13. Juni 2023 / Politik

Apotheken streiken bundesweit am 14.6.23

Notversorgung wird durch die Notdienstapotheken sichergestellt

Apothekenstreik

Foto: v.li Friederike Hövelbernd (Süd Apotheke), Jan Borghorst (Linden Apotheke), Alexa Wenig-Gieselmann (easy Apotheke), Jan Harbecke (Jahreszeiten Apotheke), Juliane Hermes (Phoenix Apotheke), Sylke Bergmann (Margarethen Apotheke).


Die Apotheken mit ihren MitarbeiterInnen sind bis an ihre Grenzen belastet. Wie lange soll das so weitergehen? Jetzt protestieren die ApothekerInnen mit ihren Teams gegen die dramatischen Fehlentwicklungen in der Arzneimittelversorgung. Auch die Münsteraner Apotheken und die Apotheken in der Umgebung bleiben am  Mittwoch, den 14.6.23 flächendeckend geschlossen, nur die Notversorgung wird durch die Notdienstapotheken sichergestellt.

Die seit Jahren gleichbleibende Vergütung bei verschreibungspflichtigen Arzneimittel, anhaltende Lieferengpässe und übermäßige Bürokratie sind für die Apotheken inzwischen zuviel. Massives Apothekensterben und eine Gefährdung der flächendeckendenden Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln sind die Folge.

Der Apothekenstreik in Münster ist ein deutliches Zeichen des Protests und der Frustration der Apothekerinnen und Apotheker und ihrer MitarbeiterInnen. Sie rufen die Bevölkerung zur Solidarität auf und appellieren an die politischen Entscheidungsträger und die Krankenkassen, ihre Forderungen ernsthaft zu prüfen und Lösungen zu finden, die eine gerechte Vergütung und bessere Arbeitsbedingungen gewährleisten.

Meistgelesene Artikel

Solidaritätspartnerschaft: Hilfstransport auf dem Weg nach Winnyzja
Allgemein

Große Spendenbereitschaft in Münster / Weiterhin Unterstützung benötigt

weiterlesen...
Professor Dietrich Grönemeyer stellt sein neues Bühnenprogramm in Münster vor
Fit & Gesund

Meditainment-Vortrag „Fit bis 100“ am 14. April 2024 live im Kap. 8

weiterlesen...

Neueste Artikel

Zahl der Schwangerschaftsabbrüche gestiegen
Aus aller Welt

Die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland steigt. Expertinnen sehen darin auch eine Ohnmacht in der Gesetzgebung.

weiterlesen...
Norovirus nach Besuch von Stuttgarter Frühlingsfest
Aus aller Welt

Erbrechen, Durchfall, Übelkeit: Ein Besuch des Stuttgarter Frühlingsfests sorgt bei vielen Gästen für Magen-Darm-Beschwerden. Alle gingen in dasselbe Festzelt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Poller sichern zukünftig die Ludgeristraße
Politik

Bauarbeiten vom 22. April bis voraussichtlich Oktober

weiterlesen...