21. Oktober 2020 / Allgemein

Bunte Decken für die kleinsten Patienten

Besonderer Dank an die Gruppe „Ninepatch" aus Werne.

Ninepatch

Foto (Michael Bührke): Sabrina Schulz (Fundraising), Henny Stentrup, Gerlinde Ehses (Stationsleitung) und Dr. Otfried Debus (Chefarzt) (v.l.) mit einer kleinen Auswahl der Decken von „Ninepatch“.


Bereits seit 2014 freuen sich  die Eltern, deren Babys auf der Kinderintensivstation des Clemenshospitals über längere Zeit behandelt werden, über farbenfrohe Patchwork-Decken, die ihnen zur Entlassung von der Station überreicht werden. Genäht werden diese Decken von den Mitgliedern der Gruppe „Ninepatch" aus Werne. Die beeindruckende Zahl von 432 Decken ist auf diese Weise inzwischen bereits zusammengekommen. Zu Beginn der Corona-Pandemie haben die sechs Frauen ihre Aktivitäten auf das Nähen von Mundschutzen ausgeweitet, die gegen eine freiwillige Spende abgegeben wurden und reißenden Absatz fanden. Die so gesammelte Summe von 500 Euro konnte Henny Stentrup jetzt im Namen der Patchwork-Gruppe als Spende in einem selbstgenähten Stoffsäckchen an das Clemenshospital übergeben. Verwendet wird die Summe für das geplante Pelikanhaus, einem Zuhause auf Zeit für die Angehörigen schwerstkranker Kinder, die im Clemenshospital behandelt werden.

Meistgelesene Artikel

Die G7-Außenministerinnen und -Außenminister in Münster
Politik

Die G7-Außenministerinnen und -Außenminister in Münster

weiterlesen...
„Hinhören statt wegschauen“
Allgemein

In der neuen Podcast-Reihe erzählen fünf Wohnungslose aus Münster ihre Geschichten

weiterlesen...
Klima-Großdemo zum G7-Treffen in Münster
Politik

Veranstaltung startet am 03.11.2022 um 16.00 Uhr auf dem Schlossplatz in Münster

weiterlesen...

Neueste Artikel

Camilla: «Abscheuliche Verbrechen» gegen Frauen müssen enden
Aus aller Welt

Königin Camilla lädt zu einem Empfang in den Buckingham-Palast mit prominenten Gästen, auf dem es um sexuelle Gewalt gegen Frauen und Mädchen geht. Sie ruft zu Mut und Entschlossenheit auf.

weiterlesen...
Lebenslange Haft für grausames Verbrechen an Mädchen
Aus aller Welt

Ein Mann ermordet die Spielplatzfreundin seines Sohnes und vergeht sich an der Leiche des Mädchens. Dafür soll er lebenslang hinter Gitter. Eine Erklärung für das Unfassbare bleibt er schuldig.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Von Tür zu Tür für die gute Sache
Allgemein

Schüler spenden für Pelikanhaus

weiterlesen...
Smart City Münster stellt digitales Gewächshaus vor
Allgemein

Künstliche Intelligenz und Sensoren zur Steuerung des Pflanzenwachstums

weiterlesen...