26. Juni 2024 / Politik

Zentrenbeirat unterstützt Gremmendorf im Wandel

Oberbürgermeister Markus Lewe eröffnet Gründungssitzung / Rundgang durch den Stadtteil macht aktuelle Entwicklungen sichtbar

Foto (Stadt Münster / MünsterView): Ein Stadtmodell wird Wirklichkeit: Gremmendorfs neuer Zentrenbeirat begleitet die Entwicklung des wachsenden Stadtteils. Am Montagabend fand die Gründungssitzung statt. 


Münsters Stadtteil Gremmendorf befindet sich im Wandel - vor allem mit der Entwicklung des York-Quartiers. Ein Zentrenbeirat wird ab sofort Wachstum und Umgestaltung des Stadtteils begleiten. Seine Gründungssitzung fand am gestrigen Montagabend, 24. Juni, statt.

Oberbürgermeister Markus Lewe eröffnete die Gründungssitzung des Gremiums, dem Anwohnerinnen und Anwohner, Gewerbetreibende, Vereine, soziale Einrichtungen sowie Ortspolitikerinnen und -politiker aus Gremmendorf angehören. Die Gruppe wird die Stadtverwaltung in allen Fragen der Zentrumsentwicklung beraten und Erfahrungswissen der Bürgerinnen und Bürger in die Planung einbringen. Lewe unterstrich die Bedeutung dieser Herangehensweise: "Die Herausforderungen für eine gute Entwicklung von Gremmendorf sind angesichts des immensen Wachstums so vielfältig, dass wir langfristig stabile Lösungen nur gemeinsam finden - mit den Expertinnen und Experten vor Ort sowie den Fachleuten der Stadt."

Zuvor gingen die Mitglieder des Beirats durch Gremmendorf. Den Rundgang begleiteten Markus Lewe, Stadtbaurat Robin Denstorff, Bernadette Spinnen (Münster Marketing), Bezirksbürgermeister Peter Bensmann sowie Stephan Aumann, Geschäftsführer der städtischen Entwicklungsgesellschaft KonvOY. An verschiedenen Stationen machten sie sich ein Bild von den aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen im Stadtteil. Es ging um die Themen Wohnen und Soziales am Baufeld der Wohn- und Stadtbau, um Baufortschritte im York-Quartier sowie um Nahversorgung und Verkehr.

Neben dem Zentrenbeirat wird künftig eine Zentrenmanagerin oder ein Zentrenmanager der Stadt Münster ansprechbar sein für Bürgerinnen und Bürger in Gremmendorf. Das Besetzungsverfahren läuft derzeit. Wer die Stelle erhält, wird den Prozess in Gremmendorf koordinieren und die Fäden zusammenhalten. "Mit dieser Unterstützung können wir die Entwicklung des Stadtteils fachgerecht und mit großer Beteiligung der Gremmendorferinnen und Gremmendorfer nach vorne bringen", so Lewe.

Meistgelesene Artikel

18-jähriger Brückenspringer schwer verletzt
Polizeimeldungen

Wasserschutzpolizei warnt vor Sprüngen in den Dortmund-Ems-Kanal

weiterlesen...
Mehrere Gewaltverbrechen auf Münsters Straßen
Polizeimeldungen

Die Polizei bittet um Mithilfe von Zeugen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Messerangriff an Volkshochschule: Verdächtige auf freiem Fuß
Aus aller Welt

An einer Volkshochschule in Wedel bei Hamburg wird ein Dozent niedergestochen. Lebensgefährlich verletzt kommt er ins Krankenhaus. Vier Brüder stehen im Zentrum der Ermittlungen.

weiterlesen...
Wechselhaftes Sommerwetter mit Regen und Sonne
Aus aller Welt

Die Sommerhitze weicht vorübergehend kühleren Temperaturen und Regen. Doch zur Wochenmitte kehrt das sonnige Sommerwetter zurück.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Oberbürgermeister Lewe dankt für Bundes-Förderung des York-Quartiers
Politik

Bundesbauministerium fördert die Entwicklung des früheren Offizierskasinos zu einem Begegnungs- und Demokratieort mit fünf Millionen Euro

weiterlesen...
Zentrale Unterbringung für Geflüchtete soll auf das Gelände am „Alten Pulverschuppen“ verlegt werden
Politik

Entwurf zur Änderung des Flächennutzungsplans ab 15. Juli online und im Stadthaus 3 einsehbar

weiterlesen...