17. Dezember 2020 / Allgemein

Auf Wilsbergs Spuren

Mit dem "Jubiläums-Stadtrundgang" zu den Krimi-Drehorten

Wilsberg

Foto (Amt für Kommunikation/Angelika Klauser): Antiquar und Privatdetektiv: Georg Wilsberg (Leonard Lansink) ermittelt seit 25 Jahren in Münster. 


25 Jahre sind eine lange Zeit, vor allem im schnelllebigen Filmgeschäft. Doch neben vielem anderen zeichnet Beständigkeit Münsters berühmtesten Privatdetektiv aus: So feiert Georg Wilsberg und mit ihm die gleichnamige ZDF-Krimi-Reihe in diesem Jahr 25jähriges (Dienst)Jubiläum. Das begeistert Freunde und Fans des Ermittlers, stellvertretend für sie bedankte sich jetzt Münsters Stadtoberhaupt Markus Lewe per Instagram-Video bei Schauspielern, Machern und Team von "Wilsberg". Als kleines Dankeschön hatte er eine vom Filmservice Münster.Land herausgegebene Broschüre dabei: "25 Jahre Wilsberg – Der Jubiläums-Stadtrundgang" will nicht nur "danke" sagen für ein Vierteljahrhundert voller Münsterkrimi-Abende sondern es auch den Fans trotz Corona ermöglichen, bei einem Spaziergang durch die Domstadt "echtes" Wilsberg-Feeling zu genießen.

Für das Jubiläumsheft hat der Filmservice aus zahlreichen Orten, an denen "Wilsberg" in Münster schon gedreht wurde, zwölf besonders markante Stationen ausgewählt und sie in Form eines Stadtrundgangs zusammengestellt. Zu jedem Drehort gibt es Fotos von den Dreharbeiten und Infos dazu. Daneben enthält "Der Jubiläums-Stadtrundgang" Geschichten, Erinnerungen und Anekdoten rund um "Wilsberg". Oberbürgermeister Markus Lewe, Autor Jürgen Kehrer, ZDF-Redakteur Martin Neumann sowie Warner-Bros.-Produzent Anton Moho geben einen Einblick in ihr Vierteljahrhundert mit "Wilsberg". Und natürlich der Antiquar und Privatdetektiv selbst: Leonard Lansink schreibt über sein inniges Verhältnis zur Domstadt und ihren Menschen.

"25 Jahre Wilsberg – Der Jubiläums-Stadtrundgang" gibt es kostenlos bei der Münster-Information im Stadthaus 1 (Syndikatplatz), bei den beschriebenen Drehorten und im Netz unter www.filmservice-muenster-land.de. Bei Einsendung eines mit 1,55 Euro frankierten DINA5-Umschlag an den Filmservice Münster.Land, Amt für Kommunikation, Stadt Münster, Klemensstraße 10, 48143 Münster wird die Broschüre auf Wunsch auch versandt.

Meistgelesene Artikel

Stadtwerke machen großen Schritt in der Elektrifizierung der Busflotte
Allgemein

Viele neue Busse und Schnellladestationen im Einsatz

weiterlesen...
Solidaritätspartnerschaft: Hilfstransport auf dem Weg nach Winnyzja
Allgemein

Große Spendenbereitschaft in Münster / Weiterhin Unterstützung benötigt

weiterlesen...
Stadt legt Vermarktungskonzept für Baugebiet „Am Dornbusch“ in Amelsbüren vor
Rund ums Wohnen

Bezahlbares Wohnen für unterschiedliche Zielgruppen geplant

weiterlesen...

Neueste Artikel

Erneut Gorilla-Baby im Prager Zoo geboren
Aus aller Welt

Mit mehr als 1,3 Millionen Besuchern gehört der Zoo zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Prag. Jetzt gibt es dort ein süßes Tier mehr zu sehen.

weiterlesen...
Bonobo-Männchen sind aggressiver als gedacht
Aus aller Welt

Schimpansen lösen Konflikte mit Gewalt, Bonobos mit Sex, heißt es. Nun zeigt eine Studie, dass die «Hippies» unter den Primaten weniger friedfertig sind als bisher angenommen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Deine Kinderrechte! - Ausstellungseröffnung in der Stadtbücherei Münster
Allgemein

Der Kinderschutzbund Münster e.V. und UNICEF Münster präsentieren gemeinsam die Ausstellung "Deine Kinderrechte!" in der Stadtbücherei Münster.

weiterlesen...
Zahl der Übergriffe auf Mitarbeitende der Stadt Münster steigt auf Rekordhoch
Allgemein

114 Gewaltvorfälle gegen städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Jahr 2023 / Rettungskräfte melden deutlich mehr Angriffe

weiterlesen...