13. Oktober 2022 / Kultur

Geschäftsführung der "Initiative moNOkultur" neu besetzt

Soetkin Stiegemeier-Oehlen als neue Stimme der Freien Kulturszene Münster

Soetkin Stiegemeier-Oehlen

Foto (Tatjana Jentsch): Soetkin Stiegemeier-Oehlen freut sich als Geschäftsführerin der "Initiative moNOkultur" auf die Unterstützung der münsteraner Kulturszene


Der seit 2013 bestehende Zusammenschluss Münsteraner Künstler*innen und Kulturschaffenden freut sich über organisatorische Unterstützung durch die neue Geschäftsführerin Soetkin Stiegemeier-Oehlen. Als Münsteranerin ist sie seit vielen Jahren in unterschiedliche - meist gemeinnützige Projekte involviert gewesen und bringt einschlägige Erfahrungen in den Bereichen Projektmanagement, Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit mit. Ebenso ein großes Netzwerk und Kontakte in die Münsteraner Kultur-Szene und die unterschiedlichen Bereiche von Politik und Verwaltung. Vielen wird ihr Gesicht als Mit-Initiatorin der Initiative „Dein Brunnen für Münster .e.V.“ bekannt sein, die Wiederankauf und dauerhafte Installation des „Eisenman Brunnens“ auf der Kreuzschanze realisiert hat.

Auf Soetkin Stiegemeier-Oehlen wartet eine Vielzahl von Aufgaben, von der Pflege der künstlerischen Netzwerke über die Moderation von Arbeitsgruppen und Plena bis zur Begleitung kulturpolitischer Debatten und Prozesse. Dabei ist es ihr ein wichtiges Anliegen, nicht nur Stimme, sondern auch Gehör zu sein für die Sorgen und Bedürfnisse der kulturellen Akteur*innen. Auch wenn in den vergangenen Jahren gemeinsam mit den Partner*innen aus Politik und Verwaltung vieles erreicht wurde, gibt es angesichts großer Veränderungen und existenzieller Krisen weiterhin viel zu tun, um Zukunft und Vielfalt der Freien Kulturszene in Münster zu sichern. Das Sprecher*innenteam, bestehend aus Regisseurin Anne Keller, Dramaturg Joachim Goldschmidt und Theaterleiter Zeha Schröder, freuen sich mit Soetkin Stiegemeier-Oehlen auf die Zusammenarbeit, und sind zuversichtlich, gemeinsam den vielfältigen Herausforderungen der Initiative gerecht zu werden.

Die Stelle der Geschäftsführung ist unter städtischer Förderung an den Verein moNOkultur e.V. angesiedelt. Für Vorstand und insbesondere das ehrenamtliche Sprecher*innenteam ist sie eine wichtige Ergänzung zur Bewältigung der anfallenden Aufgaben.

Meistgelesene Artikel

„Hinhören statt wegschauen“
Allgemein

In der neuen Podcast-Reihe erzählen fünf Wohnungslose aus Münster ihre Geschichten

weiterlesen...
Weltpremiere: Der erste Whisky aus Münster
Genuss & Lifestyle

Münsteraner Finne Brauerei initiiert mit Hilfe der Feinbrennerei Sasse lokalen Single-Malt

weiterlesen...
Werden Sie Publikum des Jahres 2022 des Theater Münster!
Kultur

Mit einem Klick auf concerti.de unterstützen Sie Ihr Theater Münster

weiterlesen...

Neueste Artikel

Familie mit Messer attackiert - Polizei schießt auf Vater
Aus aller Welt

Ein getrennt von Frau und Kindern lebender Vater dringt mit einem Messer ins Wohnhaus seiner Familie ein und verletzt diese. Die herbeigerufene Polizei schießt den Mann an.

weiterlesen...
Studie zum Omikron-Ursprung: Entwicklung wurde übersehen
Aus aller Welt

Anfang November 2021 wurde in Südafrika erstmals die Corona-Variante B.1.1.529 nachgewiesen. Doch ein Forscher-Team der Charité weist nach: Omikron-Vorläufer gab es in Afrika schon deutlich früher.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Casting für das TheaterJugendOrchester-Projekt Orpheus.Game.Over?!
Kultur

Casting-Termine sind zwar vorbei, aber Nachzügler erhalten noch Chancen

weiterlesen...
„Theater entspannt“
Kultur

Erste Termine des neuen Formats im Theater Münster ab Dezember

weiterlesen...