25. Juli 2023 / Politik

Kinder aus Winnyzja in Münster zu Gast

Einwöchige Erholungsfreizeit im Rahmen der Solidaritätspartnerschaft

Winnyzja

Foto (Stadt Münster/MünsterView): Eine Delegation aus Münsters ukrainischer Solidaritätspartnerstadt Winnyzja ist im Friedenssaal im Historischen Rathaus empfangen worden. Das Büro Internationales der Stadt Münster hat auf Wunsch der Stadt Winnyzja eine Freizeitprogramm für Kinder aus Winnyzja organisiert. Foto (von links): Tetiana Vikulova (Deutschlehrerin am Lyceum №2), Christiane Lösel (Büro Internationales, Stadt Münster), Nataliia Lohinova (stellvertretende Direktorin für Bildungsarbeit am Oleksandr Sukhomovsky Lyceum No. 7), Nataliia Perekrestenko (Leiterin der Abteilung für Bildung und außerschulische Arbeit der Bildungsabteilung des Stadtrats von Winnyzja), Bürgermeisterin Angela Stähler, Stadt Münster. 


Bürgermeisterin Angela Stähler hat am Montag, 24. Juli, eine Delegation aus Münsters ukrainischer Solidaritätspartnerstadt Winnyzja im Friedenssaal im Historischen Rathaus in Empfang genommen. Die Gäste begleiten eine Gruppe von 44 Kindern aus Winnyzja, die vom 23. bis zum 31. Juli im Rahmen einer Erholungsfreizeit in Münster zu Besuch sind. Das Büro Internationales im Amt für Bürger- und Ratsservice der Stadt Münster hat die Freizeit auf Wunsch der Stadt Winnyzja organisiert. Die beiden Städte möchten den Kindern im Alter zwischen zehn und 14 Jahren durch ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm eine kurze Ablenkung vom Krieg in der Heimat ermöglichen.

In den kommenden Tagen stehen unter anderem ein Besuch beim Atlantis Kindercamp im Wienburgpark, auf dem Mühlenhof und beim NABU-Münsterland auf dem Programm. Der Ukraine in Not e.V., der Ukrainische Sprache und Kultur e.V., der Arbeiter-Samariter-Bund RV Münsterland e.V. und die Universität Münster unterstützen die Stadt bei der Programmgestaltung.

Zeitgleich zum Freizeitprogramm für die Kinder tauschen sich deren Begleiterinnen mit städtischen Vertreterinnen und Vertretern zum Thema Schule und Kindergesundheit aus. Neben Fachgesprächen steht dazu auch ein Besuch beim Kardinal-von-Galen-Gymnasium in Hiltrup an.

Fragen zur Solidaritätspartnerschaft mit Winnyzja beantwortet Lisa Reiners vom Büro Internationales per E-Mail an reiners@stadt-muenster.de oder telefonisch unter 0251 492 3353.

Meistgelesene Artikel

Tag der offenen Tür bei den awm in Coerde
Allgemein

Am Sonntag, 21. April, von 11 bis 17 Uhr / Stündlicher Shuttleservice mit Doppeldecker-Bus vom Hauptbahnhof und zurück

weiterlesen...
Schwerer Raub auf Ankaufsgeschäft
Polizeimeldungen

Polizei sucht mit Phantombild nach Tatverdächtigem

weiterlesen...
Kronprinzenstraße: Asphalt ersetzt Kopfsteinpflaster
Allgemein

Baumaßnahme am 23. und 24. April / Mehr Komfort für Radfahrerinnen und Radfahrer

weiterlesen...

Neueste Artikel

Scholz im Hochwassergebiet erwartet - Warnungen aufgehoben
Aus aller Welt

Im Saarland fällt enorm viel Regen, Polizei und Feuerwehr sind im Dauereinsatz. Das Ausmaß der Schäden wird wohl erst am Tag danach sichtbar. Kanzler Scholz reist heute in das betroffene Gebiet.

weiterlesen...
Etliche Großstädte ohne Public Viewing zur EM
Aus aller Welt

In Fußball-Deutschland steht Public Viewing für kultiges Rudelkucken auf prall gefüllten Innenstadt-Plätzen. Doch diesmal winken etliche Großstädte beim Thema EM-Massenevent ab.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Gemeinsam für mehr Klimaschutz: Münsterländer Kommunen bekennen sich zur regionalen Zusammenarbeit
Politik

65 Städte und Gemeinden unterzeichnen Kommuniqué beim Klimagipfel

weiterlesen...
Stadt treibt Neubau der Melanchthonschule in Coerde voran
Politik

Rat entscheidet am 19. Juni über Baubeschluss / Verwaltung schlägt zeitnahe Videoüberwachung an der Schule vor

weiterlesen...