13. Februar 2023 / Politik

Warnstreik: Abfallabfuhr fällt am Dienstag aus

Alle Recyclinghöfe bleiben geschlossen

Mülltonnen

Foto: Dein Münster


Von dem für Dienstag, 14. Februar, angekündigten ganztägigen Warnstreik der Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes sind auch die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (awm) betroffen. Die Abfuhr der Abfalltonnen fällt deshalb an diesem Tag in den Dienstagsrevieren, A und B (Innenstadt), sowie L (Hiltrup Mitte) und K (Hiltrup Ost), aus. Die awm fahren diese Touren nach. Bürgerinnen und Bürger in diesen Bezirken sollen die Tonnen deshalb an der Straße stehen lassen.  Ausfallen wird auch die Straßenreinigung. Alle Recyclinghöfe und das Entsorgungszentrum bleiben geschlossen. 

Der Streik-Aufruf der Gewerkschaften für den öffentlichen Dienst wirkt sich nicht auf die Abfuhr der Wertstofftonnen im Remondis-Gebiet aus, da Remondis ein privater Entsorger ist.  

Sperrgut- und Grüngutabfuhr fallen ersatzlos aus    
Die awm weisen darauf hin, dass die Sperrgut- und Grünguttour, die am 14. Februar (zweiter Dienstag im Monat) anstehen würde, ersatzlos ausfallen muss. Alle betroffenen Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, diese Abfallfraktionen bis zum nächsten regulären Termin (14. März) im Haus oder Keller zu lassen. Wer nicht bis dahin warten kann, hat ab dem 15. Februar die Möglichkeit, die Recyclinghöfe zu nutzen. Am 14. Februar bleiben diese, ebenso wie das Entsorgungszentrum, geschlossen. Eine Übersicht aller Standorte und Öffnungszeiten gibt es unter www.awm.muenster.de  

Wegen des Streiks werden am Dienstag allein in den Innenstadtbezirken rund 10.000 Abfallbehälter stehen bleiben. "Wir bemühen uns, die Touren bis zum Ende der Woche nach zu fahren. Allerdings ist das nur im Rahmen der festgelegten Arbeitszeiten, das heißt parallel zu den regulären Touren, erlaubt. Überstunden dürfen in Folge von Ausfällen aufgrund eines Streiks nicht angeordnet werden", wirbt awm-Sprecherin Manuela Feldkamp im Vorfeld für Verständnis dafür, dass sich die Nachfahrten auch bis in die nächste Woche ziehen könnten. 

Bürger aus den Abfuhrbezirken A, B, L und K haben aber gegen Vorlage des Personalausweises die Möglichkeit, Rest- und Bioabfall ab dem 15. Februar und bis zum nächsten regulären Abfuhrtermin kostenfrei an den Recyclinghöfen abzugeben.    

Bei Fragen steht der Kundenservice der awm unter der Telefonnummer 02 51/60 52 53 zur Verfügung.

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Messerangriff auf dem Münsteraner Send
Polizeimeldungen

31-Jähriger verstirbt nach Streitigkeiten - Polizei fahndet nach Täter

weiterlesen...
Send-Saison startet mit Weltpremiere
Genuss & Lifestyle

Frühjahrssend vom 11. bis 19. März

weiterlesen...

Neueste Artikel

Menschen im Erdbebengebiet beginnen Ramadan
Aus aller Welt

In der türkischen Provinz Kahramanmaras hat erneut die Erde gebebt. Im Februar waren in der Südosttürkei und im Norden Syriens Tausende Menschen ums Leben gekommen.

weiterlesen...
dm-Erpresser sagt umfassend zum Prozessauftakt aus
Aus aller Welt

Ein 53-Jähriger soll die Drogeriemarktkette dm um mehrere Hunderttausend Euro in der Kryptowährung Bitcoin erpresst haben. Jetzt muss er sich vor Gericht verantworten.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Ratlosigkeit und Entsetzen nach tödlichem Messerangriff in Münster
Politik

Lewe legt Blumen am Tatort des Messerangriffs nieder

weiterlesen...
Entwurf der Smart City Strategie 1.0 für Münster liegt vor
Politik

Gemeinsam die digitale Transformation gestalten

weiterlesen...