26. November 2023 / Politik

Winternothilfe für Obdachlose in Münster gestartet

Wetterschutzteam unterstützt erstmals Angebot / Container bieten zusätzliche Übernachtungsplätze

Wohnungslosenhilfe

Fotos (Stadt Münster/MünsterView, Heiner Witte): Die Winternothilfe setzt sich für obdach- und wohnungslose Menschen ein (v.l.): Thomas Mühlbaur und Dean Loy (beide Haus der Wohnungslosenhilfe), Fabian Lickes und Ann-Christin Schrey (beide Sozialamt) sowie Jennifer Pitz und Dana Krückemeyer (beide Sozialdienst katholischer Frauen). 


Mit Beginn der kalten Jahreszeit startet in Münster die Winternothilfe für obdach- und wohnungslose Menschen. Der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF), das Haus der Wohnungslosenhilfe (HdW) in Trägerschaft der Bischof-Hermann-Stiftung und das städtische Sozialamt bieten betroffenen Personen neben den regulären Hilfen ein niedrigschwelliges und aufsuchendes Beratungsangebot sowie Mahlzeiten und warme Kleidung an. Die Kooperation soll zudem diejenigen erreichen, die – bedingt durch ihre individuellen Lebenssituationen – Hilfen nicht wahrnehmen können oder wollen.

Insbesondere für obdach- und wohnungslose Menschen stellen die Winter- und Herbstmonate eine besondere Herausforderung dar. Wer bei Kälte im Freien übernachtet, bringt sich schnell in Lebensgefahr. Neben den Regelangeboten setzt die Winternothilfe auf Unterstützung aus der Bevölkerung: Hinweise zu Hilfebedürftigen, die bei niedrigen Temperaturen draußen übernachten, nehmen das HdW (Tel. 02 51/48 45 20) und der SkF (Tel. 02 51/89 93 60) entgegen. Mitarbeitende der Träger suchen die Betroffenen werktags möglichst zeitnah auf und beraten sie. Akute Notfälle können direkt bei der Polizei oder Feuerwehr gemeldet werden.


Bereits Anfang November hat die Stadt Wohncontainer am Albersloher Weg aufgestellt.

50 zusätzliche Übernachtungsplätze
Erstmals unterstützt in diesem Jahr das Wetterschutzteam die Winternothilfe. Sozialarbeiterisch angeleitete Studierende suchen Betroffene vor allem an den Wochenenden und in den Abendstunden auf und bieten Hilfe und Beratung an.

Bereits Anfang November hat die Stadt auf dem Caspar-Hessel-Gelände am Albersloher Weg Wohncontainer aufgestellt. Diese bieten bis zum 31. März 2024 rund 50 zusätzliche Übernachtungsplätze für alleinstehende Männer und ergänzen die bestehenden Angebote des HdW und der Hilfevermittlung und Kurzzeitübernachtung (HuK). Der SkF betreut die Winternothilfe für alleinstehende Frauen in seinen Räumen an der Katharinenstraße 10-12.

Meistgelesene Artikel

Online-Voting für den Digital Twin Award 2023 startet
Allgemein

Zwei herausragende spacewerk. 3D-Touren des Mühlenhof-Freilichtmuseums Münster und ATLANTIC Hotels Münster sind für die nächste Runde nominiert

weiterlesen...
Medikamente zum Abnehmen?
Fit & Gesund

Neue Medikamente zur Gewichtsreduktion. Wem nützen sie, was nützen sie?

weiterlesen...
Neue Doppel-Messe in der Halle Münsterland: Leezenfrühling & Caravanfrühling
Genuss & Lifestyle

Messe für Caravaning, Rad, Reise, Freizeit und nachhaltige Mobilität eröffnet die Saison 2024

weiterlesen...

Neueste Artikel

Regenschirm gut festhalten: Es wird stürmisch
Aus aller Welt

Vor allem in der Westhälfte kann es am Donnerstag kräftig wehen, dazu gesellt sich vielerorts Regen. Immerhin beruhigt sich das Wetter am Freitag schon wieder.

weiterlesen...
Mann wird Intimschmuck nicht los - Feuerwehr im Einsatz
Aus aller Welt

Ungewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehr im oberbayerischen Bad Tölz: Ein Mann muss von seinem Intimschmuck befreit werden. Die Rettungsaktion gestaltet sich nicht ganz einfach.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Stadt Münster beschleunigt Mobilfunkausbau
Politik

OB Lewe unterzeichnet Rahmenvereinbarung mit der DFMG Deutsche Funkturm GmbH

weiterlesen...
Volles Programm zum Internationalen Frauentag
Politik

Amt für Gleichstellung veröffentlicht Veranstaltungskalender

weiterlesen...