4. September 2021 / Fit & Gesund

Impfzentrum schließt am 24. September

Fast eine halbe Million Impfungen in Münster

Impfzentrum

Foto (Stadt Münster/Amt für Kommunikation): Im Dezember 2020 wurde das Impfzentrum in der Halle Münsterland binnen weniger Tage eingerichtet. Zeitnah wird der Rückbau erfolgen. 


Impf-Endspurt am Albersloher Weg: Die letzten Impfungen im Impfzentrum Münster erfolgen nach nun 227 arbeitsintensiven Tagen und weit über 230.000 Impfungen vor Ort am 23. September; ab dem 24. September bleibt die Pforte wie geplant geschlossen. Dann übernehmen die Praxen der niedergelassenen Ärzteschaft vorerst vollständig das weitere Impfgeschehen in Münster.

Personen, die sowohl ihre Erst- als auch Folgeimpfung noch im Impfzentrum erhalten wollen, müssen bis zum kommenden Donnerstag, 2. September, das Open-House-Angebot genutzt haben – anderenfalls ist der dreiwöchige Abstand zwischen den beiden Injektionen nicht gewährleistet. Personen, die sich ab Freitag im Impfzentrum erstimpfen lassen, müssen sich für eine Folgeimpfung an ihre Hausärztin oder ihren Hausarzt wenden.

Vollständiger Impfschutz möglich 
Als Alternative zum zweifach verabreichten Impfstoff des Herstellers BioNTech/Pfizer bietet das Impfzentrum ab sofort – und solange der Vorrat reicht – die Einmalimpfung von "Johnson&Johnson" an. Somit können alle Impfwilligen noch bis zur Schließung des Impfzentrums einen vollständigen Impfschutz erhalten.

Von den knapp 469.000 insgesamt in Münster durchgeführten Impfungen erfolgten allein auf dem Gelände der Halle Münsterland und während der Impfbus-Aktionen durch das Team des Impfzentrums mehr als die Hälfte. Hinzu gerechnet werden müssen überdies noch diverse Betriebsimpfungen ebenda, aber auch Impfungen in fünfstelliger Zahl, die noch vor Inbetriebnahme der zentralen Impfstraßen zwischen Dezember 2020 und Februar 2021 durch sogenannte mobile Teams des Impfzentrums in den münsterschen Pflegeeinrichtungen erfolgten.
Die vor gut zehn Monaten kurzerhand organisierte Kooperation von zahlreichen Mitarbeitenden der Stadtverwaltung Münster und der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) hat so im Zusammenspiel mit der Apothekerkammer Westfalen-Lippe den absoluten Löwenanteil aller Impfungen in Münster ermöglicht.

Impfaktion für Studierende geht in die zweite Runde
Auch eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit geht hier in die nächste Runde: Die Impfaktion von Impfzentrum, Westfälischer Wilhelms-Universität (WWU), FH, Kunstakademie und Studierendenwerk wird am Mittwoch, 1. September, fortgesetzt: Studierende können sich dann in der Zeit von 8 bis 16 Uhr sowohl ihre Erst- als auch Folgeimpfung am Fürstenberghaus sichern. Tags drauf, am 2. September, wird es diese Möglichkeit in der Zeit von 11 bis 14.30 Uhr auch erneut im Viva-Café in der Mensa am Ring geben. Zur Verfügung stehen dort die Impfstoffe der Hersteller BioNTech/Pfizer und Johnson&Johnson.

Das Angebot gilt nicht nur für Studierende, sondern kann von jeder impfwilligen Person wahrgenommen werden. Daher können beispielsweise am Mittwoch Marktbesucher ihren Einkauf gleich unkompliziert mit einer Impfung verbinden.

Mitzubringen sind in allen Fällen lediglich ein Ausweisdokument und, falls vorhanden, der Impfpass. Auf Wunsch klärt das ärztliche Personal der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe zunächst über die Impfung auf, ehe es den kurzen Pieks in den Oberarm gibt.

Das Impfzentrum Münster im "Messe und Congress Centrum Halle Münsterland" ist wie folgt geöffnet:
Montag bis Mittwoch von 14 bis 19 Uhr 
 (letzter Einlass ohne Termin um 18 Uhr)
Donnerstag bis Samstag von 8 bis 13 Uhr
 (letzter Einlass ohne Termin um 12 Uhr)

Bescheinigungen für Impfungen von Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren können auf der städtischen Website unter www.muenster.de/corona_impfung heruntergeladen werden. Dort finden sich neben vielen weiteren Informationen zum Thema auch die stets aktualisierten Termine und Standorte des Impfbusses (in Zusammenarbeit mit dem ASB). 

Diese sind:
 * 6. September, 14 bis 17 Uhr: Sprickmannplatz
* 7. September, 14 bis 17 Uhr: Marktkauf Gievenbeck
 * 8. September, 14 bis 17 Uhr: Aegidiimarkt
 * 14. September, 14 bis 17 Uhr: Kleiner Idenbrockplatz, Kinderhaus
 * 15. September, 8 bis 14 Uhr: Jobcenter Ludgerikreisel
   (Innenstadt, Folgetermin der Impfung am 25.8.)
 * 16. September, 14 bis 17 Uhr: Clemens-August-Platz, Angelmodde

Meistgelesene Artikel

Fahndung nach Banküberfall - Zeugen gesucht
Polizeimeldungen

Überfall (21.9., 9:30) auf ein Geldinstitut an der Rothenburg

weiterlesen...
Kinder angefahren
Polizeimeldungen

Polizei sucht lilafarbenen Van mit getönten Scheiben

weiterlesen...
Inzidenz in Münster steigt rasant an
Corona Update

Erstgemeldete Inzidenz laut LZG/RKI: 81,2

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Banküberfall an der Rothenburg - Polizei sucht Täter mit Bildern und Video
Polizeimeldungen

Nachtrag zur gestrigen Pressemitteilung "Banküberfall"

weiterlesen...
Blutegeltherapie - Renaissance alter Heilverfahren
Fit & Gesund

Naturheilpraktikerin Iris Kreuzheck-Koch wendet uralte Heilverfahren an

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Blutegeltherapie - Renaissance alter Heilverfahren
Fit & Gesund

Naturheilpraktikerin Iris Kreuzheck-Koch wendet uralte Heilverfahren an

weiterlesen...
Dermasence Aktionstage in der Königs-Apotheke Münster
Fit & Gesund

Lassen Sie sich in der Königs-Apotheke beraten

weiterlesen...