6. Mai 2021 / Polizeimeldungen

Mit über 200 Stundenkilometern Verkehrsunfall verursacht

Fahrer pustet 1,72 Promille

Totalschaden

Foto (Polizeipräsidium Münster): Totalschaden des Range Rovers nach dem Aufprall mit ca. 230 Stundenkilometern


Ein 55-jähriger Mann aus Bramsche hat am Dienstagabend (4.5., 19:27 Uhr) auf der Autobahn 1 bei Greven unter Alkoholeinfluss einen Verkehrsunfall verursacht. Der Range Rover-Fahrer war nach eigenen Angaben mit 230 Stundenkilometern in Richtung Bremen unterwegs, als er unvermittelt auf das Heck eines Sattelzugs auffuhr. Bei der Unfallaufnahme rochen die Polizisten Alkohol in der Atemluft des 55-Jährigen. Ein freiwilliger Test zeigte 1,72 Promille. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Range Rover so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 45.000 Euro. Den Mann aus Bramsche nahmen die Beamten mit zur Wache. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Den Führerschein des 55-Jährigen stellten die Polizisten sicher. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren. 

Meistgelesene Artikel

Schwerer Raub auf Ankaufsgeschäft
Polizeimeldungen

Polizei sucht mit Phantombild nach Tatverdächtigem

weiterlesen...
Domplatz-Oase kommt zurück in die Innenstadt
Genuss & Lifestyle

80 Sitzplätze unter Linden ab dem 2. Mai

weiterlesen...

Neueste Artikel

Union für Verkaufsverbot von Lachgas an Minderjährige
Aus aller Welt

Es löst Glücksgefühle und Halluzinationen aus: Lachgas ist vor allem unter jungen Menschen als Partydroge zunehmend beliebt. Politiker und Ärzte warnen nun.

weiterlesen...
Erste Entwarnung nach Hochwasser im Südwesten
Aus aller Welt

Das Schlimmste ist vorbei. Dennoch wird die Wetterentwicklung im Saarland und in Teilen von Rheinland-Pfalz genau beobachtet. In der Oberpfalz reißt das Wasser Autos mit.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Schwerer Raub auf Ankaufsgeschäft
Polizeimeldungen

Polizei sucht mit Phantombild nach Tatverdächtigem

weiterlesen...