24. Oktober 2019 / Genuss & Lifestyle

Karussell-Krake sorgt für Nervenkitzel

Herbstsend vom 26. Oktober bis 3. November

Send

Spannung, Spaß und Schmackhaftes – dieser Dreiklang steht für Münsters größtes Volksfest. Vom 26. Oktober bis zum 3. November lädt der Herbstsend auf dem Schlossplatz wieder zum unbeschwerten Vergnügen ein. Vier Neuheiten gesellen sich zu bewährten Klassikern wie Autoscooter, Riesenrad, Kettenkarussell Wellenflug, Musik-Express oder Break Dance.

Erstmals nach Münster kommt die Karussell-Krake "Parkour". Ein Fall für Fahrgäste, die Nervenkitzel und Tempo aushalten. Dynamische Drehungen, rasante Auf- und Ab-Bewegungen bis zu einer Flughöhe von acht Metern erzeugen rasante Wechsel zwischen Schwerelosigkeit und Beschleunigungskraft. Und das bei völliger Beinfreiheit. LED-Lichteffekte rücken die 28 hängenden Gondeln ins rechte Licht.

Nicht minder schneidig geht es in der zweiten Neuheit, der Achterbahn "Drifting Coaster", zur Sache. 120-Grad-Steigungen, Links- und Rechts-Drifts sowie Vorwärts- und Rückwärtsfahrt machen die Fahrt in den freischwingenden Gondeln zu einem nicht zu kalkulierenden Trip.

Reine Nervensache ist auch die Fahrt im kreisrunden "Alpha1", das auf dem Send Premiere hat. Das Rad erhebt sich beim Drehen bis auf eine Höhe von 22 Metern in eine 90-Grad-Position. Eine Gefühl von Schwerelosigkeit und ein guter Ausblick sind garantiert.

Neuheit Nummer vier ist die Geisterbahn mit dem Namen, der Programm ist: "Schocker". Grusel und Gänsehaut stellen sich bei dieser speziellen Bahnfahrt gerne ein.

Wer hoch hinaus will, der nimmt am besten in der Riesenschaukel "Konga" Platz. Bis auf 45 Meter Höhe schwingt sich die gigantische Gondel. Ausgestattet mit Effekten zum Thema "Dschungel" bieten feuerspeiende Voodoo-Masken, Fackeln, Palmen und lebensgroße Gorilla-Figuren Hingucker der besonderen Art.

Auf Irrwegen durch die versunkene Stadt Atlantis führt das gleichnamige Laufgeschäft. Da gilt es, nicht vom rechten Weg abzukommen. Wie der Name schon sagt: Auf große Bilder setzt das Multi-D-Kino "Big pictures". Auf beweglichen Sitzen werden Zuschauer Teil des filmischen Abenteuers, das durch Spezialeffekte noch intensiver wirkt.

Auf 35 Meter Höhe erhebt sich der neunstöckige "Event Tower". Ein Turm mit vielen Möglichkeiten, wie der Aussichtsterrasse, dem Skyline Café und der kostenfrei zu nutzenden Lounge im Erdgeschoss. In zwölf Aktionsräumen stecken zum Teil surrealistische Überraschungen. Als Hommage an den Künstler Salvador Dali zerfließen Zimmer, Gesichter starren von den Wänden. Am Abend funkelt das transportable Hochhaus mit 700 000 LED-Leuchten ins Land.

Ordentlich rund geht es im Fahrgeschäft "High Impress". Eine schräge, rotierende Scheibe mit ebenfalls rotierenden Sitzen fordert das Gleichgewicht heraus. Feuer, Licht- und Nebeleffekte tragen ihren Teil zum Fahrspaß bei.
Die Tafel ist für Sendbesucher wieder reich gedeckt. So wird manche Küche kalt bleiben. Eine funkelnde Tradition darf auch nicht fehlen: Das Feuerwerk, ein Dankeschön der Schausteller, wird am Freitag, 1. November, ab 21 Uhr den Himmel über dem Schloss erleuchten.

Infos:
Eröffnet wird der Herbstsend auf dem Schlossplatz am Samstag, 26. Oktober. An allen Tagen geht‘s um 14 Uhr los, die Verkaufsgeschäfte und Ausschankbetriebe öffnen bereits um 12 Uhr. An den Sonntagen beginnt das Sendvergnügen schon um 11 Uhr beim Frühschoppen. Eine Ausnahme macht der Feiertag Allerheiligen am Freitag, 1. November: dann öffnet der Send erst um 18 Uhr.

An den Samstagen (26. Oktober / 2. November) und am Freitag, 1. November, endet der Send um 24 Uhr, an allen anderen Tagen um 23 Uhr. Am letzten Tag (Sonntag, 3. November) ist bereits um 22 Uhr Schluss.

Am Mittwoch (30. Oktober) ist Studentenabend. Ab 19 Uhr gilt bei Vorlage des Studierendenausweises eine Ermäßigung von 20 Prozent an den teilnehmenden Verkaufsgeschäften, beim Kauf eines Chips für die Fahr- und Laufgeschäfte gibt es einen weiteren Chip gratis.

Der Donnerstag (31. Oktober) ist Familientag mit 30 Prozent Ermäßigung bei allen Fahr- und Belustigungsgeschäften. Die Verkaufsgeschäfte senken den Preis eines Hauptartikels um mindestens 25 Prozent. Am Montag (28. Oktober) ist "Twin-Day": Wer die kostenlose Stadtwerke Plus-Card besitzt, erhält beim Kauf eines Tickets ein zweites gratis dazu.

Meistgelesene Artikel

Die G7-Außenministerinnen und -Außenminister in Münster
Politik

Die G7-Außenministerinnen und -Außenminister in Münster

weiterlesen...
„Hinhören statt wegschauen“
Allgemein

In der neuen Podcast-Reihe erzählen fünf Wohnungslose aus Münster ihre Geschichten

weiterlesen...
Klima-Großdemo zum G7-Treffen in Münster
Politik

Veranstaltung startet am 03.11.2022 um 16.00 Uhr auf dem Schlossplatz in Münster

weiterlesen...

Neueste Artikel

Camilla: «Abscheuliche Verbrechen» gegen Frauen müssen enden
Aus aller Welt

Königin Camilla lädt zu einem Empfang in den Buckingham-Palast mit prominenten Gästen, auf dem es um sexuelle Gewalt gegen Frauen und Mädchen geht. Sie ruft zu Mut und Entschlossenheit auf.

weiterlesen...
Lebenslange Haft für grausames Verbrechen an Mädchen
Aus aller Welt

Ein Mann ermordet die Spielplatzfreundin seines Sohnes und vergeht sich an der Leiche des Mädchens. Dafür soll er lebenslang hinter Gitter. Eine Erklärung für das Unfassbare bleibt er schuldig.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Weltpremiere: Der erste Whisky aus Münster
Genuss & Lifestyle

Münsteraner Finne Brauerei initiiert mit Hilfe der Feinbrennerei Sasse lokalen Single-Malt

weiterlesen...
Der Herbstsend lockt: Vom Riesenrad bis in die Villa Wahnsinn
Genuss & Lifestyle

Geänderte Öffnungszeiten helfen Energie sparen

weiterlesen...