18. August 2020 / Kunst & Kultur

Künstlerische Live-Performance in neuer Ausstellung

Kunstprojekt Zuhause(n) im LWL-Museum für Naturkunde

Kunstprojekt

Foto (Jutta Waldhelm): Das Künstler-Duo Luisa Hausmann und David Kilinç präsentieren am 23. August in einer Live-Performance das Projekt "Zuhause(n)", dabei gehen sie der Frage nach, wie die Menschen ihr Zuhause während des Corona-Lockdowns empfunden haben.


Der Künstler David Kilinç präsentiert am Sonntag (23.8., 14, 15 und 16 Uhr) das Kunstprojekt "Zuhause(n)" im LWL-Museum für Naturkunde in Münster. In einer Live-Performance stellt Kilinç dar, wie Menschen ihr Zuhause in Zeiten von Corona erleben. Das Projekt der beiden Künstler Kilinç und Luisa Hausmann ist in Zusammenarbeit mit der Münsteraner Bevölkerung entstanden, die einem Aufruf des Museums gefolgt ist und eigene Ideen und Gedanken einschickte.

Um diesen Video-Stream ansehen zu können, müssen Daten von externen Dienstanbietern (hier YouTube) geladen werden. Dazu müssen Sie uns vorab Ihre Einwilligung geben.

Einstellungen aufrufen

Im Juni startete der Aufruf, Geschichten und Empfindungen über das Leben in den eigenen vier Wänden während der Corona-Zeit an das Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) zu schicken. "Wir freuen uns, dass Menschen bereit waren, uns zu erzählen wie sie die Zeit während des Lockdowns erlebt haben. Diesen Sonntag können alle Beteiligten und die Museumsgäste erfahren, wie unser Leben in dieser herausfordernden Zeit künstlerisch dargestellt werden kann", sagt Mona Otto, Veranstaltungsplanerin des Museums.

Am Anfang der neuen Ausstellung "Überlebenskünstler Mensch", die ab dem 21. August zu sehen sein wird, gibt es bereits seit Start des Projekts ein kleines Zuhause als Installation zu entdecken. Darin stellen die beiden Künstler den Besuchern unter anderem folgende Fragen: "Wie habt ihr die Corona-Zeit in eurem Zuhause empfunden? Wie habt ihr die Zeit dort verbracht? Wie haben sich euer Alltag, eure Rituale, euer Lebensrhythmus verändert? In welchem Raum habt ihr euch im Lockdown am meisten aufgehalten? Wo würdet ihr niemals ein online Video-Meeting machen? Was ist 'Zuhause' für euch?" In einer Filmcollage haben Hausmann und Kilinç eingeschickte Texte verarbeitet.

Alle interessierten Gäste zahlen lediglich den regulären Museumseintritt, um die Performance live im Museum zu sehen. 

Weiterer Termin: 19.9.2020 um 14, 15 und 16 Uhr
Ort: LWL-Museum für Naturkunde, Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium, Sentruper Str. 285, 48161 Münster
Eintritt: Kinder bis 17 Jahre frei, Erwachsene 7,50 Euro

Meistgelesene Artikel

Stadtwerke machen großen Schritt in der Elektrifizierung der Busflotte
Allgemein

Viele neue Busse und Schnellladestationen im Einsatz

weiterlesen...
Solidaritätspartnerschaft: Hilfstransport auf dem Weg nach Winnyzja
Allgemein

Große Spendenbereitschaft in Münster / Weiterhin Unterstützung benötigt

weiterlesen...
Stadt legt Vermarktungskonzept für Baugebiet „Am Dornbusch“ in Amelsbüren vor
Rund ums Wohnen

Bezahlbares Wohnen für unterschiedliche Zielgruppen geplant

weiterlesen...

Neueste Artikel

Bonobo-Männchen sind aggressiver als gedacht
Aus aller Welt

Schimpansen lösen Konflikte mit Gewalt, Bonobos mit Sex, heißt es. Nun zeigt eine Studie, dass die «Hippies» unter den Primaten weniger friedfertig sind als bisher angenommen.

weiterlesen...
Bundesumweltministerin: Wälder befinden sich in einer Krise
Aus aller Welt

Bundesumweltministerin Lemke ist besorgt über die Entwicklung in Deutschlands Wäldern. Die Folgen der Klimakrise setzen den Gehölzen zu. Was ist die Lösung, Wälder zu schützen und zu erhalten?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kunst & Kultur

Science-Fiction Live-Hörspiel im LWL-Planetarium

weiterlesen...
Gerhard Schröder feiert seinen 80sten Geburtstag
Kunst & Kultur

Der Künstler Laurenz E. Kirchner aus Münster gratuliert auf seine Weise

weiterlesen...