15. Juli 2021 / Kunst & Kultur

Eisenman Skulptur kehrt nach Münster zurück

Baubeginn am 15.07.2021

Eisenman Brunnen

Foto:  Henning Rogge


Die Wiedereröffnung des Kunstwerkes „Sketch for a Fountain“ der renommierten amerikanischen Künstlerin Nicole Eisenman ist für den 2. Oktober 2021 geplant. Bis auf wenige Tage ist es dann vier Jahre her, dass sich die Bürgerinitiative „Dein Brunnen für Münster e.V.“ gründete und seitdem für die Rückkehr des beliebten Brunnen-Ensembles eintritt. Das Kunstwerk entstand im Rahmen der Skulptur Projekte 2017 und war für drei Monate an der Kreuzschanze in Münster zu sehen. Es thematisierte mit seinen überlebensgroßen, geschlechtslosen Figuren die Themen Diversität und Toleranz. Der Entschluss zur Reinstallation fiel im Zusammenhang mit den mehrfachen Zerstörungen im Laufe der Ausstellung, zuletzt im direkten Zusammenhang mit den Bundestagswahlen. Damals waren die Figuren mit homophoben und antisemitischen Zeichen beschmiert worden. 

Ein Zeichen für Frieden und Toleranz
Die Bürgerinitiative „Dein Brunnen für Münster e.V.“ setzt sich seit September 2017 für den dauerhaften Verbleib von „Sketch for a Fountain“ in Münster ein. Nach breit angelegter Spendensammlung stimmte der Rat der Stadt Münster in seiner Sitzung am 24. Juni 2020 der Rückkehr des Kunstwerkes und der dauerhaften Installation an seinem ursprünglichen Aufstellungsort zu. Seitdem liefen unter Leitung des Architekturbüros Maas & Partner die Vertrags- und Planungsarbeiten mit der Künstlerin Nicole Eisenman und den beteiligten Ämtern und Firmen.

Am 15. Juli 2021 beginnen zunächst die Tiefbauarbeiten der Stadt Münster und der Anschluss an die städtischen Kanalisations- und Stromnetze. Ab der 32. KW geht es dann in die konkrete Umsetzung vor Ort und den eigentlichen Brunnenbau bis Mitte/Ende September 2021.

Die feierliche Eröffnung findet am Samstag, 2. Oktober 2021 um 15 Uhr auf der Kreuzschanze statt.

Meistgelesene Artikel

18-jähriger Brückenspringer schwer verletzt
Polizeimeldungen

Wasserschutzpolizei warnt vor Sprüngen in den Dortmund-Ems-Kanal

weiterlesen...
Mehrere Gewaltverbrechen auf Münsters Straßen
Polizeimeldungen

Die Polizei bittet um Mithilfe von Zeugen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Dino-Replik aus «Jurassic World»-Schau gestohlen
Aus aller Welt

Ein Baby-Saurier verschwindet nachts aus einer interaktiven Ausstellung in der mexikanischen Hauptstadt. Die Behörden ermitteln wegen Diebstahls.

weiterlesen...
«Starliner»: Immer noch kein Rückkehrdatum für Astronauten
Aus aller Welt

Rund eine Woche sollten zwei Nasa-Astronauten an Bord der ISS bleiben. Doch dann gab es Probleme mit ihrem «Starliner»-Raumschiff. Jetzt sind es fast zwei Monate - und ein Ende ist nicht in Sicht.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Nachts im Museum - Dinovergnügen
Kunst & Kultur

Feiern zwischen T-Rex und Paddelechse im LWL-Museum für Naturkunde

weiterlesen...
Mondlandung der US-Amerikaner jährte sich zum 55. Mal
Kunst & Kultur

Der Münsteraner Künstler Laurenz E. Kirchner zieht Verbindungen zum Hier und Heute

weiterlesen...