7. September 2018 / Kirche & Glauben

Am 21. September werden alle Glocken erklingen

Dein Münster informiert

Am 21. September werden alle Glocken erklingen

Am Friedenstag 21. September sollen erstmals alle Glocken erklingen
Münster beteiligt sich an europaweiter Aktion zum Kulturerbejahr
Münster (SMS) Am Freitag, 21. September, dem von den Vereinten Nationen ausgerufenen "Internationalen Tag des Friedens", sollen erstmals von 18 bis 18.15 Uhr alle kirchlichen und weltlichen Glocken läuten - in Münster wie in ganz Europa. "Friede sei ihr erst Geläute": Glockenläuten hat Symbolkraft, überwindet Sprache, verbindet und kann eine Botschaft des Friedens vermitteln. Deshalb ist das Glockenläuten am 21. September zugleich ein Höhepunkt des Europäischen Kulturerbejahres 2018. Münster schließt sich dem Aufruf der Europäischen Kommission zur Beteiligung an.

"Die deutschen Städte bekennen sich ausdrücklich zu dieser Idee und zur europäischen Integration und sie sind bereit, sich dafür zu engagieren. Europa ist das Fundament für ein friedliches Zusammenleben und für eine prosperierende Entwicklung in den europäischen Städten. Als Oberbürgermeister einer der Städte des Westfälischen Friedens fühle ich mich diesem Gedanken besonders verpflichtet. Vielleicht kann ja der Vertrag des Westfälischen Friedens von 1648, der nach schwierigsten Verhandlungen ohne Sieger und Besiegte geschlossen wurde, auch ein Modell sein für die Lösung heutiger, globaler Konflikte." Mit diesen Worten bekräftigt Oberbürgermeister Markus Lewe auch in seiner Funktion als Präsident des Deutschen Städtetages die Bedeutung des europaweiten Glockenläutens.

Gemeinsam mit Annethres Schweder, der Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Münster, dem katholischen Stadtdechanten Jörg Hagemann und dem evangelischen Superintendenten Ulf Schlien ruft er alle Glockeneigentümer zur Beteiligung am 21. September auf. Das Geläut soll in der Stadt des Westfälischen Friedens ein starkes Zeichen für den Frieden in und aus Münster senden: Möglichst viele Glocken sollen in der Innenstadt, den Stadtteilen und der Region als hörbare Botschaft und Aufruf zur europäischen Verständigung erklingen.

Der Aufruf und weitere Informationen zur europaweiten Mitmachaktion stehen im Internet unter: https://sharingheritage.de/projekte/friede-sei-ihr-erst-gelaeute-ringing-the-bells. Außerdem ist der Aufruf über das Friedensbüro der Stadt zu erhalten(Friedensbuero@stadt-muenster.de).

Meistgelesene Artikel

Corona: Was die zweite Welle für Münster bedeutet
Fit & Gesund

Über 100 Kräfte in der Corona-Fachstelle des Gesundheitsamtes

weiterlesen...
Flockenzauber und Münstertöne
Allgemein

Entdeckungen für Augen und Ohren

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Kleingartenanlage Roxel-Nord: Bauarbeiten gestartet
Allgemein

Am Stodtbrockweg entstehen 25 Gartenparzellen

weiterlesen...
Das Bieterverfahren
Rund ums Wohnen

MaklerinMünster Margherita Magri informiert

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Wiedereröffnung des Bibelmuseums am 25. August
Kirche & Glauben

Digitale Eröffnung via Zoom am Vorabend

weiterlesen...
Katholikentag: Stadt zieht positive Bilanz
Kirche & Glauben

Stadtrat Heuer: erfolgreicher und reibungsloser Verlauf

weiterlesen...