Aktuelles

Aktuelle News aus Rheda-Wiedenbrück

Wo trainiert Mann und Frau am besten - passt das Sports Place zu mir?

Wo trainiert Mann und Frau am besten - welches Studio passt zu mir?

Die Portraits der Fitnessness-Studios in Münster.

Heute: Sports Place am Schiffahrter Damm (Diekstr. 71-75)

„Du hast eine Aufgabe! Erfülle sie.“ ist das Motto von Sports Place.

Das Sportstudio setzt auf die Entdeckungsfreude der Trainierenden in die eigenen Möglichkeiten. Auf 2000 qm (die Erweiterung ist in Planung) befinden sich der `klassische´ Gerätepark, Cardio- und Freihantelbereich, Steel Tower und Classical Tower (auch mit Gruppentrainingsangeboten im Functional-Bereich).

Rudern, Fahrrad fahren und Laufen kann man zusätzlich vor Bildschirmwänden. Ein separater Multimedia - Kursraum ist ebenfalls mit Cyber-Technik ausgestattet, die virtuelles Training nach Wahl, zeitlich unabhängig von den Gruppenangeboten, möglich macht.

Das `Five´ - Rücken und Gelenkzentrum ist ein Bereich mit eher ungewöhnlichen Geräten aus Holz. Hier werden die langen Muskelketten aktiv gedehnt und gestärkt, so dass (vor allem nach dem Training) Beweglichkeit und Dehnbarkeit der Faszien nicht zu kurz kommen.

Im Kursangebot sind, neben den bekannten Workouts und Reha-Sport, wöchentlich auch zwei Angebote für Kinder von 6-10 zu finden, die Kraft, Ausdauer, Koordination und Selbstvertrauen fördern.

Sauna und Solarien sind nicht vorhanden, dafür liegt ein anderer Schwerpunkt auf einem gezielten Blick auf die Ernährung und den individuellen Stoffwechselzustand.

Das Training beginnt mit einem Analyse-System, das die Anteile von Körperfett, Muskelmasse und Wasserverteilung im Körper bestimmt, um den Trainingsplan (mit den individuellen Wünschen) gezielt darauf ab zu stimmen. Regelmäßige Wiederholungen des Bodyscreenings ermöglichen die Anpassungen des Trainingsplanes an die erzielten Veränderungen von Trainingszustand und Stoffwechsellage.

Das Preissytem ist modular gestaltet, es gibt Studententarife.

Das Studio ist barrierefrei und erreichbar mit der Buslinie 4, Haltestelle Schleuse.

 

 

Text: Silke Pollert

Teile diesen Artikel: