9. April 2024 / Politik

„Rollender Verkehrstag“ an vier Stationen in Münster

Fahrrad-Rallye der Ordnungspartnerschaft „Sicher durch Münster“ am 13. April / Unfallprävention mit Aktionsangeboten für die ganze Familie

Simulator

Foto (Verkehrswacht Münster): Die Verkehrswacht Münster lädt am "Rollenden Verkehrstag" am 13. April zur Jugendverkehrsschule ein. Auf einem Pedelec-Simulator lässt sich testen, wie sich die Geschwindigkeit auf Reaktions- und Anhaltewege auswirkt. (Das Foto zeigt einen Pedelec-Simulator auf dem Verkehrstag im vergangenen Jahr). 


Die Stadt Münster und die Polizei Münster laden am Samstag, 13. April, zum "Rollenden Verkehrstag" ein. In der Zeit von 10 bis 16 Uhr gibt es an vier Standorten im Stadtgebiet familienfreundliche Angebote rund um die Themen Fahrrad und Verkehrssicherheit. 

Die vier Standorte, Jugendverkehrsschule, TuS Saxonia, Dekra, Verband Verkehrswirtschaft und Logistik NRW, liegen wenige Kilometer voneinander entfernt im Südosten und können gut mit einer Fahrrad-Tour erreicht werden. Wer alle Stationen besucht und sich einen Stempel abholt, erhält eine mit verschiedenen Utensilien gefüllte "Sicher durch Münster"-Tasche. Stempelkarten sind an allen Standorten des "Rollenden Verkehrstags" erhältlich.

Die Zahl der Fahrradunfälle ist in Münster im vergangenen Jahr um rund zehn Prozent zurückgegangen. Die Stadt und die Polizei Münster arbeiten eng zusammen, um die Verkehrssicherheit weiter zu erhöhen. Gemeinsam mit anderen lokalen Akteuren bilden sie die Ordnungspartnerschaft "Sicher durch Münster". 

Reaktions-Test und Helmsimulator an der Jugendverkehrsschule
Zur Jugendverkehrsschule am Heumannsweg 129 lädt die Verkehrswacht Münster ein. Dort dürfen Kinder und Jugendliche auf Rädern und Kettcars das sichere Verhalten im geschützten Verkehrsraum testen. An einem Infostand gibt es Hinweise rund um das Thema Sichtbarkeit, an einem Gerät lässt sich die Sehfähigkeit testen, an einem weiteren Testgerät kann die Reaktionsschnelligkeit im Straßenverkehr getestet werden.  Auf einem Pedelec-Simulator können die Teilnehmenden ausprobieren, wie sich die Geschwindigkeit auf Reaktions- und Anhaltewege auswirkt. Der Verein Kinderneurologie-Hilfe Münster demonstriert an einem Helmsimulator die Kräfte, die bei einem Fahrradunfall auf den Kopf einwirken können. Der eigene Helm kann vor Ort individuell angepasst werden.

Polizei- und Feuerwehrwagen bei TuS Saxonia
Auf dem Parkplatz des TuS Saxonia, August-Schepers-Straße 20, steht die Verkehrssicherheitsberatung der Polizei Münster mit Unterstützung von Kolleginnen und Kollegen aus den Niederlanden mit verschiedenen Einsatzfahrzeugen bereit. In die Fahrzeuge dürfen sich Teilnehmende auch hineinsetzen.  Auch der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr aus Gremmendorf ist mit Fahrzeugen vor Ort. An einem Imbissstand auf dem Vereinsgelände gibt es Speisen und Getränke.

In einem umgebauten Auto können Interessierte ab 16 Jahren ausprobieren, wie die Wirkung unterschiedlicher Promillewerte die Fahrtauglichkeit beeinträchtigt. Der Simulator des Vereins "Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr" darf nur von nüchternen Personen mit Fahrerfahrung – mindestens durch Fahrstunden – genutzt werden. 

Die Polizei bietet zudem einen Pedelec-Verkehrssimulator, Informationen zum Opferschutz in Verkehrsangelegenheiten und eine Malaktion für Kinder an. Auch die in der Verkehrsdidaktik genutzte Puppe Klaus ist dabei.

Kostenloser Fahrrad-Check und Speichenreflektoren
Beim Verband Verkehrswirtschaft und Logistik NRW am Haferlandweg 8 geht es um den "Toten Winkel" von Lastwagen und das dadurch erhöhte Risiko für Abbiegeunfälle. Für Kinder steht eine Hüpfburg bereit. 

Bei der Prüfgesellschaft Dekra an der Rösnerstraße 1a gibt es die Möglichkeit, das Fahrrad kostenlos auf Verkehrstüchtigkeit prüfen zu lassen. Wer eine Stempelkarte zum "Rollenden Verkehrstag” mit mindestens zwei abgestempelten Stationen vorzeigt, erhält Speichenreflektoren, die vor Ort bei Bedarf mit Unterstützung angebracht werden können. 

Meistgelesene Artikel

Schwerer Raub auf Ankaufsgeschäft
Polizeimeldungen

Polizei sucht mit Phantombild nach Tatverdächtigem

weiterlesen...
Kronprinzenstraße: Asphalt ersetzt Kopfsteinpflaster
Allgemein

Baumaßnahme am 23. und 24. April / Mehr Komfort für Radfahrerinnen und Radfahrer

weiterlesen...

Neueste Artikel

Unwetterfront verschiebt sich nach Norden
Aus aller Welt

Die vom Pfingst-Hochwasser betroffenen Regionen können etwas aufatmen. Dafür müssen nun Menschen weiter im Norden auf der Hut sein.

weiterlesen...
Turbulenzen beim Flug: Ein Toter und 30 Verletzte
Aus aller Welt

Auf einem Linienflug von London nach Sinagpur kommt es zu schweren Turbulenzen. Es gibt viele Verletzte, ein Mensch stirbt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Münsters Jugendliche wählen am 9. Juni ihren neuen Jugendrat
Politik

Mehr als 15.500 Jugendliche sind in Münster wahlberechtigt / Wahlmöglichkeit im Europawahl-Lokal, vorab per Brief oder im Stadthaus 1

weiterlesen...
Europäische Jugendbegegnung und Kopfhörerparty
Politik

300 Schülerinnen und Schüler bei „We are Europe!“ auf der Stubengasse erwartet / „Celebrate Democracy“ auf dem Dancefloor vor dem Rathaus

weiterlesen...