24. Januar 2023 / Aus aller Welt

Schnee und Frost auf der Sonneninsel Mallorca

Hagel, Blitz, Donner, Regen, kräftige Winde, hohe Wellen und Schnee in den Bergen - das sind die Vorhersagen für Mallorca.

Geräumte Straßen in der Serra de Tramuntana. Einige Strecken waren wegen der Schneefälle gesperrt gewesen.

Von wegen Sonne und Strand - auch auf der Sonneninsel Mallorca hat der Winter Einzug gehalten. Nicht nur in den Bergen der Serra de Tramuntana auf der liebsten Urlaubsinsel der Deutschen gibt es Frost und Schnee, sondern sogar in der Inselhauptstadt Palma hat es geschneit. Dort auf Meereshöhe blieb der Schnee jedoch nicht lange liegen. In den Bergen aber war die weiße Pracht zu bewundern, und es wurden sogar hier und da Schneemänner gesichtet.

Auch für die nächsten Tage wurde ungemütliches, nasskaltes Winterwetter erwartet mit Schnee in den Bergen oberhalb von 800 Metern - stellenweise auch Hagel, Blitz und Donner, sonst Regen und kräftige Winde mit hohen Wellen vor allem an der Nordwestküste, wie die «Mallorca Zeitung» berichtete.


Picture credit: © Isaac Buj/EUROPA PRESS/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

UKM-Erweiterung: Stadt informiert über Planungsverfahren
Allgemein

Pläne des Universitätsklinikums erfordern Änderung des Bebauungsplans

weiterlesen...
Riesige Bandbreite polizeilicher Ermittlungen
Polizeimeldungen

Schusswaffeneinsatz nach Verfolgungsjagd als spektakulärster Einsatz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mindestens 2000 Mitarbeiter fehlen in Gefängnissen
Aus aller Welt

Die Gefängnisse und Justizvollzugsanstalten sind voll, aber es fehlt überall an Personal. Dadurch kommt unter anderem die Resozialisierung von Sträflingen kommt zu kurz.

weiterlesen...
Grizzlybär-Bestände in den Rocky Mountains erholen sich
Aus aller Welt

Es ist auf den ersten Blick eine gute Nachricht: Grizzlybären könnten bald nicht mehr als gefährdete Art gelten. Doch Naturschützer fürchten, was danach folgen könnte.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Mindestens 2000 Mitarbeiter fehlen in Gefängnissen
Aus aller Welt

Die Gefängnisse und Justizvollzugsanstalten sind voll, aber es fehlt überall an Personal. Dadurch kommt unter anderem die Resozialisierung von Sträflingen kommt zu kurz.

weiterlesen...
Grizzlybär-Bestände in den Rocky Mountains erholen sich
Aus aller Welt

Es ist auf den ersten Blick eine gute Nachricht: Grizzlybären könnten bald nicht mehr als gefährdete Art gelten. Doch Naturschützer fürchten, was danach folgen könnte.

weiterlesen...