3. Juni 2024 / Kunst & Kultur

Kunst und Kreativität außerhalb des Klassenzimmers

Jury wählt 27 Projekte für das Landesprogramm „Kultur und Schule“ aus

Foto (Stadt Münster / Reiners): Die Jury der Stadt Münster für das Landesprogramm "Kultur und Schule" hat für das kommende Schuljahr 27 Projekte ausgewählt: (vorne v.l.) Angelika Weide, Steffi Köhler und Martin Giesecke, (Mitte v.l.) Frauke Schnell, Cornelia Kupferschmid und Hilla Thesing sowie (hinten v.l.) Susanne Wegmann, Thomas Philipzen und Stephan US.


Theater, Tanz, Literatur, Bildende Kunst oder Musik: Im Landesprogramm "Kultur und Schule" werden Künstlerinnen und Künstlern aller Kultursparten gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen aktiv. Ihre Angebote finden an allen Schulformen regelmäßig und außerhalb des Unterrichts statt. Die Jury des städtischen Kulturamtes hat für das Schuljahr 2024/25 insgesamt 27 Projekte für eine Förderung ausgewählt. 

Die Vielfalt der Angebote ist wie in den vergangenen Jahren groß: Schülerinnen und Schüler können ihre Verbindung zu Tieren künstlerisch darstellen, sie lernen Techniken der Bildhauerei und des Druckhandwerks kennen und testen künstlerische Ausdrucksformen verschiedener Kulturen. Ein Schulprojekt befasst sich mit der Verrohung der Sprache, ein anderes mit Ängsten und Zukunftsvisionen von Jugendlichen. Es entstehen Theaterstücke, Skulpturen, Lieder und Multimedia-Kunstwerke.  

Die ausgewählten Anträge stammen von Künstlerinnen und Künstlern, die schon mehrmals Projekte für "Kultur und Schule" entwickelt haben, sowie von Neueinsteigerinnen und Neueinsteigern, die spannende Perspektiven für die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer bieten. "Wir freuen uns auf anregende Projekte und hoch motivierte Kunstschaffende", sagt Kulturamtsleiterin Frauke Schnell stellvertretend für die gesamte Jury. "Wir sind gespannt auf das, was fernab vom Unterricht an Kreativität, Ausdrucksfähigkeit und künstlerischer Technik wachsen kann."

Jedes der 27 Projekte führen die Kulturschaffenden an einer Partnerschule regelmäßig und außerhalb des Unterrichts durch – ohne Benotung. Einige Angebote dauern ein ganzes Schuljahr lang, andere sind Blockprojekte. Die Entscheidung über die Auswahl der Projekte wird den Antragstellerinnen und Antragstellern vor den Sommerferien mitgeteilt. Das Land NRW stellt zur Realisierung der Konzepte 80.000 Euro zur Verfügung.

Meistgelesene Artikel

Zeitplan für nächste Schritte zum Ausbau des Stadions an der Hammer Straße steht
Sport

Stadt rechnet mit Abschluss des Vergabeverfahrens im September / Finanzamt bestätigt Auffassung der Verwaltung

weiterlesen...
Konzert
Kunst & Kultur

Eintauchen in die Tiefen des Ozeans mit Live-Musik im LWL-Planetarium

weiterlesen...
Telenotarzt-Zentrale in Münster startet Probebetrieb
Fit & Gesund

Gemeinsames Rettungsdienst-Netzwerk von Münster und den Kreisen Borken, Coesfeld, Recklinghausen, Steinfurt und Warendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Stare im Windkanal: Immer dem Leitvogel hinterher
Aus aller Welt

Vögel, die in Formation einem Leitvogel folgen, profitieren auf verschiedene Weise. Einen klaren Vorteil zeigen Messungen mit Staren im Windkanal.

weiterlesen...
Gewalt gegen Polizei: GdP fordert Debatte zu Ausrüstung
Aus aller Welt

Hamburg, Niedersachsen, Bayern: Nach dem tödlichen Angriff auf einen Polizisten in Mannheim waren Beamte auch am Wochenende bei Einsätzen Bedrohungen und Gewalt ausgesetzt. Ihre Gewerkschaft stellt nun eine Forderung.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

„Kunst am Rand“ macht ganz Kinderhaus zur Open-Air-Ausstellung
Kunst & Kultur

Kunstschaffende zeigen vom 16.06. bis zum 29.09. Werke im öffentlichen Raum / Rundweg führt zu Fotografien, Skulpturen, Installationen und Videokunst

weiterlesen...
Stadt und Land werden zur Bühne
Kunst & Kultur

Das Stadtensemble hat ein Abspielnetzwerk initiiert, das kommenden Sonntag in 11 Stadtteilen Münsters mit den STERNSTUNDEN seinen Auftakt erfährt

weiterlesen...