10. April 2019 / Kultur

„Anjas Augenblicke“ – Neue Fotoausstellung in der LWL-Klinik Münster

„Anjas Augenblicke“ – Neue Fotoausstellung in der LWL-Klinik Münster

Papagei

Foto: „Papagei“ aus der Ausstellung „Anjas Augenblicke“.


Am Donnerstag, 18. April, 15 Uhr  findet in der LWL-Klinik Münster des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) die Eröffnung der Ausstellung „Anjas Augenblicke“ statt. Die Hobbyfotografin Anja Gros zeigt in ihrer Einzelausstellung eine Auswahl ihrer Fotografien mit dem Schwerpunkt  Blüten-, Tiere- und Landschaftsmotive. „Fotografieren ist mein Hobby. Bilder sind meine Leidenschaft!  Schon als Kind hatte ich eine Kamera in der Hand und als ich vierzehn Jahre alt war, begann ich, mich ernsthaft mit der Fotografie zu beschäftigen“, sagt die Künstlerin.

Die Ausstellung ist montags bis donnerstags von 10 bis 15:30 Uhr und freitags von 10 bis 14 Uhr noch bis zum 15. August 2019 in der Galerie am Festsaal der Klinik zu sehen. Die LWL-Klinik Münster präsentiert in wechselnden Ausstellungen auf der zentralen Ausstellungsfläche „Galerie am Festsaal“ die Vielfalt künstlerischer  Ausdrucksmöglichkeiten.

Die Fotoarbeiten sind auf Nachfrage verkäuflich. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Meistgelesene Artikel

„Hinhören statt wegschauen“
Allgemein

In der neuen Podcast-Reihe erzählen fünf Wohnungslose aus Münster ihre Geschichten

weiterlesen...
Weltpremiere: Der erste Whisky aus Münster
Genuss & Lifestyle

Münsteraner Finne Brauerei initiiert mit Hilfe der Feinbrennerei Sasse lokalen Single-Malt

weiterlesen...
Werden Sie Publikum des Jahres 2022 des Theater Münster!
Kultur

Mit einem Klick auf concerti.de unterstützen Sie Ihr Theater Münster

weiterlesen...

Neueste Artikel

Familie mit Messer attackiert - Polizei schießt auf Vater
Aus aller Welt

Ein getrennt von Frau und Kindern lebender Vater dringt mit einem Messer ins Wohnhaus seiner Familie ein und verletzt diese. Die herbeigerufene Polizei schießt den Mann an.

weiterlesen...
Studie zum Omikron-Ursprung: Entwicklung wurde übersehen
Aus aller Welt

Anfang November 2021 wurde in Südafrika erstmals die Corona-Variante B.1.1.529 nachgewiesen. Doch ein Forscher-Team der Charité weist nach: Omikron-Vorläufer gab es in Afrika schon deutlich früher.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Casting für das TheaterJugendOrchester-Projekt Orpheus.Game.Over?!
Kultur

Casting-Termine sind zwar vorbei, aber Nachzügler erhalten noch Chancen

weiterlesen...
„Theater entspannt“
Kultur

Erste Termine des neuen Formats im Theater Münster ab Dezember

weiterlesen...