7. Mai 2024 / Allgemein

Maxi-Sand startet am 17. Mai in die neue Saison

Großer Sandkasten in der Innenstadt / Schatzsuche zum Auftakt / Für Kinder bis sechs Jahre

Maxisand

Archivbild (Stadt Münster): Der Syndikatplatz wird jedes Jahr für rund vier Monate zu einem bei Familien sehr beliebten Ort. Am 17. Mai startet der Maxi-Sand mit einer Schatzsuche in die neue Saison.


Der Maxi-Sand am Syndikatplatz startet am Freitag, 17. Mai, ab 11 Uhr in die neue Saison. Bis Mitte September können Kinder in den kommenden Wochen buddeln, spielen, Sandburgen bauen oder in Hängesitzen die Seele baumeln lassen. Zum Auftakt geht es für die Kinder zunächst auf Schatzsuche: Sie können in dem Riesensandkasten in der Innenstadt ab 11 Uhr nach besonders schönen Edelsteinen suchen. 

Der Sandkasten ist speziell für Kinder bis sechs Jahre konzipiert und bietet mitten im Herzen von Münster eine entspannte und familienfreundliche Umgebung zum Verweilen. Die Spielzeugausgabe am Maxi-Sand findet montags bis samstags von 11 bis 18 Uhr statt. Hier können die kleinen Besucherinnen und Besucher kostenlos Spielzeug ausleihen und damit im Sandkasten spielen. Für die Betreuung und Aufsicht der Kinder sind die Eltern selbst verantwortlich. 
Weitere Informationen zum Maxi-Sand gibt es auf der Internetseite des Kinderbüros (www.stadt-muenster.de/kinderbuero), auf Instagram unter @kinderbuero_muenster oder telefonisch unter 02 51/4 92-51 09.

Das familienfreundliche Angebot des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien wird vom Jugendausbildungszentrum (JAZ) unterstützt und von den Kaufleuten der Innenstadt (ISI) gefördert.

Meistgelesene Artikel

Schwerer Raub auf Ankaufsgeschäft
Polizeimeldungen

Polizei sucht mit Phantombild nach Tatverdächtigem

weiterlesen...
Kronprinzenstraße: Asphalt ersetzt Kopfsteinpflaster
Allgemein

Baumaßnahme am 23. und 24. April / Mehr Komfort für Radfahrerinnen und Radfahrer

weiterlesen...

Neueste Artikel

Unwetterfront verschiebt sich nach Norden
Aus aller Welt

Die vom Pfingst-Hochwasser betroffenen Regionen können etwas aufatmen. Dafür müssen nun Menschen weiter im Norden auf der Hut sein.

weiterlesen...
Turbulenzen beim Flug: Ein Toter und 30 Verletzte
Aus aller Welt

Auf einem Linienflug von London nach Sinagpur kommt es zu schweren Turbulenzen. Es gibt viele Verletzte, ein Mensch stirbt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Verborgene Schätze des LWL-Museums für Naturkunde entdecken
Allgemein

Führung durch die Museumssammlung in der Speicherstadt

weiterlesen...
Mobilfunkmesswoche NRW: Münsteranerinnen und Münsteraner melden Funklöcher per App
Allgemein

Messungen vom 18. bis 25. Mai / Ergebnisse helfen beim Ausbau flächendeckender Mobilfunkversorgung / Netzverfügbarkeit in Münster überdurchschnittlich

weiterlesen...