Verein zur Förderung der Segeltherapie e.V.

Verein zur Förderung der Segeltherapie e.V.

Über Verein zur Förderung der Segeltherapie e.V.:

Segeltherapie ist Physiotherapie auf dem Wasser. Ähnlich wie bei der Hippotherapie werden bei der Segeltherapie, die im Rahmen von physiosail angeboten wird, spielerisch therapeutische Ziele verfolgt. Insbesondere Langzeitpatienten, die zum einen oft therapiemüde sind und zum anderen nur noch geringe Fortschritte machen können, erfahren sowohl körperlich neue Reize und Erfolge als auch psychisch. Sie werden vom kranken, behinderten Patienten zum aktiven Segler! Da Segeltherapie keine Kassenleistung ist und die speziellen Boote sowie barrierefreie Steganlagen kostenintensiv sind, können sich viele Menschen dies nicht leisten. Der Verein zur Förderung der Segeltherapie möchte jedoch, dass jeder Mensch Zugang zur Segeltherapie haben kann. Zweck des Vereins ist daher die Unterstützung hilfsbedürftiger Personen im Sinne des § 53 Abgabenordnung, die Förderung der Erziehung, Volks- und Berufsbildung sowie die Förderung der Hilfe für Behinderte. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch: a) die Förderung von Menschen mit Behinderung durch die Segeltherapie. Dies soll geschehen indem die Infrastruktur geschaffen wird, um Menschen mit Behinderung den Zugang zur Segeltherapie zu ermöglichen. Dazu zählt beispielsweise die barrierefreie Gestaltung von Steganlagen, die Errichtung eines Lifters zum Ein- und Ausstieg in das Boot, die Anschaffung von Spezialbooten, die auch schwerstbehinderten Menschen die Teilnahme ermöglichen. Weiterhin soll Menschen, die wirtschaftlich hilfsbedürftig sind, die Therapie ermöglicht werden. b) die Aus- und Fortbildung von Fachkräften auf dem Gebiet der Segeltherapie sowie die Erarbeitung von Qualitätsstandards. c) die Kooperation mit wissenschaftlichen Institutionen (u.a. Universitäten) bei der Erarbeitung wissenschaftlicher Grundlagen und Publikationen. d) die gezielte Öffentlichkeitsarbeit über die Anliegen des Vereins. Das aktuelle Projekt ist die Anschaffung eines weiteren Spezialbootes, das komplett mit dem Mund bedient werden kann, so dass auch Menschen mit schwersten Behinderungen selbstständig segeln können. Um dieses Projekt realisieren zu können, ist der Verein für jede Unterstützung dankbar. http://www.physiosail.de

Viele Menschen mit (körperlichen) Beeinträchtigungen sind häufig zeitlebens auf Therapien wie beispielsweise Physiotherapie angewiesen, um ihre Situation zu verbessern, den Status Quo zu halten oder Verschlimmerungen und Nebenerkrankungen zu vermeiden oder zu verzögern. Dies birgt unter anderem das Risiko der Motivationsschwierigkeiten, insbesondere wenn der Zustand auf Grund der Krankheits-Charakteristika nicht verbessert werden kann. Um langfristige Therapieerfolge zu erzielen, empfiehlt es sich eine alltags- und freizeitbezogene Therapieform zu wählen, die außerhalb des klassischen Settings stattfindet. Eine besondere Form stellt dabei die Segeltherapie dar, in der Elemente der Physiotherapie durch das Medium Segeln transportiert werden.

Segeltherapie wird im Rahmen von physiosail angeboten, wobei alle Stunden von einer Physio- und Bobath-Therapeutin, die zudem über fundierte Segelkompetenzen verfügt, angeleitet. Die Segeltherapie hat einerseits Auswirkungen auf der physischen Ebene genutzt, da beispielsweise die körperliche Aktivität oder Rumpfstabilität trainiert wird. Andererseits profitieren die Betroffenen psychisch von der Segeltherapie, denn unter anderem werden sowohl das Selbstbewusstsein als auch das Selbstbild positiv beeinflusst.

In anderen Ländern wie beispielsweise Schweden hat Segeln damit therapeutischer Unterstützung bereits große Anerkennung gefunden. In Australien wurde in den 90er Jahren Sailability gegründet, eine Bewegung, die Menschen ungeachtet jeder Behinderung den Zugang zum Segeln und somit zur Teilhabe am Leben - Endziel jeder Rehabilitation - ermöglichen soll. Anfangs waren insbesondere Fachkräfte aus Therapie und Pflege involviert. Da Sailability in Australien jedoch komplett auf ehrenamtlicher Tätigkeit aufgebaut ist, war eine Qualitätssicherung nur schwer möglich. Aus diesem Grund macht sich der hier beschriebene Verein zur Förderung der Segeltherapie auch zur Nebenaufgabe die Qualität der Segeltherapie zu sichern.

Service für Sie

Freiheit auf dem Wasser, Wandlung vom kranken, behinderten Menschen zum aktiven Segler

Geschäftszeiten

nach Vereinbarung

Unsere Kontaktdaten

Verein zur Förderung der Segeltherapie e.V.
Hüfferstraße 22
48149 Münster

So finden Sie uns

Teile diese Profilseite: