22. Februar 2024 / Kunst & Kultur

Beeindruckende Porträts außergewöhnlicher Menschen

Beeindruckende Fotoausstellung im Restaurant "Nönnekens" gegenüber der Clemenskirche wird am 25.02. eröffnet

Portrait

Foto: Eines der Porträts von Sebastian Bauer, die ab Sonntag im Restaurant "Nönnekens" zu sehen sind.


Am Sonntag, 25. Februar, wird im Restaurant „Nönnekens“, Maria-Euthymia-Platz 7-9, um 14 Uhr die Ausstellung „Faces“ des verstorbenen Fotografen Sebastian Bauer eröffnet. Musik macht DJ Dave Noir, eine Anmeldung zur Ausstellungseröffnung ist nicht notwendig, der Eintritt ist frei. Mit seinen ausdrucksstarken Schwarz-Weiß Porträts von Wohnungslosen und Verteilern der Zeitschrift „Draußen“ wollte Sebastian Bauer den Menschen ein Gesicht geben und aus der Anonymität des Lebens am Rande der Gesellschaft holen. Die eindrucksvollen, kontrastreichen Aufnahmen zeigen Gesichter, die Geschichten erzählen. Geprägt vom Leben auf der Straße, berichten sie von Enttäuschungen und Entbehrungen, aber auch von Hoffnung und Zuversicht. Die Nähe des Ausstellungsortes zum benachbarten Treffpunkt „An der Clemenskirche“ ist nicht zufällig gewählt, die soziale Einrichtung kümmert sich um Menschen am Rande der Gesellschaft. Der Fotograf erlag 2022 seiner Krebserkrankung, der Erlös aus dem Verkauf der Werke wird auf Wunsch Bauers komplett dem Palliativnetz Münster gespendet.

Meistgelesene Artikel

Solidaritätspartnerschaft: Hilfstransport auf dem Weg nach Winnyzja
Allgemein

Große Spendenbereitschaft in Münster / Weiterhin Unterstützung benötigt

weiterlesen...
Professor Dietrich Grönemeyer stellt sein neues Bühnenprogramm in Münster vor
Fit & Gesund

Meditainment-Vortrag „Fit bis 100“ am 14. April 2024 live im Kap. 8

weiterlesen...

Neueste Artikel

Extremhitze in Thailand - Gefühlte Temperatur bei 52 Grad
Aus aller Welt

Schon seit Wochen herrscht in Thailand große Hitze. Aber jetzt warnen die Behörden davor, sich im Freien aufzuhalten. In Bangkok liegt die gefühlte Temperatur bei rund 52 Grad.

weiterlesen...
Frühlingsfest Stuttgart: Über 300 Besucher erkrankt
Aus aller Welt

Nachdem sie auf dem Cannstatter Wasen alle dasselbe Festzelt besucht haben, klagen zahlreiche Menschen über Magen-Darm-Beschwerden. Nun wurden Noroviren nachgewiesen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

KÖRPER:SPRACHEN – neue Ausstellung auf Burg Hülshoff
Kunst & Kultur

Die Ausstellung des Künstler*innenkollektivs „parallelgesellschaft“ ist bis zum 31. Dezember 2024 zu sehen

weiterlesen...
Pianohaus Micke feiert 20-jähriges Jubiläum am Standort Münster
Kunst & Kultur

Im Aktionszeitraum vom 24.04 bis 27.04.2024 stehen ausgewählte Instrumente mit einem Nachlass von 20 % zur Verfügung

weiterlesen...