27. Februar 2023 / Kunst & Kultur

Tatort-Kommissar Mark Waschke kommt nach Münster

"Die Zeitmaschine" als Live-Performance im LWL-Planetarium

Mark Waschke

Foto (AV Mediadesign Rocco Helmchen und Pascal Bünning): Mark Waschke liest im Planetarium in einer Science-Fiction-Live-Performance aus dem Buch von H.G. Wells.

"Die Zeitmaschine" von H.G. Wells gilt als Pionierwerk der Science-Fiction-Literatur und ist gleichzeitig eine der ersten literarischen Dystopien. In einer multimedialen Live- Performance lassen am Samstag (4.3.) um 19.30 Uhr in Münster Tatort-Schauspieler Mark Waschke, Musiker Stefan Weinzierl und Visual Artist Rocco Helmchen das Publikum ins Jahr 802.701 reisen. Gesellschaftliche Nöte und Konflikte scheinen überwunden zu sein. Doch ist die neue Welt wirklich so paradiesisch, wie sie auf den ersten Blick anmutet? Das erfährt das Publikum in dem rund 90-minütigen Gastspiel im Planetarium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL).

Die enge Verzahnung von Text, Musik und Videos nimmt das Publikum im runden Raum des Planetariums auf eine Reise durch die Zeit. Untermalt von der die Handlung vorantreibenden Live-Musik von Stefan Weinzierl und Bildwelten von Rocco Helmchen liest der Schauspieler Mark Waschke aus diesem Meilenstein der Science-Fiction-Literatur.

Mark Waschke, bekannt als Tatort-Kriminalhauptkommissar Robert Karow, glänzt sowohl auf Theaterbühne als auch in erfolgreichen Fernseh- und Kinoformaten und gehört damit zu Deutschland bekanntesten und beliebtesten Schauspierlern. 1972 in Wattenschied geboren, studierte er an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch". Er gehört zum Ensemble der Schaubühne Berlin und gastiert daneben u.a. am Deutschen Schauspielhaus, am Deutschen Theater Berlin und am Maxim Gorki Theater Berlin. Nach zahlreichen Kino- und TV-Produktionen (u.a. "Buddenbrooks") steht er seit 2015 an der Seite von Meret Becker (bis 2021) und Corinna Harfouch (ab 2022) im Berliner "Tatort" vor der Kamera. In der international gefeierten Netflix-Serie "Dark" verkörperte er von 2017 bis 2020 den mysteriösen Zeitreisenden Noah. 

Die Musik von Stefan Weinzierl passt in keine Schublade - genauso wenig wie sein Instrumentarium. Ob mit großem Orchesterschlagwerk oder kleinen Effektinstrumenten - mit dem Klangspektrum seiner Schlaginstrumente entwickelt der Schlagzeuger und Multi-Perkussionist Hörwelten für energiegeladene Bühnenproduktionen und schlägt dabei gern den Bogen zu Literatur oder Schauspiel. In seinen Produktionen arbeitet er u.a. mit Devid Striesow, Ulrike Folkerts, Dominic Raacke und Walter Sittler zusammen. In seinem Ton- und Perkussionsstudio in Hamburg entwickelt und produziert er regelmäßig die Musik für Bühnenwerke, Hörbücher, Radio-Produktionen, Dokumentationen und Imagefilme.

Rocco Helmchen studierte zunächst Medieninformatik und wechselte dann zu Film/Fernsehen mit der Studienrichtung Kamera an der Fachhochschule Dortmund. Als Visual Artist arbeitet er an der Schnittstelle von Wissenschaft, Kunst und Entertainment. Seine Arbeit umfasst ein weites Spektrum von Videokunst, Motion Design, Visualisierungen und Corporate-Filmen bis hin zu Projektionsdesigns für Theaterproduktionen. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt auf der Entwicklung und Realisierung von 360 Grad Kuppelprojektionen (Fulldome-Video) für Dome-Theater und Planetarien. In den letzten zehn Jahren entwickelte er zusammen mit Johannes Kraas zahlreiche Fulldome-Shows für Planetarien, Unternehmenspräsentationen und Kunstprojekte. 

Meistgelesene Artikel

Schwerer Raub auf Ankaufsgeschäft
Polizeimeldungen

Polizei sucht mit Phantombild nach Tatverdächtigem

weiterlesen...
Kronprinzenstraße: Asphalt ersetzt Kopfsteinpflaster
Allgemein

Baumaßnahme am 23. und 24. April / Mehr Komfort für Radfahrerinnen und Radfahrer

weiterlesen...

Neueste Artikel

Unwetterfront verschiebt sich nach Norden
Aus aller Welt

Die vom Pfingst-Hochwasser betroffenen Regionen können etwas aufatmen. Dafür müssen nun Menschen weiter im Norden auf der Hut sein.

weiterlesen...
Turbulenzen beim Flug: Ein Toter und 30 Verletzte
Aus aller Welt

Auf einem Linienflug von London nach Sinagpur kommt es zu schweren Turbulenzen. Es gibt viele Verletzte, ein Mensch stirbt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Konzert
Kunst & Kultur

Eintauchen in die Tiefen des Ozeans mit Live-Musik im LWL-Planetarium

weiterlesen...