6. Mai 2021 / Polizeimeldungen

Mit über 200 Stundenkilometern Verkehrsunfall verursacht

Fahrer pustet 1,72 Promille

Totalschaden

Foto (Polizeipräsidium Münster): Totalschaden des Range Rovers nach dem Aufprall mit ca. 230 Stundenkilometern


Ein 55-jähriger Mann aus Bramsche hat am Dienstagabend (4.5., 19:27 Uhr) auf der Autobahn 1 bei Greven unter Alkoholeinfluss einen Verkehrsunfall verursacht. Der Range Rover-Fahrer war nach eigenen Angaben mit 230 Stundenkilometern in Richtung Bremen unterwegs, als er unvermittelt auf das Heck eines Sattelzugs auffuhr. Bei der Unfallaufnahme rochen die Polizisten Alkohol in der Atemluft des 55-Jährigen. Ein freiwilliger Test zeigte 1,72 Promille. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Range Rover so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 45.000 Euro. Den Mann aus Bramsche nahmen die Beamten mit zur Wache. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Den Führerschein des 55-Jährigen stellten die Polizisten sicher. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren. 

Meistgelesene Artikel

„Hinhören statt wegschauen“
Allgemein

In der neuen Podcast-Reihe erzählen fünf Wohnungslose aus Münster ihre Geschichten

weiterlesen...
Weltpremiere: Der erste Whisky aus Münster
Genuss & Lifestyle

Münsteraner Finne Brauerei initiiert mit Hilfe der Feinbrennerei Sasse lokalen Single-Malt

weiterlesen...
Werden Sie Publikum des Jahres 2022 des Theater Münster!
Kultur

Mit einem Klick auf concerti.de unterstützen Sie Ihr Theater Münster

weiterlesen...

Neueste Artikel

Familie mit Messer attackiert - Polizei schießt auf Vater
Aus aller Welt

Ein getrennt von Frau und Kindern lebender Vater dringt mit einem Messer ins Wohnhaus seiner Familie ein und verletzt diese. Die herbeigerufene Polizei schießt den Mann an.

weiterlesen...
Studie zum Omikron-Ursprung: Entwicklung wurde übersehen
Aus aller Welt

Anfang November 2021 wurde in Südafrika erstmals die Corona-Variante B.1.1.529 nachgewiesen. Doch ein Forscher-Team der Charité weist nach: Omikron-Vorläufer gab es in Afrika schon deutlich früher.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie