polnische Jugendwerk als Jugendpreisträger. Parallel wird die Stubengasse von circa 10 bis 15 Uhr unter dem Motto "We are Europe!" zum Treffpunkt für eine europäische Jugendbegegnung. Rund 300 Schülerinnen und Schüler weiterführender Schulen in Westfalen sowie etwa 200 Aktive aus Partnerschaftsvereinen aus Deutschland, Frankreich und Polen haben hier die Möglichkeit, sich über die Besonderheiten ihrer Länder auszutauschen und über Europa und ihre Hoffnungen für die Zukunft zu diskutieren. "Wie schon bei der Friedensbewegung zum Auftakt des Jubiläumsjahres "375 Jahre Westfälischer Frieden" möchten wir mit dem interaktiven Dialogformat jungen Menschen besondere Aufmerksamkeit schenken und sie für die Zukunft Europas sensibilisieren", erklärt Bernadette Spinnen, Leiterin von Münster Marketing.

"Durch das gemeinsame Engagement wird die Botschaft des Friedenspreises aus dem Rathaus heraus in die Stadt getragen und erreicht eine breitere Öffentlichkeit mit vielen Jugendlichen", erläutert Dr. André Vielstädte, Geschäftsführer der WWL.

Christoph Dammermann, Geschäftsführer der Stiftung Westfalen-Initiative für Eigenverantwortung und Gemeinwohl, betont: "Damit wird die europäische Verbundenheit auch auf dem Stubengassenplatz gelebt. Dazu haben wir aus ganz Westfalen junge Menschen zu diesem besonderen Dialog eingeladen. Dem Europa der Regionen, das wir an diesem Tag feiern wollen, fühlt sich unsere Stiftung eng verbunden."

Dreiteiliges Programm parallel zur Friedenspreisverleihung
Für die Jugendbegegnung erhält ein Teil der Stubengasse ein großes Schirmdach, unter dem die Schülerinnen und Schüler vor einer Bühne mit LED-Wand auf Hockern im Europa-Design Platz nehmen können. Dort wird auch der Livestream der Friedenspreisverleihung im Rathaus zu sehen sein. In Pagodenzelten gibt es außerdem einen sogenannten Markt der Möglichkeiten der anwesenden Partnerschaftsvereine und der Auslandsgesellschaft aus Dortmund.

Das Programm gliedert sich insgesamt in drei Teile: Am Vormittag findet die offizielle Eröffnung von "We are Europe!" mit anschließender öffentlicher Live-Übertragung der Preisverleihung statt. Am frühen Mittag gehen die Schülerinnen und Schüler und ihre Gäste gemeinsam zum Prinzipalmarkt, wenn hier nach der Preisverleihung auf dem Sentenzbogen die Preisträger und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zu sehen sind.

Am frühen Nachmittag startet das interaktive Programm, das die Schülerinnen und Schüler selbst mitgestalten. Es mündet in einer Podiumsdiskussion, bei der unter anderem Polens Bildungsministerin Barbara Nowacka und die deutsche Familienministerin Lisa Paus mit dabei sind. Schwerpunkte sind die Themen Europa sowie – in Anlehnung an die Friedenspreisträger 2024 – das sogenannte Weimarer Dreieck um Frankreich, Polen und Deutschland. Die Jugendpreisträger des Deutsch-Polnischen Jugendwerks werden vom Rathaus auf die Stubengasse kommen. Ein Improvisationstheater und Live-Musik begleiten die Veranstaltung. Wer Teil der europäischen Jugendbegegnung sein möchte, ist herzlich eingeladen, mit dabei zu sein.

Kopfhörerparty unter europäischem Sternenhimmel
Am Freitag, 7. Juni, kehrt die Kopfhörerparty auf den Prinzipalmarkt zurück und lässt unter dem Motto "Celebrate Democracy" zwei Tage vor der Europawahl die Demokratie hochleben. Mit Einbruch der Dunkelheit zeigen Illuminationen den europäischen Sternenhimmel auf der blau erleuchteten Fassade des Historischen Rathauses. Vor Münsters Kulturerbestätte startet auf einem Dancefloor mit blauem Teppich und überspannt von einem transparenten Dach mit Lichttechnik um 21 Uhr die Party. Der Eintritt ist frei, der Zugang ist nur mit Kopfhörern möglich. Die Veranstaltung endet um 2 Uhr.

6000 Kopfhörer hat Münster Marketing dazu bestellt. Sie sind gegen ein Pfand von 10 Euro an drei Ausgabestellen erhältlich. Drei Musikkanäle bieten Pop, Hip-Hop und RnB sowie elektronische Musik. Die Sounds sind dabei nur über die Kopfhörer zu hören. Einen der Kanäle bespielt Antenne Münster: Aus dem Studio ist das Moderatorenteam Jonas Menke und Malena Stöhler aus der Antenne Münster Morningshow live dabei und spielt von 21 bis 2 Uhr Hits aus der Zeit von den 80er-Jahren bis heute – nonstop, ganz ohne Unterbrechungen durch Nachrichten oder Werbung. Der Antenne Münster Kanal ist auch live im Radio zu hören. Für die beiden anderen Kanäle legen am DJ-Pult auf der Bühne DJs aus den münsterschen Clubs Heaven und Cuba Club auf. Foodtrucks, Bier-, Wein-, und Cocktailstände bieten Snacks und Getränke. "Münster 4 Life" filmt die Party.

Die Kopfhörerparty bringt den europäischen Gedanken "In Vielfalt geeint" auf den Dancefloor: Alle sind eingeladen, friedlich und fröhlich miteinander zu feiern und ein Statement für Europa zu setzen. Organisiert wird die Party von Münster Marketing in Kooperation mit Antenne Münster.

Alle Informationen zu den beiden Veranstaltungen gibt es auf der Website der Stadt Münster unter www.stadt-muenster.de/aktionen-zur-europawahl.

Meistgelesene Artikel

Zeitplan für nächste Schritte zum Ausbau des Stadions an der Hammer Straße steht
Sport

Stadt rechnet mit Abschluss des Vergabeverfahrens im September / Finanzamt bestätigt Auffassung der Verwaltung

weiterlesen...
Konzert
Kunst & Kultur

Eintauchen in die Tiefen des Ozeans mit Live-Musik im LWL-Planetarium

weiterlesen...
Telenotarzt-Zentrale in Münster startet Probebetrieb
Fit & Gesund

Gemeinsames Rettungsdienst-Netzwerk von Münster und den Kreisen Borken, Coesfeld, Recklinghausen, Steinfurt und Warendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Stare im Windkanal: Immer dem Leitvogel hinterher
Aus aller Welt

Vögel, die in Formation einem Leitvogel folgen, profitieren auf verschiedene Weise. Einen klaren Vorteil zeigen Messungen mit Staren im Windkanal.

weiterlesen...
Gewalt gegen Polizei: GdP fordert Debatte zu Ausrüstung
Aus aller Welt

Hamburg, Niedersachsen, Bayern: Nach dem tödlichen Angriff auf einen Polizisten in Mannheim waren Beamte auch am Wochenende bei Einsätzen Bedrohungen und Gewalt ausgesetzt. Ihre Gewerkschaft stellt nun eine Forderung.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Workshops, Konzerte, Familienfeste: Einrichtungen der Jugendarbeit informieren über ihre Arbeit
Politik

Sichtbarkeitswoche mit Angeboten und Aktionen vom 10. bis 16. Juni

weiterlesen...
300 Jugendliche bei „We are Europe!“ in der Innenstadt
Politik

Rahmenprogramm zur Verleihung des Friedenspreises an Emmanuel Macron und das Deutsch-Polnische Jugendwerk

weiterlesen...