25. Januar 2023 / Aus aller Welt

Jana Pallaske fliegt aus dem RTL-Dschungelcamp

Da waren's nur noch acht: Schauspielerin Jana Pallaske muss an Tag 12 das Camp verlassen. Djamila Rowe und Cosimo Citiolo hatten indes mit der «Wall of Shame» zu kämpfen.

«Ihr wisst, ich hab's wirklich versucht»: Jana «Urkraft» Pallaske.

Schauspielerin Jana Pallaske ist aus dem RTL-Dschungelcamp geflogen. Die 43-Jährige bekam in der Folge am Dienstagabend die wenigsten Zuschauerstimmen und muss die Show deshalb verlassen.

Pallaske nahm die Nachricht mit Jubelschreien und Freudentränen auf. «Danke, es war wunder-wunderschön. Dankeschön. Ich freue mich für Euch, weil Ihr wirklich kämpfen könnt», sagte sie schluchzend zu ihren Mitstreiterinnen und Mitstreitern. «Ich werde Euch vermissen, aber - ihr wisst, ich hab's wirklich versucht.»

Vor Pallaske hatten schon das Model Tessa Bergmeier, der Popsänger Markus Mörl und die Radiomoderatorin Verena Kerth gehen müssen. Bei der Show «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!» hocken nun noch acht Teilnehmer im Camp: Reality-Darstellerin Cecilia Asoro, ihre Kollegin Djamila Rowe, Influencerin Jolina Mennen, Sänger Lucas Cordalis, Designerin Claudia Effenberg, Reality-Darsteller Gigi Birofio, Model Papis Loveday und «DSDS»-Kandidat Cosimo Citiolo.

Was an dem Tag noch geschah? Bei der Dschungelprüfung «Wall of Shame» mussten sich Djamila Rowe und Cosimo Citiolo 16 Bilder an einer Dreh-Wand merken und diese richtig benennen, ähnlich wie beim Memory. Immer lagen die zwei allerdings daneben und stürzten wiederholt von einer umklappbaren Planke in einen Bottich mit Fischinnereien und Fleischabfällen. Das Duo schaffte am Ende nur zwei magere Sterne. Entsprechend mies war die Stimmung beim Abendessen. Die Spannungen zwischen Lucas Cordalis und Gigi Birofio scheinen derweil zu wachsen.


Picture credit: © Stefan Thoyah/RTL/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

UKM-Erweiterung: Stadt informiert über Planungsverfahren
Allgemein

Pläne des Universitätsklinikums erfordern Änderung des Bebauungsplans

weiterlesen...
Riesige Bandbreite polizeilicher Ermittlungen
Polizeimeldungen

Schusswaffeneinsatz nach Verfolgungsjagd als spektakulärster Einsatz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mindestens 2000 Mitarbeiter fehlen in Gefängnissen
Aus aller Welt

Die Gefängnisse und Justizvollzugsanstalten sind voll, aber es fehlt überall an Personal. Dadurch kommt unter anderem die Resozialisierung von Sträflingen kommt zu kurz.

weiterlesen...
Grizzlybär-Bestände in den Rocky Mountains erholen sich
Aus aller Welt

Es ist auf den ersten Blick eine gute Nachricht: Grizzlybären könnten bald nicht mehr als gefährdete Art gelten. Doch Naturschützer fürchten, was danach folgen könnte.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Mindestens 2000 Mitarbeiter fehlen in Gefängnissen
Aus aller Welt

Die Gefängnisse und Justizvollzugsanstalten sind voll, aber es fehlt überall an Personal. Dadurch kommt unter anderem die Resozialisierung von Sträflingen kommt zu kurz.

weiterlesen...
Grizzlybär-Bestände in den Rocky Mountains erholen sich
Aus aller Welt

Es ist auf den ersten Blick eine gute Nachricht: Grizzlybären könnten bald nicht mehr als gefährdete Art gelten. Doch Naturschützer fürchten, was danach folgen könnte.

weiterlesen...