28. November 2019 / Allgemein

An allen vier Adventssamstagen in Münster kostenlos Bus und Bahn fahren

Klimaschonend und komfortabel mobil sein

Bus

Münsters Innenstadt zieht in der Adventszeit noch mehr Besucher an als sonst. Gerade an den Adventssamstagen sind die Geschäfte und Weihnachtsmärkte gut besucht und die Straßen und Parkplätze ab dem späten Vormittag voll. In diesem Jahr bietet die Stadt erstmals ÖPNV zum Nulltarif als Alternative zur Anreise mit dem Auto, die nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel schont.

"An allen Adventssamstagen sind Bus- und Bahnfahrten in Münster kostenlos - das ist eine smarte Lösung, um klimafreundliche Mobilität zu fördern und den CO2-Ausstoß zu reduzieren. Die Aktion soll ein Anreiz sein, das Auto zuhause zu lassen", beschreibt Stadtbaurat Robin Denstorff, was Münster in der Adventszeit 2019 bewegen wird. Davon erhoffen sich Stadtverwaltung und Stadtwerke, dass an den Samstagen weniger Autos in die Innenstadt fahren."

Das Angebot finanziert die Stadt Münster mit 450 000 Euro. Es umfasst die kostenlose Nutzung aller Busse und Bahnen im Stadtgebiet an den vier Adventssamstagen 30. November sowie 7., 14. und 21. Dezember. "Wir hoffen, dass auch viele Münsteranerinnen und Münsteraner, die sonst nicht mit dem Bus fahren, umsteigen, sich von der Bequemlichkeit überzeugen lassen und den Bus in Zukunft häufiger nutzen. Um der höheren Nachfrage gerecht zu werden, verstärken wir unser Liniennetz mit zusätzlichen Bussen und setzen an den Innenstadt-Haltestellen Servicekräfte ein, die den Fahrgästen gern weiterhelfen", erklärt Frank Gäfgen, Geschäftsführer Mobilität der Stadtwerke. Tagsüber fahren zusätzliche Busse auf besonders nachgefragten Strecken, weitere unterstützen flexibel dort, wo mehr Kapazität benötigt wird. Mit dem Wechsel ins Nachtbus-Netz nach 20 Uhr fahren die Busse bis Mitternacht zudem alle 15 Minuten und damit doppelt so häufig wie sonst.

Auch auswärtige Besucher profitieren von dem Angebot, wenn sie einen der kostenlosen Park-and-Ride-Plätze an Einfallstraßen nutzen und den Weg in die Innenstadt kostenlos mit dem Zug oder Bus zurücklegen. Wie in den vergangenen Jahren ist auch das Parkhaus am Coesfelder Kreuz mit fast 1000 Stellplätzen an den Adventssamstagen wieder geöffnet. Das 2017 von der Initiative Starke Innenstadt (ISI), der Stadt, den Stadtwerken und der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) gemeinsam aus der Taufe gehobene Angebot ist besonders bei Besuchern aus den Niederlanden und dem nordwestlichen Münsterland beliebt und in diesem Jahr vollständig kostenlos. Dafür stellt die WWU das von ihr betriebene Parkhaus zur Verfügung. Zwischen Parkhaus und Innenstadt verkehrt alle fünf Minuten ein Bus der Linien 11 und 12 sowie der CityShuttle - natürlich ebenfalls kostenlos. 

Stadt und Stadtwerke sind gespannt, wie dieser in Münster bislang einmalige Versuch sich auswirkt. Im letzten Jahr haben an den Adventssamstagen jeweils rund 95 000 Fahrgäste den Bus genutzt. Die Stadtwerke rechnen mit einer deutlich erhöhten Nachfrage und hoffen darauf, auch langfristig neue Fahrgäste zu gewinnen, denn die Anreise im Bus ist an verkehrsstarken Tagen deutlich entspannter als mit dem Pkw.

Infos zur Anreise und den Weihnachtsmärkten: www.stadt-muenster.de/weihnachtsmarkt

Meistgelesene Artikel

Zeitplan für nächste Schritte zum Ausbau des Stadions an der Hammer Straße steht
Sport

Stadt rechnet mit Abschluss des Vergabeverfahrens im September / Finanzamt bestätigt Auffassung der Verwaltung

weiterlesen...
Konzert
Kunst & Kultur

Eintauchen in die Tiefen des Ozeans mit Live-Musik im LWL-Planetarium

weiterlesen...
Benefizturnier für den Förderverein Johannes-Hospiz Münster
Allgemein

Mitspielen heißt auch mithelfen: Benefizturnier im Golfclub Gut Hahues in Telgte am 20. Mai 2024

weiterlesen...

Neueste Artikel

«Zerreißt das Herz» - Valeriia wurde Opfer eines Verbrechens
Aus aller Welt

Mit ihrer Mutter ist die kleine Valeriia vor dem Krieg in der Ukraine nach Deutschland geflohen. Doch hier wurde sie Opfer eines Verbrechens. Nach über einer Woche banger Suche gibt es traurige Gewissheit.

weiterlesen...
«Knöllchen»-Machtwort aus Karlsruhe: Halter ist nicht Täter
Aus aller Welt

Das Bundesverfassungsgericht hat sich mit einem 30-Euro-Bußgeld für einen Parkverstoß beschäftigt. Das Urteil hat Folgen für Autohalter.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Neue Kita Langebusch in Kinderhaus erhält Wärmepumpe
Allgemein

Erdwärme für nachhaltiges Heizen / Kindertagesstätte soll Ende des Jahres fertiggestellt sein

weiterlesen...