14. März 2022 / Kunst & Kultur

Drehstart für Münsteraner „Tatort – Recht, wem Recht gebührt“

Thiel und Boerne ermitteln unter Juristen

Tatort

Foto (WDR/Bavaria Fiction GmbH/Martin Valentin Menke): V.l.n.r.: Jan Josef Liefers (Rolle Prof. Karl Friedrich Boerne), Janis Rebecca Rattenni (Regie), Axel Prahl (Rolle Frank Thiel)

Seit Dienstag (8.3.2022) laufen die Dreharbeiten für den neuen „Tatort“ aus Münster. In „Recht, wem Recht gebührt“ (AT) muss Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) den Mord an einem jungen Anwalt klären. Er starb in derselben Nacht, in der sich ein Jugendfreund von Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) mit einem großen Fest in den Ruhestand verabschiedete. Das Drehbuch zum 42. „Tatort“ aus Münster stammt von Benjamin Hessler, Regie führt Janis Rebecca Rattenni, die Bildgestaltung übernimmt Victor Voß. 

Zum Inhalt:
Prof. Boerne hält eine launige Abschiedsrede auf seinen alten Freund Friedhelm Fabian (Jan Georg Schütte) und dessen Frau Veronika (Proschat Madani). Neben der Münsteraner Prominenz lauschen auch Kommissar Thiel, Assistentin Silke Haller (ChrisTine Urspruch) und Staatsanwältin Wilhelmine Klemm (Mechthild Großmann) den schwungvollen Ausführungen. Doch das Verbrechen schläft nicht und am anderen Ende der Stadt bedroht ein unzufriedener Mandant seinen Anwalt Nikolas Weber (Hadi Khanjanpour). Als Kommissar Thiel am nächsten Morgen zu dessen heruntergekommener Kanzlei gerufen wird, erkennt er in dem Toten sofort den Haus- und Hofanwalt von Nino Agostini (Claudio Caiolo). Dem gefährlichen Mafiaboss traut Thiel den kaltblütigen Mord durchaus zu. Auch würde Thiel Agostini nur zu gerne überführen und für immer hinter Gitter bringen. Doch auch der ehemalige Kompagnon des Toten, Erik Nowak, macht sich verdächtig. Er verbrachte die letzten Wochen in einer psychiatrischen Klinik und ist just zu Besuch auf dem Bauernhof seines Vaters… 

In der Rechtsmedizin kämpft Prof. Boerne währenddessen mit den Folgen der vergangenen Nacht. Es war spät geworden bei der Abschiedsfeier und Silke Haller entgeht nicht, dass Boerne fast mehr über den Weggang von Veronika Fabian trauert, als über den seines Jugendfreundes Friedhelm. Der wird allerdings plötzlich entführt und Boerne gerät in einen eklatanten Loyalitätskonflikt: Soll er Thiel informieren und vielleicht damit das Leben von Fabian erst recht in Gefahr bringen, oder hilft er Veronika, die Entführung zu vertuschen und möglichst bald das Lösegeld zu übergeben…? 

Wieder mit dabei sind ChrisTine Urspruch als Silke Haller, Björn Meyer als Mirko Schrader, Mechthild Großmann als Staatsanwältin Wilhelmine Klemm und Claus D. Clausnitzer als „Vadder“ Thiel. In den Gastrollen: Jan Georg Schütte, Proschat Madani, Claudio Caiolo, Hendrik Heutmann, Uwe Rohde, Katja Danowski, Hadi Khanjanpour u.v.a. 

Das Tatort-Team aus Münster feiert in diesem Jahr 20. Geburtstag. Am 20. Oktober 2002 löste Kommissar Frank Thiel zusammen mit dem Rechtsmediziner Prof. Karl-Friedrich Boerne seinen ersten Fall „Der dunkle Fleck“ in Münster. „Recht, wem Recht gebührt“ soll noch im Jubiläumsjahr 2022 im Ersten zu sehen sein.

Meistgelesene Artikel

Stadtwerke machen großen Schritt in der Elektrifizierung der Busflotte
Allgemein

Viele neue Busse und Schnellladestationen im Einsatz

weiterlesen...
Solidaritätspartnerschaft: Hilfstransport auf dem Weg nach Winnyzja
Allgemein

Große Spendenbereitschaft in Münster / Weiterhin Unterstützung benötigt

weiterlesen...
Stadt legt Vermarktungskonzept für Baugebiet „Am Dornbusch“ in Amelsbüren vor
Rund ums Wohnen

Bezahlbares Wohnen für unterschiedliche Zielgruppen geplant

weiterlesen...

Neueste Artikel

Bonobo-Männchen sind aggressiver als gedacht
Aus aller Welt

Schimpansen lösen Konflikte mit Gewalt, Bonobos mit Sex, heißt es. Nun zeigt eine Studie, dass die «Hippies» unter den Primaten weniger friedfertig sind als bisher angenommen.

weiterlesen...
Bundesumweltministerin: Wälder befinden sich in einer Krise
Aus aller Welt

Bundesumweltministerin Lemke ist besorgt über die Entwicklung in Deutschlands Wäldern. Die Folgen der Klimakrise setzen den Gehölzen zu. Was ist die Lösung, Wälder zu schützen und zu erhalten?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kunst & Kultur

Science-Fiction Live-Hörspiel im LWL-Planetarium

weiterlesen...
Gerhard Schröder feiert seinen 80sten Geburtstag
Kunst & Kultur

Der Künstler Laurenz E. Kirchner aus Münster gratuliert auf seine Weise

weiterlesen...