3. Dezember 2021 / Allgemein

Ausgezeichnete Präparatoren im LWL-Museum für Naturkunde

Präparationsteam gewinnt bei Europameisterschaft

Präparationskunst

Foto (LWL/Steinweg): Das Präparationsteam im LWL-Museum für Naturkunde Leah Witnick, Narumi Sato und Aminul Islam (von links nach rechts) wurden ausgezeichnet.

 

m LWL-Museum für Naturkunde in Münster arbeiten ausgezeichnete Präparatoren. Gleich drei von ihnen nahmen an der European Taxidermy Championship in Budapest teil. Das Präparationsteam des Museums des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) brachte unter anderem einen ersten und einen dritten Platz zurück nach Münster.

Es kommt auf die Details an: Wie die Pfoten gebeugt sind, wohin sich der Blick richtet oder welche Stellung ein Flügel hat. In der Handwerkskunst der Präparatoren sind es die Kleinigkeiten, die Tiere naturnah und lebendig aussehen lassen. Die drei Präparatoren aus dem LWL-Museum, Aminul Islam, Narumi Sato und Leah Witnick, konnten die Juroren der zwölften Europameisterschaft der Präparation überzeugen. Zusammen mit Jaqueline Winkler bilden die drei das zoologische Präparations-Team im LWL-Museum. "Wir sind sehr stolz auf unsere Präparatoren und freuen uns mit ihnen über ihre gute Leistung", erklärt Dr. Jan Ole Kriegs, Direktor des LWL-Museums für Naturkunde.

Insgesamt wurden bei der Meisterschaft im September 217 Objekte aus 35 Ländern für die verschiedenen Bewertungsklassen eingereicht. Die Meisterschaft findet alle drei Jahre statt und ist eine sogenannte offene Meisterschaft. Präparatoren aus der ganzen Welt können daran teilnehmen. Der Leiter der Präparationswerkstatt, Aminul Islam, konnte mit seiner Haustaube in der Kategorie "Life Contest Professional Bird" den ersten Platz belegen. "Neben dem Wettbewerb ist die Veranstaltung immer eine großartige Chance für uns, Erfahrungen zu sammeln und sich untereinander auszutauschen", erklärt der Präparator.

Die Präparatorin Sato brachte mit ihrem Präparat eines Rotfuchses den dritten Platz in der Kategorie "Professional Medium-Sized Mammal" zurück nach Münster. Die Präparate eines Stein- und eines Baummarders brachten der Jungpräparatorin Witnick eine hohe Punktzahl in der Novizen-Gruppe ein. Novizen sind Berufseinsteiger mit bis zu fünf Jahren Berufserfahrung. Wer die Präparationskunst der Gewinner sehen möchte, kann dies in den Ausstellungen des LWL-Museums für Naturkunde in Münster.

Meistgelesene Artikel

Zeitplan für nächste Schritte zum Ausbau des Stadions an der Hammer Straße steht
Sport

Stadt rechnet mit Abschluss des Vergabeverfahrens im September / Finanzamt bestätigt Auffassung der Verwaltung

weiterlesen...
Konzert
Kunst & Kultur

Eintauchen in die Tiefen des Ozeans mit Live-Musik im LWL-Planetarium

weiterlesen...
Telenotarzt-Zentrale in Münster startet Probebetrieb
Fit & Gesund

Gemeinsames Rettungsdienst-Netzwerk von Münster und den Kreisen Borken, Coesfeld, Recklinghausen, Steinfurt und Warendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Stare im Windkanal: Immer dem Leitvogel hinterher
Aus aller Welt

Vögel, die in Formation einem Leitvogel folgen, profitieren auf verschiedene Weise. Einen klaren Vorteil zeigen Messungen mit Staren im Windkanal.

weiterlesen...
Gewalt gegen Polizei: GdP fordert Debatte zu Ausrüstung
Aus aller Welt

Hamburg, Niedersachsen, Bayern: Nach dem tödlichen Angriff auf einen Polizisten in Mannheim waren Beamte auch am Wochenende bei Einsätzen Bedrohungen und Gewalt ausgesetzt. Ihre Gewerkschaft stellt nun eine Forderung.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Neue Bewegungs- und Spielangebote für Kinder und Jugendliche in Coerde
Allgemein

Stadt gestaltet Spielplatz am Hamannplatz neu / Erweiterung durch angrenzende Grünfläche

weiterlesen...
Freie Träger begrüßen Neugestaltung des Bremer Platzes
Allgemein

Standort wird von der Szene angenommen und bietet gute Möglichkeiten der Hilfe

weiterlesen...