23. Mai 2021 / Allgemein

„Baumkeeper“ helfen durstigen Straßenbäumen

„Münster schenkt aus“: Stadt weitet erfolgreiche Kampagne aus

Baumpate

Foto (Stadt Münster):  (v.l.) Projektleiter Wolfram Goldbeck, Stadtrat Matthias Peck und Nahom Estifanos von den Stadtwerken Münster setzen darauf, dass auch in diesem Jahr viele ehrenamtliche "Baumkeeperinnen und Baumkeeper" Münsters Straßenbäumen über den Sommer helfen. Große Wassertanks an 60 Standorten, Wassersäcke und bei Bedarf auch Gießkannen stellt die Stadt mit Unterstützung der Stadtwerke Münster zur Verfügung.


"Münster schenkt aus" und bewirtet die Straßenbäume in der Stadt, die es nach den trockenen und heißen Sommern der vergangenen Jahre schwer haben, sich aus eigener Kraft mit ausreichend Wasser zu versorgen. "Dank des Engagements zahlreicher ‚Baumkeeperinnen und Baumkeeper‘ ist die städtische Kampagne im letzten Jahr zu einer echten Erfolgsgeschichte geworden", berichtet Stadtrat Matthias Peck. "Viele Bäume konnten durch das abgestimmte Zusammenspiel von Bürgerschaft und Stadtverwaltung in ihrer Vitalität gefördert werden. Bäume machen Münster lebenswert."

Als Schattenspender und CO2-Speicher sind Bäume ein wichtiger Teil der grünen Lunge Münsters. Sie sind gut für das Stadtklima, aber auch für die Gesundheit der Menschen und als Lebensraum für Tiere von großer Bedeutung. Allerdings sind die Auswirkungen des Klimawandels längst spürbar. Die Trockenheit der vergangenen Jahre hat den Bäumen zugesetzt. Hinzu kommt, dass sich gerade Straßenbäume durch kleine Baumscheiben und verdichtete Böden an ihrer Toleranzgrenze befinden. "Deswegen bauen wir in diesem Jahr das Angebot deutlich aus und laden erneut Nachbarschaften und Einzelpersonen ein, Straßenbäume in ihrem Quartier regelmäßig zu gießen" sagt Projektleiter Wolfram Goldbeck.

Um die Infrastruktur, die den Helfenden die Arbeit erleichtert, kümmert sich die Stadt: An 60 Standorten – im vergangenen Jahr waren es 37 - werden nach Pfingsten Wassertanks mit einem Fassungsvermögen von 1000 Litern aufgestellt. Wo die Wassertanks stehen, zeigt die münster:app der Stadtwerke Münster an oder kann über die städtische Internetseite www.stadt-muenster.de/farbe/mitmachen aufgerufen werden, Stichwort "Münster schenkt aus". "Interessierte können sich so schnell und unkompliziert einen Überblick über die Zapfstellen verschaffen", erläutert Nahom Estifanos von den Stadtwerken Münster, die in diesem Jahr als neuer Kooperationspartner die Aktion unterstützen.

Das Wasser aus den großen Tanks kann auch genutzt werden, um die Wassersäcke zu befüllen, die das Grünflächenamt in den nächsten Tagen an rund 600 Bäumen im Umfeld der Wassertanks befestigt. Die Säcke fassen etwa 75 Liter Wasser und haben den Vorteil, dass sie ihren Inhalt tröpfchenweise abgeben, so dass das Wasser nicht oberflächlich abfließt und bis an die Baumwurzeln vordringt. Weitere Wassersäcke können vom 28. Mai bis zum 1. Juli jeweils donnerstags zwischen 15 und 17 Uhr am Albersloher Weg 450 vor dem Gebäude 14 auf dem Gelände der ehemaligen York Kaserne abgeholt werden (solange der Vorrat reicht).

Informationen zur Kampagne "Münster schenkt aus", finden sich www.stadt-muenster.de/farbe/mitmachen. Telefonische Anfragen werden unter 02 51/4 92-67 41 entgegengenommen.  

Meistgelesene Artikel

„Hinhören statt wegschauen“
Allgemein

In der neuen Podcast-Reihe erzählen fünf Wohnungslose aus Münster ihre Geschichten

weiterlesen...
Weltpremiere: Der erste Whisky aus Münster
Genuss & Lifestyle

Münsteraner Finne Brauerei initiiert mit Hilfe der Feinbrennerei Sasse lokalen Single-Malt

weiterlesen...
Werden Sie Publikum des Jahres 2022 des Theater Münster!
Kultur

Mit einem Klick auf concerti.de unterstützen Sie Ihr Theater Münster

weiterlesen...

Neueste Artikel

Vogelgrippe: 15.000 Enten in Tschechien notgeschlachtet
Aus aller Welt

Das Virus H5N1 ist in einem Geflügelmastbetrieb in Tschechien nachgewiesen worden. Tausende Enten sind innerhalb weniger Tage verendet. Auch die übrigen Tiere müssen getötet werden. Wo haben sie sich angesteckt?

weiterlesen...
Zwei Mädchen auf Schulweg angegriffen und schwer verletzt
Aus aller Welt

Der Täter flüchtete nach der Attacke im baden-württembergischen Illerkirchberg zunächst in ein Wohnhaus - die Polizei geht davon aus, den Mann dort geschnappt zu haben. Viele Fragen sind jedoch offen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kasper und die gestohlene Schatzkiste
Allgemein

Aufführungen im Stadtmuseum Münster

weiterlesen...
Von Tür zu Tür für die gute Sache
Allgemein

Schüler spenden für Pelikanhaus

weiterlesen...