21. August 2020 / Genuss & Lifestyle

Wasserspiele müssen vorerst reduziert werden

Abstands- und Hygieneregeln werden nicht immer beachtet

Wasserspiele

Die neuen Wasserspiele und das neue Fontänenfeld im Südpark sind echte Publikumsmagnete. Angesichts der hohen Temperaturen genossen in den vergangenen Tagen viele Kinder, aber auch ihre Begleiterinnen und Begleiter die angenehme Abkühlung, die der vom Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit umgestaltete Spielbereich bietet. Wenig Beachtung fanden dagegen zeitweise die zahlreichen Schilder, die auf die in Corona-Zeiten notwendigen Abstands- und Hygieneregeln hinweisen, stellte der kommunale Ordnungsdienst bei seinen Streifengängen fest. 

Um das Ansteckungspotenzial, das aktuell von größeren Menschenansammlungen ausgeht, zu verringern, zieht das Grünflächenamt nun Konsequenzen und reduziert vorerst das Wasserspielangebot im Südpark: Ab Donnerstag, 20. August, werden zunächst für eine Woche nur noch die beiden Fontänenfelder in kurzen Intervallen laufen. "Die interaktiven und kontaktreichen Wasserspielelemente werden vorerst abgeschaltet", erläutert Jörg Hoffmann. "Damit nutzen wir einen großen Vorteil der neuen Wassertechnik, die eine entsprechende Steuerung der einzelnen Spielelemente erlaubt." Aufgrund der nach wie vor vorhandenen Ansteckungsgefahr mit dem Covid 19-Virus sei man leider zu diesen Maßnahmen gezwungen.

Meistgelesene Artikel

„Hinhören statt wegschauen“
Allgemein

In der neuen Podcast-Reihe erzählen fünf Wohnungslose aus Münster ihre Geschichten

weiterlesen...
Weltpremiere: Der erste Whisky aus Münster
Genuss & Lifestyle

Münsteraner Finne Brauerei initiiert mit Hilfe der Feinbrennerei Sasse lokalen Single-Malt

weiterlesen...
Werden Sie Publikum des Jahres 2022 des Theater Münster!
Kultur

Mit einem Klick auf concerti.de unterstützen Sie Ihr Theater Münster

weiterlesen...

Neueste Artikel

Eindringliche Appelle beim Weltnaturgipfel in Kanada
Aus aller Welt

30 Prozent der Land- und Meeresflächen sollen bis 2030 unter Schutz gestellt werden. Das Ziel ist ambitioniert - UN-Chef Guterres warnt, die Menschheit werde zur «Massenvernichtungswaffe».

weiterlesen...
Bisher unbekannte Haiart vor Australien entdeckt
Aus aller Welt

So einen Hornhai haben die Forscher noch nicht gesehen: Für gewöhnlich hält sich die Art in flachen Gewässern auf. Doch dieses unbekannte gestreifte Exemplar lebt in den Tiefen des Ozeans.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Weltpremiere: Der erste Whisky aus Münster
Genuss & Lifestyle

Münsteraner Finne Brauerei initiiert mit Hilfe der Feinbrennerei Sasse lokalen Single-Malt

weiterlesen...
Der Herbstsend lockt: Vom Riesenrad bis in die Villa Wahnsinn
Genuss & Lifestyle

Geänderte Öffnungszeiten helfen Energie sparen

weiterlesen...