3. Juni 2022 / Allgemein

Historische Stadtansicht an Oberbürgermeister Markus Lewe übergeben

Ausstellung "Münster 1570 – Geschichte und Geschichten aus der Hauptstadt Westfalens"

Historische Stadtansicht

Foto (Stadt Münster): Im Mai 1570 übergab der Künstler Remigius Hogenberg einen Abzug seines gerade fertiggestellten Kupferstiches mit der Ansicht der westfälischen Metropole an den Rat der Stadt Münster. Leider hat sich dieses Exemplar nicht im städtischen Besitz erhalten. Von der ehemals in einer großen Anzahl gedruckten Stadtansicht ist heute lediglich noch ein Exemplar in der Kartensammlung der British Library in London überliefert, das zur Ausstellung "Münster 1570 – Geschichte und Geschichten aus der Hauptstadt Westfalens" als kostbare Leihgabe nach Münster zurückgekehrt ist. Zur Erinnerung an dieses besondere Jubiläum überreichten Dr. Barbara Rommé, Leiterin des Stadtmuseums Münster, und der wissenschaftliche Mitarbeiter Dr. Bernd Thier feierlich ein hochwertiges Faksimile des Kupferstichs in Originalgröße an Oberbürgermeister Markus Lewe (r.). Damit ist zumindest wieder ein Exemplar auch im Stadthaus vorhanden. Das Original von 1570 ist neben vielen weiteren interessanten Objekten aus jenen Jahren im Stadtmuseum noch bis zum 25. September zu sehen.

Meistgelesene Artikel

Neue Doppel-Messe in der Halle Münsterland: Leezenfrühling & Caravanfrühling
Genuss & Lifestyle

Messe für Caravaning, Rad, Reise, Freizeit und nachhaltige Mobilität eröffnet die Saison 2024

weiterlesen...
Beeindruckende Porträts außergewöhnlicher Menschen
Kunst & Kultur

Beeindruckende Fotoausstellung im Restaurant "Nönnekens" gegenüber der Clemenskirche wird am 25.02. eröffnet

weiterlesen...
Online-Voting für den Digital Twin Award 2023 startet
Allgemein

Zwei herausragende spacewerk. 3D-Touren des Mühlenhof-Freilichtmuseums Münster und ATLANTIC Hotels Münster sind für die nächste Runde nominiert

weiterlesen...

Neueste Artikel

Drei Tote bei erneutem Wohnhausbrand in Spanien
Aus aller Welt

Erneut versetzt ein Wohnhausbrand mit mehreren Todesopfern Spanien in Trauer. Die Ursache war diesmal eine überlastete Steckdose.

weiterlesen...
Tote in Rotenburg: Opfer aus dem Umfeld des Täters
Aus aller Welt

In zwei Gemeinden in Niedersachsen fallen in der Nacht auf Freitag mehrere Schüsse. Vier Menschen sterben, darunter auch ein Kind. Wenige Tage danach gibt es neue Erkenntnisse.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kinder im Blick – ein Angebot für Eltern in Trennung
Allgemein

Beratungsstellen bieten ab April wieder zwei Kurse an

weiterlesen...
Drehstart für neuen „Tatort“ Münster „Der Fluch der Grabmaske“
Allgemein

Thiel und Boerne ermitteln in einem bizarren Mordfall

weiterlesen...