22. September 2020 / Genuss & Lifestyle

Lebensmittel restlos verwenden

Aktionswoche für mehr Lebensmittelwertschätzung vom 22. bis 29. September

Fairteilbar

Foto (Stadt Münster): v.l. Kathrin Scholz, Merle Lüking und Janis Matheja von der Fairteilbar laden gemeinsam mit AWM-Nachhaltigkeitspädagogin Dorothee Jäckering zur Aktionswoche für mehr Lebensmittelwertschätzung ein.


Möhrengrün wird zu leckerem Pesto und aus schrumpeligen Möhren lassen sich ruckzuck knackige Gemüsechips herstellen - so einfach kann Abfallvermeidung sein. Gemeinsam mit der Fairteilbar Münster haben die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) zur Aktionswoche für mehr Lebensmittelwertschätzung tolle Rezepte für restlose Lebensmittelverwendung in ein praktisches Postkartenformat gebracht. Vom 22. bis 29. September gibt´s die Hingucker für Kühlschrank, Pinnwand und Co gratis in der Fairteilbar, Hammer Straße 60. Wer eine der ersten 50 Postkarten ergattert, darf sich zusätzlich über ein Gläschen Gewürzsalz freuen.

Bei weiterem Zutatenbedarf bietet die Fairteilbar unter der Devise "Zahl, was es dir wert ist" in ihrem Ladenlokal eine wechselnde Vielfalt an geretteten Lebensmitteln an. Unter #restlosglücklich #awm_muenster #fairteilbar rufen die beiden Kooperationspartner außerdem dazu auf, eigene Rezepte und Ideen zur restlosen Lebensmittelverwendung zu teilen. Mehr Infos unter https://www.zugutfuerdietonne.de/ueber-uns/aktionswoche.

 

Meistgelesene Artikel

„Hinhören statt wegschauen“
Allgemein

In der neuen Podcast-Reihe erzählen fünf Wohnungslose aus Münster ihre Geschichten

weiterlesen...
Weltpremiere: Der erste Whisky aus Münster
Genuss & Lifestyle

Münsteraner Finne Brauerei initiiert mit Hilfe der Feinbrennerei Sasse lokalen Single-Malt

weiterlesen...
Werden Sie Publikum des Jahres 2022 des Theater Münster!
Kultur

Mit einem Klick auf concerti.de unterstützen Sie Ihr Theater Münster

weiterlesen...

Neueste Artikel

Familie mit Messer attackiert - Polizei schießt auf Vater
Aus aller Welt

Ein getrennt von Frau und Kindern lebender Vater dringt mit einem Messer ins Wohnhaus seiner Familie ein und verletzt diese. Die herbeigerufene Polizei schießt den Mann an.

weiterlesen...
Studie zum Omikron-Ursprung: Entwicklung wurde übersehen
Aus aller Welt

Anfang November 2021 wurde in Südafrika erstmals die Corona-Variante B.1.1.529 nachgewiesen. Doch ein Forscher-Team der Charité weist nach: Omikron-Vorläufer gab es in Afrika schon deutlich früher.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Weltpremiere: Der erste Whisky aus Münster
Genuss & Lifestyle

Münsteraner Finne Brauerei initiiert mit Hilfe der Feinbrennerei Sasse lokalen Single-Malt

weiterlesen...
Der Herbstsend lockt: Vom Riesenrad bis in die Villa Wahnsinn
Genuss & Lifestyle

Geänderte Öffnungszeiten helfen Energie sparen

weiterlesen...