2. November 2020 / Allgemein

Fahrradlichtaktion an weiterführenden Schulen

Leezen von Münsters Schülerinnen und Schülern werden kontrolliert

Foto (Stadt Münster): Dunkler Morgen, helles Licht: Ob die Fahrradbeleuchtung ihrer Schülerinnen und Schüler funktioniert, testen viele Schulen in Münster bei der Fahrradlicht-Aktion, die bis zum 13. November läuf


Mit Beginn der dunklen Jahreszeit kommt einer guten und funktionierenden Fahrrad-Beleuchtung wieder besondere Bedeutung zu. Daher findet auch in diesem Jahr die Fahrradlicht-Aktion statt, die zum 16. Mal von der Stadt Münster in Zusammenarbeit mit der Polizei organisiert wird. In den beiden Aktionswochen bis zum 13. November werden an den teilnehmenden Schulen die Schülerinnen und Schüler dafür sensibilisiert, wie wichtig eine gute Sichtbarkeit im Straßenverkehr ist. Neben einem funktionierenden Fahrradlicht kommt es dabei auch auf helle oder reflektierende Kleidung an.

Aufgrund der wieder stark steigenden Corona-Fallzahlen musste das Konzept der Aktion allerdings kurzfristig angepasst werden.  "Leider muss in diesem Jahr auf die geplante Kooperation mit den Auszubildenden der Zweiradmechatronik des Wilhelm-Emmanuel-von-Ketteler-Berufskollegs verzichtet werden", so Malte Konrad vom städtischen Fahrradbüro. "Die Bereitschaft der Azubis, bei dieser wichtigen Verkehrssicherheitsaktion zu unterstützen, war wieder riesig. Angesichts der aktuellen Corona-Lage haben wir uns dann aber einvernehmlich dazu entschlossen, kein unnötiges Risiko einzugehen und die Azubis nicht zu den einzelnen Schulen zu schicken." In den Vorjahren hatten die Azubis an vielen teilnehmenden Schulen gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern die Beleuchtung und allgemeine Fahrtüchtigkeit der Fahrräder überprüft.

Umso zufriedener zeigen sich die Organisatoren, dass viele Schulen den Lichtcheck nun - soweit möglich - eigenständig durchführen wollen. Zudem engagieren sich verschiedene Fahrradhändler in Münster schon seit Langem ehrenamtlich für die Aktion. Im Rahmen der Fahrradlichtaktion werden vorhandene Mängel an der Beleuchtung, die nicht direkt repariert werden können, auf einer Mängelkarte vermerkt, sodass diese entweder zuhause gemeinsam mit den Eltern oder in einer Fahrradwerkstatt behoben werden können. Die Polizei begleitet die Lichtaktion, indem sie im Dezember gezielt die Fahrradbeleuchtung im Umfeld der Schulen kontrolliert.

Meistgelesene Artikel

„Hinhören statt wegschauen“
Allgemein

In der neuen Podcast-Reihe erzählen fünf Wohnungslose aus Münster ihre Geschichten

weiterlesen...
Weltpremiere: Der erste Whisky aus Münster
Genuss & Lifestyle

Münsteraner Finne Brauerei initiiert mit Hilfe der Feinbrennerei Sasse lokalen Single-Malt

weiterlesen...
Werden Sie Publikum des Jahres 2022 des Theater Münster!
Kultur

Mit einem Klick auf concerti.de unterstützen Sie Ihr Theater Münster

weiterlesen...

Neueste Artikel

Familie mit Messer attackiert - Polizei schießt auf Vater
Aus aller Welt

Ein getrennt von Frau und Kindern lebender Vater dringt mit einem Messer ins Wohnhaus seiner Familie ein und verletzt diese. Die herbeigerufene Polizei schießt den Mann an.

weiterlesen...
Studie zum Omikron-Ursprung: Entwicklung wurde übersehen
Aus aller Welt

Anfang November 2021 wurde in Südafrika erstmals die Corona-Variante B.1.1.529 nachgewiesen. Doch ein Forscher-Team der Charité weist nach: Omikron-Vorläufer gab es in Afrika schon deutlich früher.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kasper und die gestohlene Schatzkiste
Allgemein

Aufführungen im Stadtmuseum Münster

weiterlesen...
Von Tür zu Tür für die gute Sache
Allgemein

Schüler spenden für Pelikanhaus

weiterlesen...