25. Mai 2022 / Allgemein

Mitarbeitende schlagen vor – BASF Coatings spendet

Unterstützung lokaler Institutionen: 1.000 Euro für das Johannes-Hospiz

Johannes-Hospiz

Foto: Verena Griese von der BASF Stiftung freut sich dem Leiter des stationären Johannes-Hospizes, Michael Roes, eine Spende von 1.000 Euro überreichen zu können.


Die BASF Coatings in Münster hat eine Aktion ins Leben gerufen, bei der von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vorgeschlagene lokale Institutionen mit einer Spende unterstützt werden.

Verena Griese, die in der Sozial- und Lebensberatung der BASF Stiftung am Standort tätig ist, schlug das Johannes-Hospiz in Münster vor. Ihre Begründung ist sehr berührend: „Zum zweiten Mal erlebe ich, wie die Menschen, die dort ihre letzte Lebenszeit verbringen, umsorgt werden. Man tut dort alles um den Bewohnerinnen und Bewohnern ihren Weg zu erleichtern, sich wohl zu fühlen und ihren Aufenthalt zu verschönern. Sie kümmern sich liebevoll um die Menschen, behandeln sie mit Würde und Respekt, nehmen sich Zeit für die einzelnen Bewohner/-innen und deren Angehörige, helfen ihren Zustand erträglicher zu machen und behalten stets die nötige Ruhe und Freundlichkeit. Es wird gescherzt, gesungen, gelacht und geweint.

Neben der medizinischen Versorgung steht der Mensch im Vordergrund. Man wird mit seinen Ängsten und Sorgen nicht allein gelassen. Auch ein Seelsorger ist für die Bewohner/-innen und deren Angehörige da. Ich habe sogar schon nachts im Hospiz angerufen und man nahm sich auch da Zeit, mit mir zu sprechen.

Die Räumlichkeiten sind sehr schön und mit viel Liebe zu Detail gestaltet. Viele ehrenamtliche Helfer/-innen tragen dazu bei, es den Bewohner/-innen so angenehm wie möglich zu machen. Alle Akteure sind mit sehr viel Herz bei der Sache.

Mein Urlaub steht an und ich kann meiner Freundin nicht weiter zur Seite stehen. Die Tatsache, dass sie sich wünscht, dass ich diesen Urlaub antrete und das Wissen, dass sie im Johannes-Hospiz gut ver- und umsorgt wird, machen es mir leichter, mich zu verabschieden. Ich weiß, dass man alles für sie tut und sie nicht alleine gehen muss. Das wünsche ich jedem und das Hospiz macht es möglich.“

Das hat die BASF Coatings überzeugt. So konnte Verena Griese jetzt Michael Roes, dem Leiter des stationären Hospizes, eine Spende in Höhe von 1.000 Euro überreichen. Roes bedankte sich: „Ganz herzlichen Dank an Sie und die BASF Coatings im Namen des gesamten Teams. Auch über die Wertschätzung unserer Arbeit, die sie in Ihren Zeilen zum Ausdruck bringen, freuen wir uns sehr.“

Meistgelesene Artikel

UKM-Erweiterung: Stadt informiert über Planungsverfahren
Allgemein

Pläne des Universitätsklinikums erfordern Änderung des Bebauungsplans

weiterlesen...
Riesige Bandbreite polizeilicher Ermittlungen
Polizeimeldungen

Schusswaffeneinsatz nach Verfolgungsjagd als spektakulärster Einsatz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mindestens 2000 Mitarbeiter fehlen in Gefängnissen
Aus aller Welt

Die Gefängnisse und Justizvollzugsanstalten sind voll, aber es fehlt überall an Personal. Dadurch kommt unter anderem die Resozialisierung von Sträflingen kommt zu kurz.

weiterlesen...
Grizzlybär-Bestände in den Rocky Mountains erholen sich
Aus aller Welt

Es ist auf den ersten Blick eine gute Nachricht: Grizzlybären könnten bald nicht mehr als gefährdete Art gelten. Doch Naturschützer fürchten, was danach folgen könnte.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kanalpromenade: Deutlich mehr Radfahrende seit der Umgestaltung
Allgemein

Verbreiterung, Asphaltierung und Beleuchtung sorgen für sichere und komfortable Mobilität

weiterlesen...
Mord an Münsteraner Momfluencerin
Allgemein

"MagicMom“ - Der neueste Tatort mit Thiel & Boerne

weiterlesen...