13. April 2022 / Allgemein

Mathilde-Anneke-Gesamtschule: Gebäudelandschaft nimmt Formen an

Technischer Innenausbau läuft

Mathilde-Anneke-Gesamtschule

Foto (Stadt Münster / MünsterView): Eindruck aus luftiger Höhe: Das Gebäudeensemble der Mathilde-Anneke-Gesamtschule nimmt Gestalt an.


Eindrucksvoll zeigt sich aus der Luft, wie die Schullandschaft der Mathilde-Anneke-Gesamtschule künftig aussehen wird: Die bereits fertiggestellte Vierfach-Sporthalle, die neuen Schulgebäude, bestehend aus Haupthaus mit Verwaltung, Fachräumen und Mensa sowie drei Lernhäusern, sowie der Altbau der ehemaligen Fürstin-von-Galitzin-Schule, der noch zum Oberstufenhaus umgebaut wird.

Beim neuen Gebäude ist der Rohbau inzwischen vollständig abgeschlossen, und auch die 6100 Quadratmeter umfassende Holz-Fassade ist zum Großteil angebracht. Im Inneren der Gebäude läuft die technische Ausstattung – zum Beispiel die Elektro- und Lüftungsarbeiten. Dort, wo die Elektroarbeiten abgeschlossen sind, wird der Estrich gelegt. Ein besonderer Kraftakt steht Anfang Mai an: Dann werden die vier bis sechs Tonnen schweren Innentreppen montiert.

Bei den Lernhäusern werden aktuell die Dächer gedämmt, später werden sie noch begrünt, und die Photovoltaikanlage wird aufgestellt. Die großen begrünten Dachflächen schaffen einen Ausgleich für die versiegelten Flächen und ein positives Mikroklima.

Meistgelesene Artikel

UKM-Erweiterung: Stadt informiert über Planungsverfahren
Allgemein

Pläne des Universitätsklinikums erfordern Änderung des Bebauungsplans

weiterlesen...
Riesige Bandbreite polizeilicher Ermittlungen
Polizeimeldungen

Schusswaffeneinsatz nach Verfolgungsjagd als spektakulärster Einsatz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mindestens 2000 Mitarbeiter fehlen in Gefängnissen
Aus aller Welt

Die Gefängnisse und Justizvollzugsanstalten sind voll, aber es fehlt überall an Personal. Dadurch kommt unter anderem die Resozialisierung von Sträflingen kommt zu kurz.

weiterlesen...
Grizzlybär-Bestände in den Rocky Mountains erholen sich
Aus aller Welt

Es ist auf den ersten Blick eine gute Nachricht: Grizzlybären könnten bald nicht mehr als gefährdete Art gelten. Doch Naturschützer fürchten, was danach folgen könnte.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kanalpromenade: Deutlich mehr Radfahrende seit der Umgestaltung
Allgemein

Verbreiterung, Asphaltierung und Beleuchtung sorgen für sichere und komfortable Mobilität

weiterlesen...
Mord an Münsteraner Momfluencerin
Allgemein

"MagicMom“ - Der neueste Tatort mit Thiel & Boerne

weiterlesen...