Wetter | Münster
18,3 °C

Tag der offenen Tür 2019 im Johannes Hospiz

Facebook Event: https://www.facebook.com/events/632592107224766/

Tag der offenen Tür in Haus und Garten am Samstag, 31.08.2019

Mit einem Gottesdienst in der Mutterhauskirche der Franziskanerinnen beginnt der Tag der offenen Tür im stationären Johannes-Hospiz.

Ab 11 Uhr beginnt der Tag im Garten mit einem Rückblick auf zwanzig Jahre Johannes-Hospiz:
31. August – das war der Gründungstag im Jahr 1999. Gründungsmitglieder und langjährige Mitarbeiter haben dazu das Wort, wenn Geschäftsführer Ludger Prinz gemeinsam mit Moderator Werner Schulze-Erdel den Tag eröffnet.

Informatives Programm in Haus und Garten
Auf der Bühne gibt es kurze Talkrunden zu verschiedensten Themen aus der Hospizarbeit. Werner Schulze-Erdel spricht mit Mitarbeitenden, ehrenamtlich Tätigen und Angehörigen über ihre persönlichen Erfahrungen und Eindrücke von der Arbeit im Johannes-Hospiz . Wer möchte, kann sich von kundigen
Mitarbeitenden die Einrichtung zeigen lassen. Es gibt ausreichend Gelegenheit zu Gesprächen mit Mitarbeitenden. Das Johannes-Hospiz möchte informieren und zeigen, welche wunderbare Arbeit hier von 28 hauptamtlich und mehr als 50 ehrenamtlich tätigen Mitarbeitenden geleistet wird. Aber wer nur schauen möchte, kann auch durch die Räumlichkeiten laufen und sich umsehen oder auch nur die Musik genießen. Es ist den Mitarbeitern wichtig, die Menschen mit dem Thema Hospiz vertraut zu machen.

Abwechslungsreiche musikalische Unterhaltung gibt es auf der Bühne im Garten des Johannes-Hospizes: Chansons im Wechsel mit Jazz, argentinische Tangomelodien und Musik von Udo Jürgens, gesungen vom Münsteraner Markus Sparfeldt stehen dabei im Mittelpunkt.

Hier ein Auszug aus dem Programm:
Die musikalische Unterhaltung beginnt um 11.45 Uhr nach einem offiziellen Teil mit Begrüßung, Ehrung einiger Mitarbeiter, einem fotografischen Rückblick auf 20 Jahre Johannes-Hospiz mit dem Chor des Hansa-Berufs- Kollegs. Die Sängerinnen und Sänger sind auch als Projektgruppe an der Gestaltung des Tages der offenen Tür beteiligt. Sie kümmern sich um Getränke und das Catering. Moderator Werner Schulze-Erdel wird den Gästen einige Mitarbeiter aus der Gründungszeit des Johannes-Hospizes vorstellen und mit ihnen darüber sprechen, wie alles angefangen hat und wie es damals war. Begleitend dazu werden Bilder aus den letzten zwanzig Jahren gezeigt.

Dann haben die Gäste ab 12.30 Uhr das große Vergnügen, Markus Sparfeldt mit einer Hommage an Udo Jürgens zu sehen und hören zu können. In den Pausen können Sie das leckere Angebot vom Grill genießen. Es gibt Bier eines ortsansässigen Braumeisters und die Mauritzer Weine aus dem Bocksbeutel.

Dann folgt gegen 14.30 Uhr Musik vom herzerfrischenden Duo „Brot und Tulpen“ – zwei Musikerinnen singen von der großen Liebe, vom Meer und von Männern. Zwei vielseitige Künstlerinnen präsentieren ihre Jazz-Chansons, mal deutsch, mal englisch oder auch brasilianisch präsentiert.

Zauberer Enrik Thier bietet ein spannendes Zauberprogramm und unterhält Groß und Klein mit magischen Tricks. Ein Büchertisch bietet allerhand Informationen für die Musikpausen. Wer möchte, kann auch die Mauritzer Weine probieren, die zugunsten des Johannes-Hospizes verkauft werden.

Am Nachmittag ab etwa 16 Uhr gibt es dann noch einen musikalischen Leckerbissen auf der Bühne: Die Banda: eine mehr als zehnköpfige Truppe engagierter MusikerInnen mit leichtem Hang zur Nostalgie und zur Emotionalität – Musik für Ihr Herz. Die Banda spielt argentinischen Tango und bekannte Filmmusik zum Ausklang des Tages im Garten des Johannes- Hospizes.

Wer darüber hinaus noch etwas Gutes tun möchte, das Johannes-Hospiz freut sich über jede Spende. 300.000 Euro müssen pro Jahr an Spenden ins Haus kommen und jeder Euro zählt, um die hier geleistete Arbeit zu unterstützen.

Teile diesen Artikel: