26. November 2019 / Allgemein

Aus Radweg wird rote Fahrradstraße

Stadt Münster stellt einen ersten Teil der Fahrradachse Bismarckallee fertig

Fahrradstraße

Foto (Stadt Münster): Die letzten Handgriffe noch: An der Fahrradstraße Bismarckallee in Höhe der Erich-Klausener-Schule ist die Fahrbahn auf vier Meter verbreitert worden und am Ende des Tages wieder für die Radfahrenden freigegeben.


Es ist soweit: Ein erster Teil der wichtigen Fahrradverbindung über die Bismarckallee entlang des Aasees ist am Dienstag (26. November) fertiggestellt worden. Im Bereich der Erich-Klausener-Realschule hat das Amt für Mobilität und Tiefbau seit Anfang November den 140 Meter langen Abschnitt zu einer vier Meter breiten, rot asphaltierten Fahrradstraße umgebaut. Bislang verlief dort ein 2,5 Meter breiter Radweg.

"Diese Maßnahme ist ein erster wichtiger Schritt zur Umgestaltung der gesamten Fahrradachse entlang der Bismarckallee. Zum ersten Mal verwenden wir in Münster roten Asphalt für eine Fahrradstraße und rollen den Radfahrenden damit gewissermaßen den roten Teppich aus. Es ist ein Vorgeschmack darauf, wie Fahrradstraßen in Münster künftig gestaltet sein werden", erläutert Stadtbaurat Robin Denstorff.

Der neu gebaute Abschnitt bietet Radfahrenden echte Vorteile. Sie haben deutlich mehr Platz als zuvor und können die asphaltierte Oberfläche komfortabel befahren. Die rote Farbe zeigt außerdem: Dies ist eine Straße für Fahrradfahrende. Der Abschnitt in Höhe der Schule darf – wie zuvor – nicht von Autos genutzt werden.
Der Umbau ist wichtig, weil die Bismarckallee eine hohe Bedeutung für den Fahrradverkehr hat. Sie erschließt verschiedene universitäre Einrichtungen, die Erich-Klausener-Schule und den Aasee als Erholungsgebiet. Gleichzeitig verbindet Sie als Teil der Veloroute die Innenstadt, Münster-Mecklenbeck und im weiteren Verlauf Senden.

Meistgelesene Artikel

Stadtwerke machen großen Schritt in der Elektrifizierung der Busflotte
Allgemein

Viele neue Busse und Schnellladestationen im Einsatz

weiterlesen...
Solidaritätspartnerschaft: Hilfstransport auf dem Weg nach Winnyzja
Allgemein

Große Spendenbereitschaft in Münster / Weiterhin Unterstützung benötigt

weiterlesen...
Stadt legt Vermarktungskonzept für Baugebiet „Am Dornbusch“ in Amelsbüren vor
Rund ums Wohnen

Bezahlbares Wohnen für unterschiedliche Zielgruppen geplant

weiterlesen...

Neueste Artikel

Bonobo-Männchen sind aggressiver als gedacht
Aus aller Welt

Schimpansen lösen Konflikte mit Gewalt, Bonobos mit Sex, heißt es. Nun zeigt eine Studie, dass die «Hippies» unter den Primaten weniger friedfertig sind als bisher angenommen.

weiterlesen...
Bundesumweltministerin: Wälder befinden sich in einer Krise
Aus aller Welt

Bundesumweltministerin Lemke ist besorgt über die Entwicklung in Deutschlands Wäldern. Die Folgen der Klimakrise setzen den Gehölzen zu. Was ist die Lösung, Wälder zu schützen und zu erhalten?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Deine Kinderrechte! - Ausstellungseröffnung in der Stadtbücherei Münster
Allgemein

Der Kinderschutzbund Münster e.V. und UNICEF Münster präsentieren gemeinsam die Ausstellung "Deine Kinderrechte!" in der Stadtbücherei Münster.

weiterlesen...
Zahl der Übergriffe auf Mitarbeitende der Stadt Münster steigt auf Rekordhoch
Allgemein

114 Gewaltvorfälle gegen städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Jahr 2023 / Rettungskräfte melden deutlich mehr Angriffe

weiterlesen...