17. Oktober 2021 / Politik

GAL 1979 erstmals in den Rat gewählt

Schaufenster Stadtgeschichte

GAL im Rat

Foto: Stadtmuseum Münster / Sammlung Rudolf Krause


Mit der ersten Sitzung des neu gewählten Rates der Stadt am 17. Oktober 1979 wurde in der münsterschen Kommunalpolitik vieles anders. Erstmals war die Grüne Alternative Liste (GAL) mit Sitz und Stimme vertreten. Sie erreichte auf Anhieb sechs Prozent der Stimmen und konnte mit ihren vier Vertretern Olaf Steinmeyer, Franz-Hermann Lammersdorf, Notburga Geier und Andreas Tenzer (v.li.) in den Rat einziehen. Das Schaufenster Stadtgeschichte des Stadtmuseums an der Salzstraße erinnert ab dem 15. Oktober mit einer großformatigen Fotografie an dieses Ereignis.

Meistgelesene Artikel

UKM-Erweiterung: Stadt informiert über Planungsverfahren
Allgemein

Pläne des Universitätsklinikums erfordern Änderung des Bebauungsplans

weiterlesen...
Riesige Bandbreite polizeilicher Ermittlungen
Polizeimeldungen

Schusswaffeneinsatz nach Verfolgungsjagd als spektakulärster Einsatz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mindestens 2000 Mitarbeiter fehlen in Gefängnissen
Aus aller Welt

Die Gefängnisse und Justizvollzugsanstalten sind voll, aber es fehlt überall an Personal. Dadurch kommt unter anderem die Resozialisierung von Sträflingen kommt zu kurz.

weiterlesen...
Grizzlybär-Bestände in den Rocky Mountains erholen sich
Aus aller Welt

Es ist auf den ersten Blick eine gute Nachricht: Grizzlybären könnten bald nicht mehr als gefährdete Art gelten. Doch Naturschützer fürchten, was danach folgen könnte.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Millionenförderung für Theater Münster möglich
Politik

Gut 2,7 Millionen Euro für die Sanierung und Erweiterung hinter den Kulissen

weiterlesen...
Oberbürgermeister und Polizeipräsidentin nehmen Bahnhofsbereich in den Blick
Politik

Präsenz von KOD und Polizei rund um den Hauptbahnhof verstärkt

weiterlesen...