5. Februar 2024 / Allgemein

Lebendiges Zentrum: Stadt stellt Konzept für Gremmendorfer Ortsmitte vor

Infoveranstaltung am 14. Februar / Zentrenmanagement setzt Arbeit fort

Gremmendorf

Visualisierung (scape Landschaftsarchitekten): Belebt, freundlich, einladend:  So soll die Gremmendorfer Meile einmal aussehen. 


Die Ortsmitte von Gremmendorf wächst und verändert sich. Mit der Entwicklung des York-Quartiers soll die Gremmendorfer Meile und die gesamte Ortsmitte zukunftsgerecht umgestaltet werden. Über den aktuellen Planungsstand sowie den überarbeiteten Gestaltungsentwurf informiert die Stadt Münster am Mittwoch, 14. Februar. Die öffentliche Veranstaltung findet im ehemaligen Offizierskasino im York-Quartier statt und beginnt um 18 Uhr.

Bürgerinnen und Bürger können an dem Abend Fragen stellen und eigene Hinweise und Anregungen einbringen. Zudem besteht die Möglichkeit, sich mit Mitarbeitenden der Stadtverwaltung und dem Vorstand des Gewerbevereins Gremmendorf-Angelmodde sowie Bezirksbürgermeister Peter Bensmann auszutauschen. Wegen des begrenzten Platzkontingents ist eine Anmeldung unter https://stadt-muenster.de/zentrum-gremmendorf erforderlich. Das Buchungsportal ist vom 30. Januar bis 13. Februar 2024 geöffnet.

Ortsmitte als attraktiver Aufenthalts- und Bewegungsraum
Das Gestaltungskonzept des Landschaftsarchitekturbüros scape sieht eine lebendige Ortsmitte vor, die als Aufenthalts- und Bewegungsraum zum Einkaufen und Verweilen einlädt. Zusätzliche Querungsmöglichkeiten und ein grünes Rondell mildern als verbindendes Element zwischen dem neuen Yorkshireplatz und der Gremmendorfer Meile die trennende Wirkung des Albersloher Wegs ab. Durch eine neue Raumaufteilung entsteht in der Gremmendorfer Meile eine Art Boulevard, der Besucherinnen und Besuchern sowie der Außengastronomie deutlich mehr Raum bietet.

Im Sommer dieses Jahres sollen die politischen Gremien über das fertige Gestaltungskonzept sowie den zugehörigen verkehrstechnischen Entwurf entscheiden. Im Anschluss folgt die weitere Entwurfs- und Ausführungsplanung sowie die Ausschreibung und Vergabe der Bauleistungen. Ein Starttermin für die städtischen Baumaßnahmen im Stadtteilzentrum Gremmendorf lässt sich derzeit noch nicht konkret benennen. Die Arbeiten beginnen jedoch frühestens im Jahr 2026 und erfolgen abschnittsweise und in Abstimmung mit den Anrainerinnen und Anrainern.

Zentrenmanagement bleibt bestehen
Das im vergangenen Jahr etablierte Zentrenmangement für Gremmendorf setzt seine Arbeit auch nach Ablauf der Förderphase Ende des Jahres 2023 fort. Damit bietet die Stadt Münster weiterhin unterstützende Beratungsangebote vor allem für Eigentümerinnen und Eigentümer sowie Gewerbetreibende im Stadtteilzentrum, aber auch allen anderen Bürgerinnen und Bürger.

Weitere Informationen zu den Planungen für die Ortsmitte Gremmendorf, dem Zentrenmanagement sowie ein Newsletter-Angebot gibt es im Stadtportal unter https://stadt-muenster.de/zentrum-gremmendorf.

Meistgelesene Artikel

Online-Voting für den Digital Twin Award 2023 startet
Allgemein

Zwei herausragende spacewerk. 3D-Touren des Mühlenhof-Freilichtmuseums Münster und ATLANTIC Hotels Münster sind für die nächste Runde nominiert

weiterlesen...
Medikamente zum Abnehmen?
Fit & Gesund

Neue Medikamente zur Gewichtsreduktion. Wem nützen sie, was nützen sie?

weiterlesen...
Neue Doppel-Messe in der Halle Münsterland: Leezenfrühling & Caravanfrühling
Genuss & Lifestyle

Messe für Caravaning, Rad, Reise, Freizeit und nachhaltige Mobilität eröffnet die Saison 2024

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mann wird Intimschmuck nicht los - Feuerwehr im Einsatz
Aus aller Welt

Ungewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehr im oberbayerischen Bad Tölz: Ein Mann muss von seinem Intimschmuck befreit werden. Die Rettungsaktion gestaltet sich nicht ganz einfach.

weiterlesen...
Stadt Münster beschleunigt Mobilfunkausbau
Politik

OB Lewe unterzeichnet Rahmenvereinbarung mit der DFMG Deutsche Funkturm GmbH

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Stadtteilbücherei Kinderhaus kehrt zu gewohnten Öffnungszeiten zurück
Allgemein

Neues Team nimmt Arbeit auf / Osterferienprogram lockt junge Besucherinnen und Besucher

weiterlesen...