17. April 2019 / Rund ums Wohnen

Gütesiegel für vorbildlich sanierte Altbauten

Stadtrat Matthias Peck lobte umweltbewusste Hausbesitzer

Altbau Gütesiegel

Foto (Stadt Münster): Bei einer Feierstunde im Rathaus-Festsaal nahmen die Eigentümerinnen und Eigentümer die von der Stadt verliehenen Gütesiegel für vorbildlich sanierte Altbauten entgegen.


Mit dem Gütesiegel für vorbildlich sanierte Altbauten zeichnete die Stadt bei einer Feierstunde im Rathaus-Festsaal 81 Projekte aus, die mit Zuschüssen aus dem Programm "Energieeinsparung und Altbausanierung" gefördert worden waren. Stadtrat Matthias Peck überreichte die Gütesiegel und bedankte sich bei den Eigentümerinnen und Eigentümern für ihr Klimaschutz-Engagement.  "Das Gütesiegel ist mit klaren Vorgaben für die Sanierung verknüpft. Die sanierten Altbauten tragen erheblich zur Verringerung des CO2-Ausstoßes in der Stadt bei", erläuterte Matthias Peck. "In der Gebäudesanierung liegen enorme Klimaschutz-Potenziale. Deshalb kommt dem Bauen und Sanieren im städtischen Masterplan '100 % Klimaschutz' eine große Bedeutung zu."

Das Gütesiegel steht auch für den nachhaltigen Werterhalt der Immobilien. Als hochwertige Glasplakette, die die jeweilige Hausnummer trägt, wird es zu einer individuellen Visitenkarte für das sanierte Gebäude.

Nach der Gütesiegel-Verleihung stellten beim "Markt der klimaschonenden Möglichkeiten" verschiedene Anbieter ihre Produkte und Dienstleistungen vor (nachhaltige Wanderreisen, ökologische Baustoffe, Elektrofahrräder, Photovoltaik).  Außerdem hielt Prof. Konrad Mertens einen Vortrag zum Thema "Solarenergie und Klimaschutz".

Hausbesitzer, die sich um das Gütesiegel der Stadt Münster bewerben möchten, müssen u.a. zwei Dinge beachten: Das Haus muss vor 1995 erbaut worden sein und die Sanierung muss eine gute Energieeffizienz aufweisen. Häuser, die mit Fördermitteln der Stadt Münster saniert worden sind, nehmen automatisch am Bewerbungsverfahren teil. Ausführliche Informationen zum Gütesiegel Altbau und zum städtischen Förderprogramm gibt es im Internet unter www.klima.muenster.de. 

Meistgelesene Artikel

„Hinhören statt wegschauen“
Allgemein

In der neuen Podcast-Reihe erzählen fünf Wohnungslose aus Münster ihre Geschichten

weiterlesen...
Weltpremiere: Der erste Whisky aus Münster
Genuss & Lifestyle

Münsteraner Finne Brauerei initiiert mit Hilfe der Feinbrennerei Sasse lokalen Single-Malt

weiterlesen...
Werden Sie Publikum des Jahres 2022 des Theater Münster!
Kultur

Mit einem Klick auf concerti.de unterstützen Sie Ihr Theater Münster

weiterlesen...

Neueste Artikel

Familie mit Messer attackiert - Polizei schießt auf Vater
Aus aller Welt

Ein getrennt von Frau und Kindern lebender Vater dringt mit einem Messer ins Wohnhaus seiner Familie ein und verletzt diese. Die herbeigerufene Polizei schießt den Mann an.

weiterlesen...
Studie zum Omikron-Ursprung: Entwicklung wurde übersehen
Aus aller Welt

Anfang November 2021 wurde in Südafrika erstmals die Corona-Variante B.1.1.529 nachgewiesen. Doch ein Forscher-Team der Charité weist nach: Omikron-Vorläufer gab es in Afrika schon deutlich früher.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Immobilienmakler: Pro und Contra
Rund ums Wohnen

„Brauche ich überhaupt einen Makler oder schaffe ich das auch alleine?“

weiterlesen...
Energetisch sanieren: Themenabend mit Baubesichtigung
Rund ums Wohnen

Stabsstelle Klima lädt am 18. Oktober in die Siedlung Dachsleite in Coerde ein

weiterlesen...