30. Mai 2022 / Sport

38.000 Euro für Kinder in Not

Bilanz der RennFietsen Tour überaus erfolgreich

Rennfietsen

Foto (Münsterland e.V./Philipp Fölting): Nach 150 Kilometern Strecke durch das Münsterland erreichten die Rennradfahrer am Sonntagnachmittag den Zielort in Münster am Schloss.


Auf täglich rund 150 Kilometern Strecke sammelten die Rennradfahrerinnen und Rennradfahrer bei der 13. RennFietsen Tour Münsterland 38.000 Euro Spenden für Kinder in Not. "Die Spendensumme ist überragend – nach einem erfolgreichen Wochenende und knapp 600 zurückgelegten Kilometern sind wir mit diesem Ergebnis sehr zufrieden", freute sich Tourleiter Joachim Wechner am vergangenen Sonntag bei der Bekanntgabe der Spendensumme der RennFietsen Tour Münsterland 2022. Vom 26. bis zum 29. Mai waren täglich rund 40 Rennradfahrer und Rennradfahrerinnen in der Region unterwegs und "machten Kilometer" für den guten Zweck. Mit jedem der gefahrenen Kilometer wurden Spenden für die beiden Hilfsorganisationen Stiftung AGAPEDIA und roterkeil.net gesammelt, insgesamt 38.000 Euro.

Nachdem die RennFietsen Tour im vergangenen Jahr zum Teil virtuell und auf eigene Faust stattfinden musste, radelten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nun wieder gemeinschaftlich für den guten Zweck. Auf vier Tagestouren führten die Tourguides sie in Kleingruppen durch das Münsterland. Der Leonardo Campus in Münster war Start- und Zielort der Touren. Am vorletzten Abend trafen sich die Radsportler dort bei einem kleinen Grillfest in gemütlicher Atmosphäre.

Joachim Wechner: "Auch wenn wir in diesem Jahr noch nicht zum ursprünglichen Format mit verschiedenen Etappen inklusive Übernachtungen zurückkehren konnten, haben alle Sportlerinnen und Sportler mit großer Motivation an den Tagestouren teilgenommen. Einige waren sogar an mehreren Tagen mit dabei. Die Spendensumme geht zu hundert Prozent an die beiden Hilfsorganisationen Stiftung AGAPEDIA und roterkeil.net für Not leidende Kinder. Mit einer Spendensumme von 38.000 Euro können wir einen helfenden Beitrag leisten."

Auch der Münsterland e.V. konnte neben der Organisation einen Teil beitragen: Er spendierte neue Westen im RennFietsen Design für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die Erlöse flossen in die Spendensumme ein. "Wir freuen uns über diese erfolgreiche Tour und sind froh, dass wir mit den Westen sowohl finanziell als auch optisch die Tour unterstützen konnten", sagte Kerstin Clev vom Organisations-Team beim Münsterland e.V.

Meistgelesene Artikel

Neue Doppel-Messe in der Halle Münsterland: Leezenfrühling & Caravanfrühling
Genuss & Lifestyle

Messe für Caravaning, Rad, Reise, Freizeit und nachhaltige Mobilität eröffnet die Saison 2024

weiterlesen...
Beeindruckende Porträts außergewöhnlicher Menschen
Kunst & Kultur

Beeindruckende Fotoausstellung im Restaurant "Nönnekens" gegenüber der Clemenskirche wird am 25.02. eröffnet

weiterlesen...
Online-Voting für den Digital Twin Award 2023 startet
Allgemein

Zwei herausragende spacewerk. 3D-Touren des Mühlenhof-Freilichtmuseums Münster und ATLANTIC Hotels Münster sind für die nächste Runde nominiert

weiterlesen...

Neueste Artikel

«Verdächtige Person» in Aachener Klinik - Züge müssen warten
Aus aller Welt

Am späten Nachmittag sickern die ersten Nachrichten über einen größeren Polizei-Einsatz in einem Aachener Krankenhaus durch. Schnell wird über eine Geiselnahme spekuliert. Die Polizei hält sich bedeckt.

weiterlesen...
Drei Tote bei erneutem Wohnhausbrand in Spanien
Aus aller Welt

Erneut versetzt ein Wohnhausbrand mit mehreren Todesopfern Spanien in Trauer. Die Ursache war diesmal eine überlastete Steckdose.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie