Aktuelles

Münsters Altstadt wird zur Festmeile

Münster feiert sein Stadtfest und alle sind zum Mitfeiern willkommen: Am Wochenende 7. bis 9. Juli verwandeln 13 Erlebnisinseln die Altstadt in eine große Festmeile. Das dreitägige Mitmach-Programm mit Musik, Kunst, Kultur und Sport richtet sich generationenübergreifend gleichermaßen an Familien, Paare und Singles.

Oberbürgermeister Markus Lewe: "Das Format für das Stadtfest 'Münster Mittendrin' hat ein Team aus dieser Stadt für diese Stadt entwickelt. 'Münster Mittendrin' ist das Original, es ist einmalig und nicht kopierbar. Es bringt Größen aus dem In- und Ausland zusammen mit Akteuren aus dieser Stadt auf die Bühne - von der jungen 'Jekiss'-Generation, die erfahren hat, was 'Jedem Kind seine Stimme' bedeutet, bis zu Münsters Superstar Roland Kaiser mit seinen 43 Jahren aktiver Karriere und über 90 Millionen verkauften Tonträgern."

Zum Verweilen und Flanieren, Mitmachen und Staunen laden sieben Bühnen-Schauplätze ein (Domplatz, Drubbel, Stadthaus1, Syndikatplatz, Dominikanerkirche, Erbdrostenhof und Aposto-Platz am Alten Steinweg). Dazu kommen kulinarische Meilen auf dem Prinzipalmarkt und der Rothenburg. Der Stubengassenplatz wird unter 120 Tonnen Sand mit Palmen und Liegestühlen zum "City-Beach" mit Menschenkicker-Fußballturnier und Astronauten-Trainingsgerät. Der Lambertikirchplatz präsentiert sich als gemütlicher "Westfälischer Biergarten", der Platz des Westfälischen Friedens zeigt sich als Kinder- und Familienerlebniswelt. Neu ist in diesem Jahr unter anderem eine Erweiterung des Familienprogramms auf dem Harsewinkelplatz. Dort gibt es beim Maxi-Sandkasten Kinderspaß mit Hüpfburg und Aktionen zum Malen und Mitmachen.

Glasperlenspiel, Nena und Roland Kaiser auf Domplatz
Die Hauptbühne befindet sich auf dem Domplatz. Hier (und nur hier) wird an den drei Abenden ein Kostenbeitrag erhoben. Jeweils 10 000 Karten gelangen in den Verkauf (9,90 Euro, je nach Vorverkaufsstelle ggf. plus Vorverkaufsgebühr). Am Freitagabend, 7. Juli, treten dort das Elektropop-Duo Glasperlenspiel ("Geiles Leben"), die finnische Pop-Sensation Alma ("Dye my hair", "Chasing Highs", "Karma") und Who killed Bruce Lee auf. Am Samstag ist mit Nena eine der erfolgreichsten Künstlerinnen der deutschen Unterhaltungsmusik zu Gast ("99 Luftballons", "Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann", "Liebe ist"); vorher spielen The Bollock Brothers und Lions Head. Den Schlusspunkt setzt am Sonntag einer der bekanntesten Protagonisten des deutschen Schlagers: Roland Kaiser.

Mitmachen und Erleben in vielen Facetten
Veranstalter des Festes ist die Stadt, Ausrichter die "Münster mittendrin GmbH". Hinter dieser steht ein erfahrenes und engagiertes Team aus der münsterschen Gastronomie- und Kulturszene. Geschäftsführerin Ana Voogd: "Besonders wichtig ist uns, die Bürger und Besucher zum Mitmachen und aktiven Erleben anzuregen. Das Mitmach-Spektrum reicht von musikalischen Aktionen ("Voice of Münsterland-Contest") über sportliche Aktivitäten ("Münster Menschenkicker Masters"), dem "Handwerk zum Anfassen", einer Stadtfest-Familienrallye und dem Hobby-Bücher- und Bouquinistenmarkt bis zur Aktion "Jugend für Münster".

Eröffnung ist am Freitag, 7. Juli, 17.30 Uhr, mit Oberbürgermeister Markus Lewe auf der Bühne vor dem Stadthaus 1 an der Klemensstraße. Die 13 Erlebnisinseln bieten am Freitag von 10 bis 24 Uhr, am Samstag von 11 bis 24 Uhr und am Sonntag von 10 bis 22 Uhr ein Programm. Einlass zu den Top-Acts auf dem Domplatz ist ab 18 Uhr. Nach der Devise "Sicherheit geht vor" werden die Besucherströme zum Domplatz an drei Einlassstellen geregelt und kontrolliert; Rucksäcke und Glasflaschen sind auf dem Domplatz nicht gestattet.

Alle Infos zu den 13 Erlebnisinseln, dem Bühnenprogramm und Anmeldung zu Mitmach-Aktionen: www.mittendrin.ms. Ein Programmheft liegt ab Mittwoch, 28. Juni, in der Münster-Information und an vielen weiteren Stellen aus.

Straßensperrungen für das Stadtfest
Münsters Altstadt verwandelt sich vom 7. bis 9. Juli in eine große Festmeile. Daher werden weite Teile der City zur autofreien Zone.
Schon ab Donnerstag, 6. Juli, 18 Uhr, bleiben die Klemensstraße, der Prinzipalmarkt und der Drubbel bis Höhe Neubrückenstraße gesperrt. Auf diesem Weg ist es nicht möglich, die Bogenstraße, den Alten Fischmarkt oder den Alten Steinweg zu befahren. Die Rothenburg ist ab der Königsstraße für den Autoverkehr abgebunden. Diese Regelungen gelten bis Montag, 10. Juli, 5 Uhr.

Der Domplatz mit Zufahrt Pferdegasse und Spiegelturm wird im Bereich der Pferdegasse gesperrt. Hier ist nur eine Durchfahrt für den Parkplatzsuchverkehr und Lieferverkehr möglich. Dies gilt für alle drei Veranstaltungstage von „Münster Mittendrin“ jeweils ab 17 Uhr. Die Post am Domplatz bleibt Freitag bis 18.30 Uhr erreichbar. Der samstägliche Wochenmarkt endet bereits um 13.30 Uhr.
An den drei Stadtfesttagen ist der Lieferverkehr von 6 Uhr bis 10 Uhr möglich.

Teile diesen Artikel: