7. Juni 2024 / Allgemein

Stadtradeln 2024: 11.000 Engagierte sammeln 2,27 Millionen Radkilometer

Oberbürgermeister und Stadtbaurat ehren aktivste Radfahrerinnen und Radfahrer / Team der Stadtverwaltung auf Platz eins

Foto (Stadt Münster / MünsterView): Oberbürgermeister Markus Lewe und Stadtbaurat Robin Denstorff danken den lokalen Preisträgerinnen und Preisträgern der Stadtradeln-Saison 2024 für ihr außergewöhnliches Engagement. 


Im fünften Jahr der Aktion endet das Stadtradeln in Münster mit einem besonderen Rekord: Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer ist durchschnittlich 205 Kilometer geradelt - so viel wie nie. Über 2,27 Millionen Kilometer sammelten gut 11.000 Aktive in den ersten drei Maiwochen. Am Ende der dreiwöchigen Kampagne stehen genau 2.271.849 Kilometer auf dem digitalen Streckenzähler.

An der offiziellen lokalen Stadtradeln-Preisverleihung nahmen am Montag die besten Einzelradelnden sowie Vertreterinnen und Vertreter der erfolgreichsten Teams teil. Sie erhielten im Stadtweinhaus Urkunden und Preise von Oberbürgermeister Markus Lewe und Stadtbaurat Robin Denstorff. "Die umweltverträgliche Mobilität in unserer Stadt steigern wir mit jedem gefahrenen Radkilometer. Das Stadtradeln setzt ein deutliches Zeichen für einen klimafreundlicheren Alltag. Dafür danke ich allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern", würdigte Lewe das Engagement der Stadtgesellschaft für Radverkehr und Klimaschutz. "Die von Jahr zu Jahr steigende Kilometerzahl dokumentiert eindrucksvoll die Begeisterung für das Rad in dieser Stadt. Wie selbstverständlich leisten viele Münsteranerinnen und Münsteraner tagtäglich einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz", ergänzte Denstorff.

Der Wanderpokal "Das goldene Rad" für das stadtweit kilometerstärkste Team ging in diesem Jahr erstmalig an die Stadtverwaltung Münster. Knapp 390 Mitarbeitende sammelten 103.974 Radkilometer. Für die beste männliche und weibliche Einzelleistung ehrten Lewe und Denstorff Marcus Paul (4.006 Kilometer) und Monika Schürmann (1.717 Kilometer). Der Preis für das Team mit den meisten Durchschnittskilometern (mindestens zehn Teammitglieder) ging mit 945 Kilometern pro Kopf zum wiederholten Mal an "BaslerBikes & Friends".

Neben der Gesamtschule Münster-Mitte bekamen die Peter-Wust-Schule, die Irisschule sowie das Anne-Frank-Berufskolleg eine finanzielle Anerkennung. Diese Schulteams hatten beim Sonderwettbewerb "Schulradeln" auf lokaler Ebene die Nase vorn.

Doch nicht nur Höchstleistungen wurden belohnt: Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die mehr als 20 Kilometer gesammelt haben, nahmen an einer Verlosung teil. Kathrin Heidbrink erhält den Hauptpreis - ein Pedelec inklusive einem Jahr Versicherungsschutz, das das Dienstradleasing-Unternehmen "Radelnde Mitarbeiter" gesponsert hat. Die übrigen Gewinnerinnen und Gewinner werden in Kürze benachrichtigt.

Lewe und Denstorff dankten auch den Stadtradeln-Stars, die unabhängig vom Wettbewerb ihren Fokus auf das Rad legen. Céline Wappler betreibt ein Food-Bike und bietet Catering für Firmen und Privatpersonen an. Dirk Welling ist als Maler mit seinem Lastenrad in Münster unterwegs und kommt damit schnell zu seinen Kundinnen und Kunden.

Meistgelesene Artikel

Zeitplan für nächste Schritte zum Ausbau des Stadions an der Hammer Straße steht
Sport

Stadt rechnet mit Abschluss des Vergabeverfahrens im September / Finanzamt bestätigt Auffassung der Verwaltung

weiterlesen...
Konzert
Kunst & Kultur

Eintauchen in die Tiefen des Ozeans mit Live-Musik im LWL-Planetarium

weiterlesen...
Telenotarzt-Zentrale in Münster startet Probebetrieb
Fit & Gesund

Gemeinsames Rettungsdienst-Netzwerk von Münster und den Kreisen Borken, Coesfeld, Recklinghausen, Steinfurt und Warendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Stare im Windkanal: Immer dem Leitvogel hinterher
Aus aller Welt

Vögel, die in Formation einem Leitvogel folgen, profitieren auf verschiedene Weise. Einen klaren Vorteil zeigen Messungen mit Staren im Windkanal.

weiterlesen...
Gewalt gegen Polizei: GdP fordert Debatte zu Ausrüstung
Aus aller Welt

Hamburg, Niedersachsen, Bayern: Nach dem tödlichen Angriff auf einen Polizisten in Mannheim waren Beamte auch am Wochenende bei Einsätzen Bedrohungen und Gewalt ausgesetzt. Ihre Gewerkschaft stellt nun eine Forderung.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Neue Bewegungs- und Spielangebote für Kinder und Jugendliche in Coerde
Allgemein

Stadt gestaltet Spielplatz am Hamannplatz neu / Erweiterung durch angrenzende Grünfläche

weiterlesen...
Freie Träger begrüßen Neugestaltung des Bremer Platzes
Allgemein

Standort wird von der Szene angenommen und bietet gute Möglichkeiten der Hilfe

weiterlesen...