27. März 2021 / Fit & Gesund

Münster setzt erstmalig mobiles Corona-Testzentrum ein

Schnelltest in Fahrradrikscha bei der HAVERKAMP GmbH

Haverkamp

Foto (Haverkamp GmbH): v.l.n.r. Joel Wien, Ulrich Haverkamp, Florian Voß 


Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen: Ein Spucktest für Mitarbeiter:innen in einer Fahrradrikscha ist ein Novum in der über 40 jährigen Firmengeschichte der HAVERKAMP GmbH. Da Sicherheit bei dem münsteraner Unternehmen branchenbedingt ein Dauerthema ist, wird es auch in Hinblick auf den Corona-Schutz nicht vernachlässigt. „Als wir von der Möglichkeit des schnellen und unkomplizierten Test-Zugangs erfahren haben, stellte sich uns nicht die Frage nach dem Ob, sondern nur nach dem Wann“ erläutert Unternehmensinhaber Ulrich Haverkamp. 

So nutzte HAVERKAMP in dieser Woche als erste Firma in Münster das mobile Schnelltest-Angebot der Stadt Münster und prüfte kostenlos seine Mitarbeiter:innen auf das Corona-Virus. Die Durchführung übernahm das in Münster ansässige Rikscha-Unternehmen Leezen Heroes, das offiziell von der Stadt für die Testungen beauftragt wurde. Das Besondere dabei: Die Schnelltests mit Antigen-Speichelabstrichen fanden in mobilen und geschlossenen Fahrradrikschas statt, die vor dem Firmengelände für die Testpersonen bereit standen. „Wir arbeiten unter Beachtung aller Auflagen und vermitteln im Fall eines positiven Ergebnisses sofort einen PCR-Test“ erläutert Leezen Heroes-Geschäftsführer Florian Voß. Doch dazu kam es bei der ersten Firmentestung nicht. Da ein Schnelltest immer nur eine Momentaufnahme und maximal 24 Stunden gültig ist, wird es nicht bei einem einmaligen Besuch der Rikscha-Helden bei HAVERKAMP bleiben. In Zukunft möchte die Firma das Betriebsgelände auch für benachbarte Unternehmen als Testfläche zur Verfügung stellen. Die Generalprobe am Donnerstag verlief schon mal positiv: 98 % der Mitarbeiter:innen zeigten eine Testbereitschaft – 100 % können ein negatives Ergebnis vorweisen.  

„Besonders im produzierenden Gewerbe, wo Menschenkontakt unumgänglich ist, sind Mitarbeiter:innen einer Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus ausgesetzt. Die Verbreitung können wir nicht verhindern, aber wir möchten zur Eindämmung beitragen“ wünscht sich Ulrich Haverkamp. So führt die Firma ab sofort nicht nur Schnelltests durch, sondern hat auch eigens entwickelte Virenschutz-Produkte wie selbstdesinfizierende Rollosysteme mit Luftreiniger auf den Markt gebracht. Beide Unternehmen – HAVERKAMP und Leezen Heroes – zeichnet die lösungsorientierte Innovationsfreude aus, mit der sie ab sofort Münster ein Stück sicherer machen wollen.

Meistgelesene Artikel

Münster bekommt einen Pop-up-Radweg
RUMS-Brief

Wird damit die Mobilitätswende eingeleitet?

weiterlesen...
Jetzt auch Impf-Termine für chronisch erkrankte Menschen
Fit & Gesund

Impfungen aus beruflichen Gründen nur noch bis 1. April

weiterlesen...
Ein kleiner musikalischer Münsteraner Mutmacher auf WDR2
Kultur

Singer-Songwriter Duo FRINK mit Single “Weitergehen” bei “WDR2 Pop!" vorgestellt

weiterlesen...

Neueste Artikel:

„moVe“: Mitgestalten bei der Mobilität von morgen
Allgemein

Neues Internetportal für Münsters mobile Zukunft

weiterlesen...
Universität Münster begrüßt 200 internationale Studierende
Bildung & Wissenschaft

International Office informiert über das Studium und Leben in Münster

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Erfolgreiche Einbindung der Hilfsorganisationen in die münstersche Notfallrettung
Fit & Gesund

Zusammenarbeit erfolgte unter besonderen Bedingungen der Corona-Pandemie

weiterlesen...
Corona: Fehlende Abstände und Partys als Infektionstreiber
Fit & Gesund

Inzidenzwert in Münster klettert auf über 70

weiterlesen...