21. August 2018 / Allgemein

Ansprechen ausdrücklich erwünscht

Christina Möller und Stefan Scholz starten Quartiersmanagement Bremer Platz

Ansprechen ausdrücklich erwünscht

Christina Möller und Stefan Scholz sind die neuen Gesichter auf der Bahnhofs-Ostseite. Sie bilden das Quartiersmanagement der Stadt. - Foto: Presseamt Münster

Seit kurzem sind Christina Möller und Stefan Scholz im Bereich Hauptbahnhof / Bremer Platz regelmäßig unterwegs. Die beiden stehen für das neu geschaffene Quartiersmanagement der Stadt. Sie sind Ansprechpersonen, informieren, vermitteln und sorgen dafür, dass bald ein Runder Tisch eingerichtet wird.

Mit der Neugestaltung der Bahnhofs-Ostseite und der Grünfläche am Bremer Platz sind erhebliche Veränderungen für das Quartier verbunden. Davon sind viele direkt und indirekt betroffen. Sie alle können sich an das zweiköpfige Team aus dem städtischen Sozialamt wenden.  

"Wir verstehen uns als Vermittler. Wir suchen den Dialog und Austausch mit allen Anliegern und Nutzergruppen des Platzes, mit städtischen und nichtstädtischen Dienststellen, mit den Trägern der sozialen Arbeit, dem Bahnhofsmanagement und dem Investor", so Christina Möller. Die Szene soll nicht vom Bremer Platz verdrängt werden. Ziel des Quartiersmanagements ist es vielmehr, unterschiedliche  Interessen aufzugreifen und zu vermitteln, um sie in das Planungsverfahren für den künftigen öffentlichen Stadtraum  einfließen zu lassen.

Außerdem laufen beim Quartiersmanagement Informationen sowohl zur aktuellen Planung und zu den Bauarbeiten, als auch zu Hilfs- und Unterstützungsangeboten zusammen. "Wir greifen Probleme auf, die beim Umbau auftreten. Dazu wird zeitnah ein Runder Tisch eingerichtet, der alle Beteiligten zusammenbringt", kündigt Stefan Scholz an.

Wer Christina Möller und Stefan Scholz am Bremer Platz begegnet, kann davon ausgehen: "Ansprechen erwünscht!" Beide sind sie zu den üblichen Bürozeiten unter 02 51/4 92-55 77 telefonisch, außerdem per E-Mail unter quartiersmanagement@stadt-muenster.de erreichbar.

Meistgelesene Artikel

Nackte Kunst aus der Tate
Kunst & Kultur

LWL-Museum für Kunst und Kultur lädt zur Eröffnung von "Nudes" und zum Langen Freitag ein

weiterlesen...

Neueste Artikel

Urteil zur Amokfahrt in Trier überwiegend aufgehoben
Aus aller Welt

Die tödliche Amokfahrt vor drei Jahren in Trier hatte bundesweit für Entsetzen gesorgt. Nun kommt es zu einer Teil-Neuauflage des Prozesses gegen den Täter. Betroffene sind entsetzt.

weiterlesen...
Fast 60 Mal durch Fahrprüfung gerasselt
Aus aller Welt

Das nennt man wohl Durchhaltevermögen: In England schaffte ein Prüfling beim 60. Anlauf die theoretische Fahrprüfung.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Ehrenamtlich für Münster aktiv: Warum ein Ehrenamt im Katastrophenschutz mit Sinn erfüllt
Allgemein

Bündnis der Münsteraner Hilfsorganisationen Arbeiter-Samariter-Bund, Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter-Unfall-Hilfe und Malteser Hiflsdienst

weiterlesen...
DMI spendet für das Pelikanhaus
Allgemein

Willkommene Unterstützung für das Pelikanhaus des Clemenshospitals

weiterlesen...