13. Februar 2021 / Allgemein

Mehrere tausend Kubikmeter Schnee abtransportiert

Bis zu 500 Kräfte sind im Einsatz

Schneeräumung

Foto (Stadt Münster): Auf der Fläche hinter dem Jovel am Albersloher Weg wird ein Teil der bereits abgefahrenen Schneemengen gelagert. 


Es geht mit aller Kraft weiter: Parallel zur kontinuierlichen Betreuung des Hauptverkehrsnetzes werden Nebenstraßenbereiche geräumt. Dass Schneesturm Tristan alles andere als ein "gewöhnlicher Wintereinbruch" war, zeigen mehrere tausend Kubikmeter Schnee, die die Teams allein innerhalb der letzten zwei Tage zu den insgesamt fünf Ablageflächen im Stadtgebiet transportiert haben.   

In Münster leisten aktuell rund 500 Einsatzkräfte Winterdienst. Neben den federführenden Abfallwirtschaftsbetrieben der Stadt Münster (AWM) sind das Mitarbeitende anderer städtischer Ämter, das Technische Hilfswerk (THW) sowie beauftragte Lohnunternehmen und Landwirte. "Seit Donnerstag ist das Team um 70 Kräfte des Bundeswehr-Dienstleistungszentrums Münster gewachsen, außerdem konnten wir zwei weitere Lohnunternehmen beauftragen", berichtet AWM-Betriebsleiter Patrick Hasenkamp.   

Dank der weiteren Unterstützung ist es jetzt eher möglich, die geräumten Schneeberge von verkehrswichtigen Straßen und den Buslinien überwiegend außerhalb des Berufsverkehrs abzutransportieren. Hintergrund: Alle Einsatzkräfte haben gesetzlich vorgeschriebene Ruhezeiten, unabhängig davon, wo sie angestellt sind. Die AWM-Teams sind zwar im Dreischichtsystem im Einsatz. Erste Priorität liegt für sie aber immer darauf, das Hauptverkehrsnetz, Buslinien und die in der Zuständigkeit der Stadt Münster liegenden Rad- und Gehwegbereiche im Winterdienst zu bedienen.   

Während auf den Radwegen Streusalz zum Einsatz kommt, sind es zum Schutz der Bäume auf der Promenade nur abstumpfende Mittel. "Wir haben die komplette Promenade heute mit einem Räumgerät vom Schneematsch befreit", berichtet Hasenkamp.   

Nebenstraßen werden nach dem Einsatzplan der AWM in der Priorität der Abfallabfuhr geräumt, die ab Montag (15.2.) wieder startet. In den Montagsrevieren sind erste große Bereiche geschafft. "Parallel sind bereits Teams in den Revieren, die Dienstag und Mittwoch auf dem Plan der Abfallabfuhr stehen. Die AWM werden zum Wochenende noch einmal detailliert zur Abfallabfuhr ab der kommenden Woche informieren.

Meistgelesene Artikel

„Hinhören statt wegschauen“
Allgemein

In der neuen Podcast-Reihe erzählen fünf Wohnungslose aus Münster ihre Geschichten

weiterlesen...
Weltpremiere: Der erste Whisky aus Münster
Genuss & Lifestyle

Münsteraner Finne Brauerei initiiert mit Hilfe der Feinbrennerei Sasse lokalen Single-Malt

weiterlesen...
Werden Sie Publikum des Jahres 2022 des Theater Münster!
Kultur

Mit einem Klick auf concerti.de unterstützen Sie Ihr Theater Münster

weiterlesen...

Neueste Artikel

Familie mit Messer attackiert - Polizei schießt auf Vater
Aus aller Welt

Ein getrennt von Frau und Kindern lebender Vater dringt mit einem Messer ins Wohnhaus seiner Familie ein und verletzt diese. Die herbeigerufene Polizei schießt den Mann an.

weiterlesen...
Studie zum Omikron-Ursprung: Entwicklung wurde übersehen
Aus aller Welt

Anfang November 2021 wurde in Südafrika erstmals die Corona-Variante B.1.1.529 nachgewiesen. Doch ein Forscher-Team der Charité weist nach: Omikron-Vorläufer gab es in Afrika schon deutlich früher.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kasper und die gestohlene Schatzkiste
Allgemein

Aufführungen im Stadtmuseum Münster

weiterlesen...
Von Tür zu Tür für die gute Sache
Allgemein

Schüler spenden für Pelikanhaus

weiterlesen...