30. Mai 2022 / Sport

38.000 Euro für Kinder in Not

Bilanz der RennFietsen Tour überaus erfolgreich

Rennfietsen

Foto (Münsterland e.V./Philipp Fölting): Nach 150 Kilometern Strecke durch das Münsterland erreichten die Rennradfahrer am Sonntagnachmittag den Zielort in Münster am Schloss.


Auf täglich rund 150 Kilometern Strecke sammelten die Rennradfahrerinnen und Rennradfahrer bei der 13. RennFietsen Tour Münsterland 38.000 Euro Spenden für Kinder in Not. "Die Spendensumme ist überragend – nach einem erfolgreichen Wochenende und knapp 600 zurückgelegten Kilometern sind wir mit diesem Ergebnis sehr zufrieden", freute sich Tourleiter Joachim Wechner am vergangenen Sonntag bei der Bekanntgabe der Spendensumme der RennFietsen Tour Münsterland 2022. Vom 26. bis zum 29. Mai waren täglich rund 40 Rennradfahrer und Rennradfahrerinnen in der Region unterwegs und "machten Kilometer" für den guten Zweck. Mit jedem der gefahrenen Kilometer wurden Spenden für die beiden Hilfsorganisationen Stiftung AGAPEDIA und roterkeil.net gesammelt, insgesamt 38.000 Euro.

Nachdem die RennFietsen Tour im vergangenen Jahr zum Teil virtuell und auf eigene Faust stattfinden musste, radelten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nun wieder gemeinschaftlich für den guten Zweck. Auf vier Tagestouren führten die Tourguides sie in Kleingruppen durch das Münsterland. Der Leonardo Campus in Münster war Start- und Zielort der Touren. Am vorletzten Abend trafen sich die Radsportler dort bei einem kleinen Grillfest in gemütlicher Atmosphäre.

Joachim Wechner: "Auch wenn wir in diesem Jahr noch nicht zum ursprünglichen Format mit verschiedenen Etappen inklusive Übernachtungen zurückkehren konnten, haben alle Sportlerinnen und Sportler mit großer Motivation an den Tagestouren teilgenommen. Einige waren sogar an mehreren Tagen mit dabei. Die Spendensumme geht zu hundert Prozent an die beiden Hilfsorganisationen Stiftung AGAPEDIA und roterkeil.net für Not leidende Kinder. Mit einer Spendensumme von 38.000 Euro können wir einen helfenden Beitrag leisten."

Auch der Münsterland e.V. konnte neben der Organisation einen Teil beitragen: Er spendierte neue Westen im RennFietsen Design für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die Erlöse flossen in die Spendensumme ein. "Wir freuen uns über diese erfolgreiche Tour und sind froh, dass wir mit den Westen sowohl finanziell als auch optisch die Tour unterstützen konnten", sagte Kerstin Clev vom Organisations-Team beim Münsterland e.V.

Meistgelesene Artikel

Stadt Münster vergibt zehn Baugrundstücke in Wolbeck-Nord
Rund ums Wohnen

Bewerbung ab sofort / Frist endet am 13. Oktober

weiterlesen...
Thiel und Boerne in der Welt der Influencerinnen
Kultur

Drehstart für „Tatort – MagicMom“

weiterlesen...
Münster in Bewegung bringen
Politik

Pop-up-Ausstellung, Ideen-Fabrik und Online-Beteiligung zum Masterplan Mobilität Münster

weiterlesen...

Neueste Artikel

RBB: Zwei Leitungsmitglieder sollen Amt ruhen lassen
Aus aller Welt

In der RBB-Affäre um Vetternwirtschaft wurden die Ermittlungen ausgeweitet. Der Personalrat dringt darauf, dass die Personen, die nun ebenfalls Gegenstand der Ermittlungen sind, ihr Amt ruhen lassen.

weiterlesen...
Chemie-Nobelpreise für raffinierte Molekülverbindungen
Aus aller Welt

Der Bau von Molekülen im Labor ist komplex. Für einen im Vergleich einfachen Ansatz nach dem Prinzip einer Rucksack-Schnalle gibt es nun den Chemie-Nobelpreis. Und für dessen Anwendung in Lebewesen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Weltklasse-Aufgebot für den Sparkassen Münsterland Giro
Sport

10 Teams der UCI WorldTour haben sich für den 3. Oktober angemeldet

weiterlesen...
Rat beschließt nächste Schritte für Stadion-Ausbau
Sport

Stadion soll zweitligatauglich ausgebaut werden

weiterlesen...