23. August 2023 / Sport

Friedenslauf mit Botschaft nach Kiew

Friedenslauf mit Botschaft nach Kiew

Bild: Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe (Mitte) hat Sportlerinnen und Sportler vor ihrem Friedenslauf Richtung Kiew empfangen. Foto: Stadt Münster/Patrick Schulte.

Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe hat Sportlerinnen und Sportler am Freitag, 18. August, im Friedenssaal empfangen, bevor diese zu einem Friedenslauf Richtung Kiew gestartet sind. Die Läuferinnen und Läufer des Vereins „Sportler 4a Childrens World“ haben dabei eine gemeinsame Friedensbotschaft von Lewe und Osnabrücks Oberbürgermeisterin Katharina Pötter in Empfang genommen. Diese wollen sie dem Oberbürgermeister der Stadt Kiew, Vitali Klitschko, stellvertretend für die ukrainische Bevölkerung zukommen lassen. 

„Mit großer Betroffenheit, aber auch mit großer Solidarität verfolgen die Menschen in den Städten des Westfälischen Friedens, in Münster und Osnabrück, das leidvolle und unsägliche Geschehen des verbrecherischen Krieges, den Russland seit mehr als eineinhalb Jahren gegen den ukrainischen Staat und das ukrainische Volk führt“, heißt es in der Botschaft. „Damit einher geht eine große Bewunderung für den Mut, die Stärke und den Durchhaltewillen der Ukrainerinnen und Ukrainer. Diese äußert sich nicht nur in der großen Bereitschaft, ukrainische Geflüchtete in unseren Städten aufzunehmen und zu unterstützen, sondern findet auch in neuen Solidaritätspartnerschaften ein Symbol.“

Meistgelesene Artikel

Zeitplan für nächste Schritte zum Ausbau des Stadions an der Hammer Straße steht
Sport

Stadt rechnet mit Abschluss des Vergabeverfahrens im September / Finanzamt bestätigt Auffassung der Verwaltung

weiterlesen...
Konzert
Kunst & Kultur

Eintauchen in die Tiefen des Ozeans mit Live-Musik im LWL-Planetarium

weiterlesen...
Benefizturnier für den Förderverein Johannes-Hospiz Münster
Allgemein

Mitspielen heißt auch mithelfen: Benefizturnier im Golfclub Gut Hahues in Telgte am 20. Mai 2024

weiterlesen...

Neueste Artikel

Baum der Nation - ein Land trauert um ein gefälltes Symbol
Aus aller Welt

Er wurde berühmt durch einen Film, diente Wanderern als Wegweiser und Fotografen als Motiv. Die illegale Abholzung des «Robin-Hood-Baums» löste Wut und Entsetzen aus. Bringt ein Prozess nun Antworten?

weiterlesen...
Innovationspreis Münsterland kürt erfindungsreiche Unternehmen aus der Region
Wirtschaft & Finanzen

In fünf Kategorien wurden Unternehmen für ihre Innovationen auf dem maakwi Campus in Heek vor rund 300 Gästen ausgezeichnet

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Historisch: Saxonias U17-Mädchen steigen in die Westfalenliga auf
Sport

Aktuelle Saison war eigentlich nur als Aufbaujahr für das junge Team geplant

weiterlesen...
Universität Münster kooperiert mit Boxzentrum
Sport

Abkommen zur Förderung des Leistungs- und Spitzensports unterzeichnet

weiterlesen...