20. Mai 2024 / Politik

Münsters Jugendliche wählen am 9. Juni ihren neuen Jugendrat

Mehr als 15.500 Jugendliche sind in Münster wahlberechtigt / Wahlmöglichkeit im Europawahl-Lokal, vorab per Brief oder im Stadthaus 1

Jugendrat

Archivfoto (Stadt Münster/Phillina Zuther): Drei Jahre kommunalpolitischen Engagements liegen hinter dem bestehenden Jugendrat - hier bei einem Treffen mit Oberbürgermeister Markus Lewe im August 2023 im Friedenssaal des Historischen Rathauses. Am 9. Juni 2024 wird neu gewählt.


Mehr als 15.500 Jugendliche sind aufgerufen, einen neuen Jugendrat für die Stadt Münster zu wählen. Die Wahl findet am Sonntag, 9. Juni 2024, parallel zur Europawahl in denselben Wahllokalen statt.

Die Kandidatinnen und Kandidaten, die zur Wahl stehen, stellen unter www.stadt-muenster.de/jugendratswahl sich selbst und ihre Themen und Ideen vor, die sie im Falle ihrer Wahl in den kommenden drei Jahren in die Arbeit des Jugendrates einbringen wollen. Aktuelle Infos zur Wahl gibt es auch auf Plakaten in Münsters Schulen und Jugendzentren.

66 Kandidatinnen und Kandidaten zwischen zwölf und 17 Jahren haben sich zur Verfügung gestellt: zwölf von ihnen im Bezirk Hiltrup, 20 im Bezirk Mitte, sechs in Nord mit Coerde, Kinderhaus und Sprakel, drei in Ost mit Gelmer und Handorf, elf in Südost mit Angelmodde, Gremmendorf und Wolbeck sowie 14 in West mit Albachten, Gievenbeck, Mecklenbeck, Nienberge, Häger und Roxel. Gewählt werden fünf Personen pro Stadtbezirk – insgesamt also 30 Personen. Wenn in einem Bezirk weniger als fünf Personen antreten, rücken Gewählte aus anderen Bezirken nach.

Wahlberechtigt sind Jugendliche, die in Münster wohnen und mindestens zwölf, aber unter 18 Jahre alt sind. Sie haben je eine Wahlstimme, die sie auch Kandidaten außerhalb ihres eigenen Wohnbezirks geben können. Die Wahlbenachrichtigen wurden inzwischen versandt. Auf der Karte ist individuell vermerkt, in welchem Wahllokal der oder die Einzelne am 9. Juni wählen kann.

Mehr als 13.000 Jugendliche ab 16 Jahren sind an diesem Tag doppelt gefragt. Denn sie haben zusätzlich eine Berechtigung zur Europawahl – dies gilt aber nur für Jugendliche mit deutscher oder EU-Staatsbürgerschaft, während bei der Jugendratswahl die Nationalität keine Rolle spielt.

Wer am 9. Juni nicht ins Wahllokal kommen kann, findet auf seiner Wahlbenachrichtigung Informationen zur Briefwahl, die spätestens bis zum 7. Juni beantragt werden muss. Es ist auch möglich, vorab im Wahlbüro an der Klemensstraße 10 (Eingang vom Platz des Westfälischen Friedens) zu wählen (Montag bis Freitag 8 bis 18 Uhr, Samstag – außer am 8. Juni – 8 bis 16 Uhr; wegen der Friedenspreisverleihung schließt das Wahlbüro am 27. Mai bereits um 14 Uhr und bleibt am 28. Mai ganztägig geschlossen). Alles, was man vor der Jugendratswahl wissen muss, findet sich im Internet unter www.stadt-muenster.de/wahlen/jugendrat.

Meistgelesene Artikel

Zeitplan für nächste Schritte zum Ausbau des Stadions an der Hammer Straße steht
Sport

Stadt rechnet mit Abschluss des Vergabeverfahrens im September / Finanzamt bestätigt Auffassung der Verwaltung

weiterlesen...
Konzert
Kunst & Kultur

Eintauchen in die Tiefen des Ozeans mit Live-Musik im LWL-Planetarium

weiterlesen...
Telenotarzt-Zentrale in Münster startet Probebetrieb
Fit & Gesund

Gemeinsames Rettungsdienst-Netzwerk von Münster und den Kreisen Borken, Coesfeld, Recklinghausen, Steinfurt und Warendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Stare im Windkanal: Immer dem Leitvogel hinterher
Aus aller Welt

Vögel, die in Formation einem Leitvogel folgen, profitieren auf verschiedene Weise. Einen klaren Vorteil zeigen Messungen mit Staren im Windkanal.

weiterlesen...
Gewalt gegen Polizei: GdP fordert Debatte zu Ausrüstung
Aus aller Welt

Hamburg, Niedersachsen, Bayern: Nach dem tödlichen Angriff auf einen Polizisten in Mannheim waren Beamte auch am Wochenende bei Einsätzen Bedrohungen und Gewalt ausgesetzt. Ihre Gewerkschaft stellt nun eine Forderung.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Workshops, Konzerte, Familienfeste: Einrichtungen der Jugendarbeit informieren über ihre Arbeit
Politik

Sichtbarkeitswoche mit Angeboten und Aktionen vom 10. bis 16. Juni

weiterlesen...
300 Jugendliche bei „We are Europe!“ in der Innenstadt
Politik

Rahmenprogramm zur Verleihung des Friedenspreises an Emmanuel Macron und das Deutsch-Polnische Jugendwerk

weiterlesen...